Date: 13.3.2017 / Article Rating: 4 / Votes: 723
Lapse.professay.info #Essay word analyzer

Recent Posts

Home >> Uncategorized >> Essay word analyzer

Essay word analyzer

Oct/Fri/2017 | Uncategorized








Analyze My Writing

Essay word analyzer

Essay Writing Service -
Text and word analyzer | Lexicool

artist online resume Matthew Dehaemers received his BFA from Creighton University and an MFA from the University of analyzer Wisconsin. His national public art commissions include the recent work Confluence of Place and Time for vietnam Casper, Wyoming as well as Patterns of Energy commissioned by the Missouri Department of word Transportation. Matt is embarking on a new body of utopian society essay personal work inaugurated with the sculptural work Descendants. Word Analyzer? Dehaemers has also continued to produce unique issue focused installations for war thesis various art center such as Project Reclamation for essay word analyzer the Leedy-Voulkos Arts Center, Watered Down for vietnam war thesis the Creighton University Lied Center and essay word, (402)Disconnect/Reconnect for the Bemis Center for binding service in london Contemporary Art among others. He has been awarded the Kansas Arts Commission Fellowship Award, the Joan Mitchell Fellowship, four Public Art Network Recognitions, an essay word, NAACP Community Contribution Award as well as numerous residencies. Public Finalist • Transfer Station Recycle Center • Seattle, WA. Public Installation • Bank of vietnam America Plaza Buildings • Charlotte, NC. Public Art Commission • Housing the Art of essay analyzer Possibilities • Casper, WY. Public Art Finalist • Kansas City Power and Light Substation • Kansas City, MO. Society For? Public Art Commission • Rock Port Welcome Center--MODOT • Joplin, MO. Public Art Finalist • Firefighters Memorial-KCMO 1% for Art • Kansas City, MO.

Public Art Finalist • Nebraska 1% for essay analyzer Public Art-UNL project • Lincoln, NE. Public Art Commission • Johnson County Art Commission • Olathe, KS. Project Founder • Project Reclamation, Benefit for Joplin/Leedy-Voulkos Art Center • Kansas City, MO. Public Art Finalist • New Wishard Hospital • Indianapolis, IN. Public Art Commission • KCATA • Kansas City, MO. Art Installation • Creighton University • Omaha, NE. Art Commission • Regis Jesuit High School • Aurora, CO. Public Art Commission Finalist • Jackson South Hospital • Miami, FL-- 2 projects. Public Art Commission Finalist (collaboration) • Wayne State College • Wayne, NE. Public Art Commission Finalist • Speer Blvd. • Denver, CO.

Public Art Commission Finalist • Eldorado Fire Station • Scottsdale, AZ. Public Art Commission Finalist • Petaluma Fire Station • Petaluma, CA. Public Art Commission Finalist • Johnson County Art Commission • Olathe, KS. Expository? Public Art Commission • I-44 Welcome Center--MODOT • Joplin, MO. Art Installation • Bemis Center for Contemporary Art • Omaha, NE. Public Art Commission Semi-Finalist • HUX Cancer Center • Terre Haute, IN. Word Analyzer? Mural Commission • Rockhurst Preparatory School • Kansas City, MO. Installation • Delaware Center for Contemporary Art • Wilmington, DE. Funded by scientific essay National Endowment of the essay word, Arts, Puffin Foundation, Astra-Zeneca. Outdoor Installation • The Art Complex• Duxbury, MA.

Group Exihibition • Leedy-Voulkos Gallery • Kansas City, MO. Binding Service? Vermont Studio Center Residency Full-Fellowship • Joan Mitchell Foundation. Outdoor Art Installation • Kimmel-Harding Arts Center • Nebraska City, NE. Public Art Commission Finalist • H R Block Headquarters • Kansas City, MO. Commission • Centurions-Kansas City Chamber of Commerce • Kansas City, MO. Smoky Hill River Festival Art Commission • Salina Arts Humanities • Salina, KS. Public Art Finalist • Leawood Arts Council • Leawood, KS. Essay? Barbershop Installation • Barbershop Gallery • Kansas City, MO. Temporary Sculpture Commission • Leawood City Hall • Leawood, KS.

Flight 93 International Memorial Design Competition Entry • Somerset, PA. Alzheimer’s Awareness sculpture• Alzheimer Association • traveling sculpture. Essay? --Pittsburg State- Pittsburg,KS /University of Kansas-Lawrence, KS/CMSU-Warrensburg, MO. Bartle Hall Public Art Semi-Finalist • Municipal Arts Commission • Kansas City, MO. Smoky Hill River Festival Art Commission • Salina Arts Humanities • Salina, KS. Joan Mitchell Fellowship Winner Group Exhibit • Cue Gallery • Chelsea, NY. Word? Two Sides of the Same Track • Outdoor video sculpture • Kansas City, MO. Bridge Project Public Art Finalist • Municipal Arts Commission • Kansas City, MO. Formal Write? Memory Exhibition Commission • Salina Arts Center • Kansas City, MO. Greater Midwest International Exhibition • CMSU Art Center • Warrensburg, MO.

Work Selected by essay word Douglass Freed, Director of the vietnam war thesis, Daum Museum of word Contemporary Art Sedalia, MO. Work selected by Jan Schall, curator of vietnam war thesis contemporary art, Nelson-Atkins Museum of Art. Midwest Regional Art Exhibition • Kansas City Artist Coalition • Kansas City, MO. Best in Show Award • Juried by word Debra Singer curator of the Whitney Museum, NY. World Trade Center Memorial Competition • memorial design submission. Avenue of the Arts • public art installation • Kansas City, MO Budget. Manna • artist in resident exhibition • St.

Vincent College • Latrobe, PA. Arts Incubator group exhibition • Sept/Oct. •Kansas City, MO. Infrastructure Reexamined III • Installation • Beaver Dam, WI. M.F.A. Exhibition • Dialogues • University of Wisconsin • Madison, WI.

156 Miles to Madison Group exhibition • Wood Street Gallery • Chicago, IL. Formal? The Otherwise Gallery group exhibition • East Lansing, MI. Infrastructure Reexamined I II • Installation • Madison Argyle, WI. Students for Students in the Visual Arts • Madison, WI. Sculpture Commission • Argyle High School • Argyle, WI. B.F.A. Exhibition • Corpum:Transfigurations • Creighton University • Omaha, NE. Awarded Professional Artist Studio Residency • Studios Inc. Essay? • Kansas City, MO. “Nereid Beckon”-an outdoor public art installation reflecting the history of utopian society essay Grosse Pointe lighthouse, Lake Michigan and the community of essay people living there. --selected as one of the top innovative public art pieces of 2008 in the U.S. by Janet Echelman and essay, Mildred Howard.

2007 Year in Review • Public Art Network Recognition. “The Will Brown Project”-an outdoor public project reflecting on the horrific lynching of essay William Brown. --selected as one of the dissertation binding service in london, top innovative public art pieces of word 2006 in the U.S. by Larry Kirkland and Miwon Kwon. 1% for example english essay Art Public Art Commission • Kansas City, MO Municipal Art Commission. Analyzer? 2006 Year in Review • Public Art Network Recognition. “Trifecta of Oakdale”-a series of large scale pixilated floating murals. Of An English? --selected as one of the word, top innovative public art pieces of 2005 in the U.S. by Mary Miss and for an, Robert Rindler. “Epicenter” and “25 road signs into Portage des Sioux” two public art installations for the Lewis and word analyzer, Clark national bicentennial. Literature? --both selected as one of the essay, top innovative public art pieces of 2004 in the U.S. by Donald Lipski and Sherry Wagner. Vietnam War Thesis? “Point of Departure” public art installation. --selected as one of the top 39 innovative public art pieces of 2003 in the U.S. by Artist Ellen Driscoll and Sculpture Magazine Editor Glen Harper.

2004 Kansas Arts Commission Fellowship Award for 3-D media • Topeka, KS. Essay Analyzer? Salina Arts Center Commission for Memory Exhibition • Salina, KS. River Market Midwest Regional Exhibition Best in Show Award • Kansas City, MO. Kansas City Artist Coalition Gallery: Awarded best in show by Debra Singer curator of the Whitney Museum, New York City and Whitney Biennial 2004. One of eight nationwide M.F.A. Vietnam? graduates awarded this annual fellowship. The Temkin Award • University of Wisconsin • Madison, WI. Dedaulus Fellowship Finalist • New York, NY. Kemper Knapp Foundation Grant Award • University of Wisconsin • Madison, WI.

Developed a mentoring outreach project between graduate students and essay word, high school students. Coordinate/Oversee art facilitators and the program taking place at over 20+ metro area sites. Service? Co-funded by the National Endowment of the Arts, Missouri Arts Council, New England Foundation for the Arts, National Assembly for State Art Organizations. Artist-in-Residence • St. Word? Vincent College • Latrobe, PA. Expository Essay? Teaching an undergraduate course and word analyzer, develop solo exhibition. Founder • Students for Students in the Visual Arts • Madison, WI. Designed and executed an original, mentoring, outreach project between graduate students and high school students.

It is now an war thesis, annual outreach program. Assistant to the contemporary Native American artist Truman Lowe fabricating his exhibition entitled, Remembrance, Madison Arts Center. Storytellers Inc. Community Arts Organization • Kansas City, KS. Word? Assist in vietnam, facilitating inner city youth in a collaborative book project.

The Boys and Girls Club of Kansas City • Kansas City, KS Kansas City, MO. Initiated art programs serving inner city youth. Nelson Atkins Museum of word analyzer Fine Art Foundation Arts Program • Kansas City, MO. Americorp Mercy Corp. Vietnam? • St. Michael High School • St. Michael, AZ. Essay Word Analyzer? VISITING ARTIST / RESIDENCY/ART JUROR. For? JCCC-Nerman Museum of Contemporary Art • Visiting Artist • Overland Park, KS. University of word analyzer Alabama • Visiting Artist • Tuscaloosa, AL. Essay? Kemper Museum of Contemporary Art • Artist Speaker • Kansas City, MO. Citizen Adivsory Panel / Visual Arts Grants • Missouri Arts Council • St.

Louis, MO. Emporia State University • Visiting Artist • Emporia, KS. Analyzer? Delaware Center for Contemporary Art• Residency • Wilmington, DE. University of Delaware • Visiting • Newark, DE. The Art Complex • Residency • Duxbury, MA. Write? Vermont Studio Center• Residency • Johnston, VT.

Miami University of word Ohio• Visiting Artist • Dayton, OH. Kimmel-Harding Arts Center • Residency • Nebraska City, NE. Kansas City Art Institute • Professional Practices • Kansas City, MO. State of Kansas Art Fellowships• Selection Committee Juror • Topeka, KS. Kemper Museum of Contemporary Art • Artist Speaker • Kansas City, MO. Lewis and Clark Bicentennial Commemoration • Residency • St. Louis, MO. Salina Art Center • Residency • Salina, KS. Example Of An? St.

Vincent College Department of Fine Arts • Residency • Latrobe, PA.

Write My Research Paper -
Paper Checker | Online Proofreader …

French Essay On Myself Essays and Research Papers. nowadays. Essay Word! It is for, transparent. Most homes have connected computers or Internet-enabled devices and internet is available anywhere. As prices of technology . Essay Word Analyzer! drop, computers and digital devices may replace television as we know it. As Jan Hawing said on his essay found on The World at Your Fingertips: Education Technology Opens Doors, how technology brings the empowerment into the hands of a thesis statement expository people using it. Integration Integration is the process of essay word analyzer inter-connecting one system with another system in essay formal write order. Data integration , Data management , Enterprise application integration 1228 Words | 6 Pages.

French and Indian War Essay The French and Indian War (or the Seven Years War), one of the bloodiest wars in the . 18th century, took place from word 1756 to 1763. This war was the product of an imperial struggle between France and England over colonial land, wealth, and some say to even prove dominance within their rivalry. France and England were the war thesis “world leaders” at this time and with the start of the 13 colonies in essay word analyzer North America, they both saw a great opportunity to expand land holdings and to spread. Canada , Europe , French and Indian War 731 Words | 2 Pages. Hi, I am an international student from Czech Republic and I am applying for college preparatory boarding school in USA. This is my short essay . (100-200 words), topic is Tell us about yourself and why you would like to become a part of formal write our school family. My story is similar like the story of thousand of other children: My father struggled with alcohol and drug problems which caused him to leave my mother and me, so I grew up with only my mother. Nevertheless, I realized what I want from my.

Boarding house , Boarding school , English language 971 Words | 3 Pages. ?Study of French Culture Final Essay Introduction When looking through French history during the . Versailles Period, there’s something attracts me a lot: it seems that “mistress” plays an important role throughout the history. It’s an interesting phenomenon as the word analyzer word “mistress” tends to be related with “secret” in many cultures. While in French culture, there’s even a word “Maitresse-en-titre” which means “official mistress” 1. It seems that you cannot speak about a king without. Francois Boucher , Louis XIV of France , Louis XV of France 925 Words | 3 Pages. ? French Essay Dans mon ecole de reve, nous aurions un studio pour mixer de la musique parce que je trouve cela tres agreable.

A . l'heure actuelle j'ai beaucoup de tests pour les quels je dois etudier. L'annee prochaine, je vais faire mes GCSE et je vais continuer a etudier l'anglais, les mathematiques, la biologie, la physique, la chimie et la religion parce qu'ils sont obligatoires. Je dois aussi etudier l'EPS, PSHEE et education civique. Scientific! Les autres matieres suivantes: l'histoire, le francais. France , Trigraph 1141 Words | 3 Pages. The French legal system essay Britain is a common law country in which the system of justice depends heavily on essay word custom and . Dissertation Binding! precedent.

By contrast, France is a civil law country where the word analyzer legal system is based entirely on utopian a body of essay word written law commonly called the essay for Code of Law. Essay Word Analyzer! This translates into less reliance on case law, no straight precedent rule, and to simplify matters, no need in contracts for providing for every single occurrence, which means that a standard agreement might well be ten. Civil law , Codification , Common law 1272 Words | 4 Pages. ?The Impact of the example of an english essay Declaration of the Rights of Man and Citizen on the French Revolution Course: HIST 1801E Major Issues In World History . By: Andrew Grossman- 250790710 Professor: Dr. Reid-Maroney Due date: October 15, 2014 Chapter 16: “Atlantic Revolutions, Global Echoes” Document 16.1: The French Revolution and the “Rights of Man” German philosopher and revolutionist Karl Marx once said, 1“It is not history which uses men as a means of achieving - as if it were an.

Age of Enlightenment , Declaration of the Rights of Man and of the Citizen , Democracy 1343 Words | 6 Pages. Some of the following content has been altered to maintain anonymity. MSU standards for intellectual honesty apply to analyzer scholarship application . essays . Essays copied in whole or in part from scientific these samples or any other applicant’s work will be rejected and may result in essay word analyzer disciplinary action. Essay #1 Score: 4.0 For as long as I can remember I’ve known what I wanted to do with my life. Science has always been a passion of mine, and medicine in dissertation binding in london particular has interested me for some time. Dedicating. College , Experience , German language 1196 Words | 4 Pages.

revolutions was the French Revolution because it came with many consequences and influences. Nothing else like this had ever happened this . powerful to essay word change the political status quo. Dissertation Service! Many people surprisingly don’t know how the French Revolution started but through this paper we will be learning more about it. Starting in 1789 through 1794 the people of France dethroned and essay analyzer, arrested their king Louis XVI, took apart his monarchy, and executed him, his wife, and thousands of nobles. Vietnam! The French people then. Demographics of France , Estates of the realm , France 1127 Words | 4 Pages.

EssayForum Unanswered [2] / Urgent [3] Home / Speeches / 'Good morning friends!'; Introducing Myself - college speech . answers: 2 Sarath Kumar Oct 31, 2013, 11:19am #1 Introducing Myself - college speech Good morning friends! My name is Sarath Kumar. I'm going to introduce myself.I have born and grown up in Vizianagaram and essay, I'm studying first year BSC computer science in this prestigeous college, Vizianagaram. As for my family, I've just one brother older than me. Dissertation Binding! My father.

1995 singles , Attention , Employment 746 Words | 3 Pages. ?1. FRENCH AND INDIAN WAR (1754–1763) The French and Indian War (1754–1763) was the last of a series of great colonial wars that . stretched for almost a hundred years and disrupted settlements throughout North America. It marked the end of the French empire in analyzer North America and the beginning of example English domination of the continent. It also emphasized the differences between Englishmen and colonists and laid the groundwork for the drive toward independence, culminating in the American Revolution (1775–1783). Appalachian Mountains , Canada , French and Indian War 1384 Words | 3 Pages. the incentive to go against analyzer the monarchy. Historical evidence suggests that Marie Antoinette betrayed France in the soul aim to bring back absolute monarchy. . Apparently, she sent details of French military plans to the Austrians.

This claim is supported by Source 2, where Marie Antoinette “had discussed French military strategic nuggets of military information in a thesis statement letters to essay Axel von Fersen”; it showed the monarchy as traitors to creating a thesis for an essay the Revolution. This put Marie in a bad light with her family declaring. Absolute monarchy , Constitutional monarchy , Head of state 1420 Words | 4 Pages. Causes and Outcomes of the French Revolution Essay. Causes and Outcomes of the French Revolution A common theme of the historical French Revolution of the late 1700s is the . bloodshed associated with a new execution device developed by Antoine Louis, the guillotine (Acton).

This negative connotation of the Revolution resides in word analyzer the minds of the French and people all around the essay write world. Although the French Revolution has contained a fair amount of bloodshed, its aftermath on the French nation was overall positive for the French people. There were several. Age of essay Enlightenment , Declaration of the Rights of Man and of the Citizen , French Revolution 2263 Words | 6 Pages. create flashcards for free at war thesis, Cram.com Sign In | Sign Up StudyMode - Premium and Free Essays , Term Papers Book Notes Essays . Book Notes AP Notes Citation Generator More Code Napoleon and “Declaration of the Rights of Man” Comparison By wis2cool, april. 2013 | 5 Pages (1064 Words) | 1 Views | 4.5 12345 (1) | Report | This is a Premium essay for upgraded members Sign Up to access full essay DID YOU LIKE THIS? TELL YOUR FRIENDS. Send Code Napoleon and “Declaration. Age of Enlightenment , Declaration of the word analyzer Rights of Man and of the Citizen , French Revolution 632 Words | 4 Pages. disquisition, monograph; More 2. formal an attempt or effort. a misjudged essay synonyms: attempt, effort, endeavor, try, venture, . trial, experiment, undertaking his first essay in telecommunications a trial design of a postage stamp yet to be accepted. verbformal verb: essay ; 3rd person present: essays ; past tense: essayed; past participle: essayed; gerund or present participle: essaying e?sa/ 1. attempt or try. Example English! essay a smile Origin late 15th century (as a verb in the sense ‘test the. Definition , Essay , Gerund 608 Words | 4 Pages.

DBQ Essay: Causes Of The French Revolution. The French Revolution of 1789 had many long-range causes. Political, social, and economic conditions in France mad many French . people discontented. Essay Word! Most disaffected were merchants, artisans, workers, and peasants. Creating Statement Expository! The ideas of the Enlightenment thinkers brought new views of government and essay word analyzer, society. The American Revolution also influenced the coming of The French Revolution. Therefore, The French Revolution of creating for an 1789 had several causes not only due to political, but also due to essay social and economic issues. Age of Enlightenment , American Revolutionary War , Democracy 1049 Words | 3 Pages. maybe connected to low self esteem and image, a clear example of dissertation this can be shown in the time it has taken for me to write this piece of work, I decided . that I would base what I had learnt on essay word analyzer the course, theory and group work around my beliefs about example of an myself and my abilities.

Main I realised that I was not taught how to word learn as a child and scientific hypothesis essay, due to word this I formed my own beliefs around. I decided that by having an understanding of different learning styles may help me find what approach works best. Cognition , Essay , Mind 849 Words | 3 Pages. France - Change over Time Essay (French Revolution) *As the service title indicates, this is a change/continuity AP essay written for word analyzer, World History class. Vaguely, the essay question was: . Describe change and a thesis statement expository essay, continuity in France from the mid-1700s to essay word analyzer the mid-1800s.*Like many other European nations in the 1700's, France experienced a dramatic shift of sentiments against the monarchy, nobility, and Catholic Church as the people, fired by rousing new Enlightenment ideals, began to question authority and emphasize the formal need for equality, liberty, and essay word analyzer, democracy.

Age of vietnam war thesis Enlightenment , Democracy , Europe 1164 Words | 4 Pages. Breakfast Club Essay, Myself Relating to Characters. Essay The Breakfast Club The Breakfast Club is word, a story about five teenagers put in Saturday detention. Each character gives a face to most . of the for an expository high school stereotypes. The brain, the athlete, the word analyzer basket case, the princess and the criminal. Vietnam! Each are given their own seat and the instructions to word analyzer sit for eight hours and write an dissertation binding service, essay on who they think they are. Essay Word Analyzer! Each of them, having very strong personalities, will fight, cry, laugh and learn from each other, making friendships that would have.

Stereotype , Suicide , Suicide methods 880 Words | 3 Pages. A friend of mine asked me to write an formal, essay about myself ….and I wondered that I did experience many writings but none of them . were my own. Undoubtedly it’s difficult to word analyzer tell you about me but let’s start from a scratch. I am Adeela Abbasi, born at Deena near Mangla in 1988. Being the elder of write my family with two siblings a brother and a sister, I enjoyed the love of every relation at utmost level. My father belongs to a construction business and my mom is a house wife. Papa, having charismatic personality. Allah , Islamic banking , Management 809 Words | 2 Pages. [pic] Fluent French Experiences of an English speaker by Erik T. Word! Mueller Citation: Mueller, Erik T. Hypothesis! (1998). Fluent . French : Experiences of an English speaker.

New York: Signiform. Available: http://www.signiform.com/ french / Read more about French [pic] Contents 1. What would it be like to speak French fluently? 2. Section 1: Words and expressions 1. The basics of spoken French 2. Conversational tics 3. Synonyms for good 4. Hedges . Belgium , English language , French Canadian 24669 Words | 85 Pages. ?Nadia Testroet Eikum AP English December 13, 2014 About Myself In 1914, World War I began and was commonly referred to around the world as . “The War To End All Wars” and “The Great War”. As volunteers for the war ran out, the government had to go into a draft. As names were getting pulled, the soon to be soldiers were being pulled out analyzer, as just a number, not even a name. Following the a thesis statement essay conclusion of World War I was the emergence of The Great Depression. “Millions of people were out of essay analyzer work, and. Federal government of the creating a thesis statement essay United States , Franklin D. Roosevelt , Great Depression 797 Words | 4 Pages. try to figure out by myself . I was very sacred I didn’t know what I am going to do. I decided I am not going to sit here and do nothing. Next . morning I went to college and asked the administration lady what is assessment test, and where I have to take the test and what should I study.

She explained me everything about assessment test. Essay Word Analyzer! I took my assessment test without getting any help from my brother. I was really happy that I am ready for a thesis essay, some responsibility of myself . Word! But now there is new. Academic term , College , Essay 1524 Words | 4 Pages. Louis Xvi of France and French Revolution. Major Causes of the French Revolution - College Essay - Studymode www.studymode.com › Essays › Governments? . Rating: 4 - 4 votes DBQ Essay : What were the vietnam war thesis major causes of the French Revolution? (Discuss three.) The major cause of the French Revolution was the essay disputes between the . Causes of the French Revolution - Wikipedia, the free encyclopedia en.wikipedia.org/wiki/Causes_of_the_French_Revolution? The causes of the French Revolution are those significant factors that led to the . of.

Age of Enlightenment , Essay , Five paragraph essay 554 Words | 3 Pages. PERSONAL ESSAY The word essay derives from the French infinitive essayer, to try or to attempt. The Frenchman . (Michel de Montaigne 1533–1592) was the first author to describe his work as essays ; he used the term to service in london characterize these as attempts to put his thoughts into writing. Francis Bacon's essays , published in book form in 1597, 1612, and 1625, were the first works in English that described themselves as essays . Analyzer! (Jonson, 1609) first used the word essayist in English, according to the Dictionary. Academic degree , Education , Essay 1154 Words | 3 Pages.

Cultural research on english essay french Michael Alatorre French 101 (Friday 8a-12:20p Spring 2011 Project 1, Cultural Research . Essay! After referencing many topics to choose from the french culture, i have made my dicision on what interest's me the most from any culture. Art. My research will discuss the importance of utopian society essay french art in a cultural aspect to why the essay word french people adore art, and most importantly I will write about some of the greatest french artist this world has ever known. Society For! . Art museums and galleries in Paris , Claude Monet , France 827 Words | 3 Pages. concepts. All countries go through a variety of essay word analyzer wars to fight for their freedom and stance. Vietnam War Thesis! Like any other nation out there, France fought through many . Essay Word! hardships to become an independent country and expository, excel in word analyzer many concepts.

People tend to believe that French citizens are full of themselves due to their advanced, intellectual achievements, but the cause is quite abstruse. The story behind France becoming a country was just as herculean as any other nation. To begin with, around 50 B.C., France was under. Cultural heritage , France , Franks 906 Words | 3 Pages. Read and Download french essay topics for igcse. Free access for PDF Ebook French Essay Topics For . War Thesis! Igcse as well as other store collections. There are many totally free French Essay Topics For Igcse that are regularly created and also archived in analyzer our online library. If you want French Essay Topics For Igcse that will satisfy your term paper needs, then you don not need to to fret about hypothesis that to obtain long. This is essay, considering that there is a significant database of different compositions and for, research. Book , Charles de Gaulle , Essay 2001 Words | 7 Pages. The French Revolution, the Industrial Revolution and essay, the American Revolution.

There is no Revolution without a Dance Before it A little essay about the reasons and the outcomes of The American Revolution, the . Literature! French Revolution and essay word, the Industrial Revolution. Jakob Tegner History A 20/03/06 Katharina Brummer Bjork Source Criticism In order to achieve this essay I found help in three different books. The first book, A History of World Societies by essay the authors McKay, Hill and Buckler, was my primary source. It is analyzer, a history book of 1800 pages which thoroughly explain. Age of Enlightenment , American Revolution , Europe 1822 Words | 6 Pages. Essay on self believe and writers.

during this 3 years period I didn’t have the of an literature chance to analyzer go school because the Ivory Coast was a French speaking country, so they didn’t have . English schools when I was there. I still believed that being in 7th grade I’m halfway to becoming a High School graduate and that my dream will come through it was just a matter of time before I start school again. The only vietnam war thesis, thing I could learn in Abidjan were Math and word, French . A Thesis Essay! I thought learning Math were going to make School little bit easier for me when I get to. College , Graduation , High school 1504 Words | 5 Pages. Ariana Herbert Modern European Revolutions Essay # 1 The French Revolution (1789-1799) was one of the most influential . social and analyzer, radical movements in scientific hypothesis European and modern history. Like all revolutions there were many successes and many failures.

But with all those positive and analyzer, negatives, could we honestly say that the French Revolution was a success? Did the radicals come to common ground? With these and other factors all playing major roles, especially as the Revolution became more radical. Age of Enlightenment , Belgium , Declaration of the Rights of Man and of the Citizen 1158 Words | 4 Pages. AY In this essay I will explore the creating statement for an expository essay good and the bad of playing sport. Essay Word Analyzer! One of my favourite hobbies is playing sport.

It’s the excitement and . eager of example of an english essay physical competition that makes me interested in sport. I have taken part in almost every single sport for example, hockey, rugby, tennis, basketball and most loved, football. Analyzer! There are many heroes of sport like Didier Drogba who was is a legend for my favourite club Chelsea FC. His ambition, good sportsmanship and personality are one of the example english literature essay main reasons. Abidjan , Ancient Olympic Games , Chelsea F.C. 606 Words | 2 Pages. Developments in essay analyzer French Art changed the older attitudes regarding the happy mother and the ideals of the family. Vietnam War Thesis! During the word analyzer eighteenth century, . the enlightenment figures began to utopian society essay for develop new ideals on the happy mother and family.

Evolving attitudes and developments were seen in the family setting, which brought on new ideals in the French society. The negative view that marriages portrayed was then seen as a blessed and heavenly sacrament. New ideals regarding children were also developed, as they. Age of Enlightenment , Conjugal family , Family 1377 Words | 4 Pages. Chen Hao World History 9, Period 4 1-I-13 First Draft of French Revolution Essay Why was there a revolution in France in . 1789? The French Revolution was a imaginary train that changed the direction of thought in word Europe and also showed the end of the “Modern Age”, which is called the essay Ancien Regime in France, and showed the beginning of a “Contemporary Age”.

The absolutism of the Ancien Regime was the seed that planted the fury of the analyzer people in France and it was the main reason that started. Age of utopian for Enlightenment , American Revolutionary War , France 1545 Words | 5 Pages. ?How far was the essay analyzer russo-Japanese war responsible for the outbreak in essay Russia 1905? The Russo-Japanese war took place in 1904 to 1905 and essay word analyzer, began because of hypothesis essay . both Russia and Japans desire to expand their borders into places such as Korea. During this war, Russia was humiliated and had many defeats from a country which were considered to be inferior. The defeat of this war humiliated the essay word analyzer people of Russia and therefore lost confidence in Nicholas II. Russia’s defeat in literature essay the war also caused problems in.

Kazakhstan , Latvia , Russia 1309 Words | 3 Pages. What is a comparative essay ? A comparative essay asks that you compare at least two (possibly more) items. These items will . differ depending on the assignment. Essay Word! You might be asked to compare positions on an issue (e.g., responses to midwifery in Canada and the United States) theories (e.g., capitalism and communism) figures (e.g., GDP in the United States and example of an english literature, Britain) texts (e.g., Shakespeare’s Hamletand Macbeth) events (e.g., the word analyzer Great Depression and the global financial crisis of 2008–9) . Communism , Comparison , Essay 980 Words | 4 Pages. Napoleon Essay: Was Napoleon an enlightened leader who preserved the French Revolution or a military dictator who betrayed its ideals? Napoleon Essay : Was Napoleon an enlightened leader who preserved the French Revolution or a military dictator who betrayed its . Example Of An Literature Essay! ideals? Napoleon’s rule eleven-year career from 1804 to 1815 as the word Emperor of the French allowed him to accomplish many things, some beneficial to scientific hypothesis France, others betraying the basic ideals formed by the revolution. When closely analyzed, it is clear that his positive work greatly outweighs his negatives’.

Napoleon ruled using the enlightened ideas of essay equality, freedom. Age of Enlightenment , Christianity , Europe 1205 Words | 4 Pages. The French Revolution: Why and how did it start? What were major events that took place during it? How did it end? . There are many factors that contributed to example of an english literature the start of the essay French revolution. The enlightenment? is one of the hypothesis major factors. Word Analyzer! The enlightenment was a time where people started to essay think for essay, themselves and opinions started to form. Doing things for yourself and forgetting the government was among the people.

One of the creating statement for an questions that started to arise was, ? why are the aristocrats more privileged than everyone else. Age of Enlightenment , Isaac Newton , John Locke 1539 Words | 4 Pages. Narrative Essay (Proving Myself to My Dad) course, Johnny Walker Whiskey. My father and I never had a typical, father-daughter relationship. Word! He never taught how to formal do anything else but drive . and ride a motorcycle, which he taught me out of the necessity for me to be able to transport myself , not as a bonding experience. He would repeatedly tell me that no daughter of him would become a carpenter or a mechanic, which were and still are two of my interests.

I never learned about hand tools, cars, playing soccer, fishing, off roading, hunting. 2007 singles , Family , Man 1483 Words | 4 Pages. Mr. Stenger AP History 3 June 2012 DBQ Essay The world’s prior to 1492 and after 1648 were very different places. Columbus discoveries . forced the word analyzer worlds prior to 1492 and after 1648 to change. By the end of the Thirty Years’ War, European nations were beginning to impose themselves upon the rest of the settled world with grand repercussions. And while a couple people except experts and some government officials knew of the war thesis sources and reasons for essay word, the changes, nevertheless from 1492 onwards. Americas , Asia , Christopher Columbus 786 Words | 3 Pages.

PUTATION OF DIVIDENDS, COMMON AND PREFERRED PRACTICE 13–1 (1) Noncumulative 2010: Amount Comments(No dividends in war thesis arrears; noncumulative) Preferred . shareholders $45,000 (10,000 shares ? 0.06 ? $100 = $60,000) Common shareholders 0 No remainder $45,000 2011: Amount Comments (No dividends in arrears; noncumulative) Preferred. Debt , Equity securities , Preferred stock 469 Words | 3 Pages. French Lieutenant's Woman Essay and Techniques Postmodernism. rejects the ideologies of previous movements in analyzer the arts. The postmodern movement has made way for new ways of thinking and a new theoretical base when . criticising art, literature, sexuality and history. John Fowles’ 1969 historical bricolage, The French Lieutenant’s Woman, utilises the ideas of postmodern theorists such as Foucault, Barthes and Sartre amongst others to a thesis statement for an expository form a postmodern double-coded discourse which examines values inherent in the Victorian era from a twentieth century context. The. Charles Darwin , Charles Dickens , Neo-Victorian 1319 Words | 4 Pages.

? Myself as a Writer Gatphan Atassi 2nd Period AP Lang It is no surprise to anyone who has known me since my years as a wee-little first . grader that language is my Achilles Heel. The inner confusion in an up-and-coming student's head when introduced to analyzer two languages since birth is quite a mess. Having to live in a world half dominated by the colloquial English language that is spoken everyday while the other half is controlled by the strict rules of scientific hypothesis Arabic drives me insane at times. Lately. Educational years , Grade , High school 1194 Words | 4 Pages. ? Introduction Francois Furet’s lens about French Revolution is word, analyzed by Gemma Betros in dissertation binding service her paper “Finding “Revolution” within . the French Revolution”.

In this paper, the authoress examines Furet’s point of essay word analyzer view and tries to understand this new angle and how it distinguishes from the traditional one. Essay! She states her analysis with many evidences and arguments, not only from Furet but also from other authors. In order to explain some of the word arguments and also do a critical analysis on essay formal write the. Age of Enlightenment , Communism , French Revolution 1611 Words | 5 Pages. Stover ENG 090-HL2 November 16, 2009 Process Essay How to word Make a French Braid If your hair is long enough, you could try out for, a . lot of different hairstyles.

If you want one that doesn’t require any hair products, just some patience and practice, the French braid might be something for you. The French braid is a classic and stunning hairstyle. Learning it can be difficult, and practice is essential, but the essay word results are worth it. The first few attempts at a French braid may take as long as twenty-five to. Finger , Fingers , French braid 617 Words | 3 Pages.

?Lakshya Seth AP Euro 1/26/15 Essay on creating a thesis for an expository essay French Revolution The French Revolution was an important time in . French History. Watching the colonies in the US succeed in essay their revolution, the French were inspired and service, desired similar success. The French citizens, especially the peasants, were tired of the French economy and analyzer, the way it was run and decided to revolt. This revolt was met with strict force and formal write, oppression from the government. The French revolution took a radical turn because of the essay word analyzer class. Age of Enlightenment , Capital punishment , French Revolution 441 Words | 2 Pages.

Riley: Republic and French Revolution. full credit. (50 points) The French Revolution began less than two decades after the American Revolution. In many ways, the American . Formal Write! experience was an inspiration for essay analyzer, the citizens of France. But the people of the two countries had different situations and had different concerns, which influenced the way each revolution began, progressed, and ended. In this assignment you will write an essay that compares and contrasts the two revolutions. In your essay , include information on the economic. Age of english Enlightenment , Bourgeoisie , Democracy 602 Words | 3 Pages. for every excuse to get rid of essay word analyzer someone. Wear and appearance means to me is war thesis, that you should be in the right uniform at word analyzer, times when instructed or permitted, is . should be clean and example of an literature essay, serviceable and be to military standards.

The reason i am writing tho essay y is i simply got lazy towards the exercise in Graf and i decided that packing my gear and others things where more important then my appearance in my military uniform. i decided not to shave and therefore that action i was confronted by another NCO. Army , Army Combat Uniform , Military 1151 Words | 3 Pages. north of Turkey we have people from two other ethnic origins, Laz people and essay word, Armenian. French government and citizens is very strict and dissertation service in london, . Essay Word! firm about protecting their language as an example at the motion pictures, people watch the movies after doubling. France also have many regional languages, such as Breton and Alsatian.

At the southwest of France people speak a language which is completely unrelated to scientific essay French which is Basque Language. Word! Religion In France freedom of thought and of religions. Culture , Education , French people 1320 Words | 5 Pages. Descriptive Essay My nose is overwhelmed with the dissertation binding service in london smell of hairspray, baby powder, and a fruity perfume. There are too many girls in here, . all struggling and fighting for analyzer, a space near the mirror that covers the entire back wall. Essay! It’s dim in here, but it’s a good kind of dim, almost calming. The only light is coming from the round vanity bulbs that line the top of the essay mirrors, making it so that the fluorescents don’t impair what natural light reveals. I make my way to the red lockers on the right. Cosmetics , Hair iron , Hairstyle 1441 Words | 4 Pages. French and Haitian Revolution Comparisons. examples of creating a thesis statement expository when people stood up for their rights and revolted are the French Revolution and the Haitian Revolution.

These revolts are loosely . Word Analyzer! connected, as many say that the Haitian Revolution was inspired by the French Revolution. Formal! The French Revolution started in essay word 1789 and a thesis statement expository essay, continued all the essay word way until 1814. The people in France had discontent with the classes, as 98% of the French population was living in serious poverty. The French people revolted, and after two years, they finally got rid of the monarchy. Age of Enlightenment , Declaration of the hypothesis Rights of Man and of the Citizen , French people 1541 Words | 3 Pages. French Revolution Essay . The French Revolution came about through many causes that included financial problems and . food scarcity. France was in financial crisis due to their participation in the seven years war and American Revolution. By 1789, France encountered bankruptcy because of the country’s indiscriminate inequitable system of taxation. France at the time was a nation where society was dominated by class. The clergy and nobility were exempted from taxation leaving peasants who were barely. France , French Revolution , Guillotine 451 Words | 2 Pages.

Essays are generally scholarly pieces of writing written from an author's personal point of view, but the definition is vague, overlapping with . those of an article, a pamphlet and essay word, a short story. Write! Essays can consist of a number of elements, including: literary criticism, political manifestos, learned arguments, observations of daily life, recollections, and reflections of the author. Almost all modern essays are written in word prose, but works in scientific hypothesis verse have been dubbed essays (e.g. Alexander Pope's. Alexander Pope , Essay , Essays 1053 Words | 4 Pages.

American and essay word analyzer, French Revolutions Essay. American and French Revolutions Essay The American and French Revolutions are both very similar and are both . very different. They both had many events that led them to seek independence and they both reflected the enlightenment. They also had different things that happened such as social and economic trouble was a main cause in the French Revolution and that in the American Revolution the people wanted to for an essay start a new country. There were many events that caused American colonists to seek independence. Age of Enlightenment , American Revolution , French Revolution 771 Words | 2 Pages. ? “Why French Mothers Are Superior” Most parents would agree, what it is a full time job to have children and it is hard, particularly when . they are growing up. Essay Word! Lots of parents recognize the utopian essay situation at the dinner table, when the word kids wouldn’t sit still and eat their food as well as the time at scientific essay, the supermarket, then they are begging for candy and sweet stuff. And when bedtime comes you will have the endless fights about word brushing teeth and going to sleep. These problems are described in the essay.

Appeal , Essay , French language 946 Words | 2 Pages. Andrew Conklin French Revolution DBQ 10/26/14 Mr.Dobson French Revolution DBQ Questions Doc 1 . A: One of the causes of the write French revolution was from the essay word analyzer absolute ruling of Louis XVI Doc2 A: One way that this graph shows that it contributed to the French revolution was that it only shows that commoners estate were taxed while the other two weren’t. Doc3. A: The peasants were dissatisfied because they were pushed to statement expository essay do an essay word, excessive amount . Age of Enlightenment , Democracy , France 1406 Words | 6 Pages. faced with a particular type of new job.” Narrate - When my grandma found my room messy she’ll cleaned it immediately and to procrastinate it more. . Describe - a negative attitude * Brings idleness * Postponing of work Definition Essay Some saying said that, “The best way to vietnam war thesis get something done is to begin.” Nowadays, procrastination is one of the major problems of some of the people. Based on the web, it refers to essay word the act of replacing high-priority actions with tasks of lower. Causality , Definition , Procrastination 1127 Words | 4 Pages. probably noticed, essay writing assignments can pop up in any class. An essay is creating a thesis expository essay, a literary composition that expresses a . Analyzer! certain idea, claim, or concept and backs it up with supporting statements. It will follow a logical pattern, to scientific essay include an introductory paragraph (make the claim), a body (support), and essay analyzer, a conclusion (summary of statements and support).

English and essay formal, literature teachers use them on a regular basis, but essays are required in many other types of classes. Essay! Essay exams are also a. Abstraction , Essay , Fiction 876 Words | 3 Pages. FRENCH REVOLUTION ASSIGNMENT ONE Modern European History Jonah Haines 1293 Mr. Potts . iPrivilege not poverty caused the French Revolutioni To what extent do you agree? The French Revolution was essentially a class war between the emerging Bourgeoisie against essay the Privileged class, this meant they saw the Privileged class as the essay only hurdle between themselves and equality within French society. Many of the ideas they pursued stemmed from. Bourgeoisie , French Revolution , Middle class 2250 Words | 7 Pages. Personal Response Essay - The Loons G. Laracas Professor DePasquale English - 1A 07 October 2008 Personal Response Essay “The Loons” I’ve chosen to do my personal . English! response essay on the short story “The Loons,” because in word analyzer a way I can sort of relate to vietnam war thesis the main character Piquette Tonnerre.

I felt that Margaret Laurence did an exceptional job by choosing the appropriate tone for the story because I can honestly say that I could feel the essay alienation that Piquette must of in london felt, during her time of living, in a cruel society. She. Family , Grandparent , Short story 868 Words | 3 Pages.

Expert Essay Writers -
Paper Checker | Online Proofreader …

An Analysis of word The Handmaid’s Tale by Margaret Atwood. The Handmaid’s Tale Margaret Atwood Context Margaret Atwood was born in Ottawa, Ontario, on November 18, 1939. She published her first book of poetry in formal write, 1961 while attending the University of word analyzer Toronto. She later received degrees from both Radcliffe College and Harvard University, and pursued a career in teaching at dissertation service in london the university level. Her first novel, The Edible Woman, was published in 1969 to wide acclaim. Essay Word Analyzer. Atwood continued teaching as her literary career blossomed. She has lectured widely and has served as a writer-inresidence at of an literature colleges ranging from the word analyzer, University of Toronto to Macquarie University in Australia. Atwood wrote The Handmaid’s Tale in West Berlin and Alabama in the mid-1980s. Essay Formal. The novel, published in 1986, quickly became a best-seller. The Handmaid’s Tale falls squarely within the twentieth-century tradition of anti-utopian, or “dystopian” novels, exemplified by classics like Aldous Huxley’s Brave New World and essay, George Orwell’s 1984.

Novels in example of an, this genre present imagined worlds and societies that are not ideals, but instead are terrifying or restrictive. Atwood’s novel offers a strongly feminist vision of dystopia. She wrote it shortly after the elections of Ronald Reagan in the United States and Margaret Thatcher in Great Britain, during a period of conservative revival in the West partly fueled by a strong, well-organized movement of religious conservatives who criticized what they perceived as the excesses of the “sexual revolution” of the 1960s and 1970s. The growing power of this “religious right” heightened feminist fears that the gains women had made in previous decades would be reversed. In The Handmaid’s Tale, Atwood explores the essay, consequences of a reversal of women’s rights. Atwood’s novel also paints a picture of a world undone by pollution and infertility, reflecting 1980s fears about declining birthrates, the dangers of nuclear power, and scientific essay, -environmental degradation.

Some of the novel’s concerns seem dated today, and its implicit condemnation of the political goals of America’s religious conservatives has been criticized as unfair and overly paranoid. Nonetheless, The Handmaid’s Tale remains one of the essay, most powerful recent portrayals of a totalitarian society, and one of the few dystopian novels to examine in detail the intersection of politics and sexuality. The novel’s exploration of the controversial politics of reproduction seems likely to guarantee Atwood’s novel a readership well into the twenty-first century. Atwood lives in Toronto with novelist Graeme Gibson and their daughter, Jess. Her most recent novel, The Blind Assassin, won Great Britain’s Booker Prize for literature in 2000. Plot Overview Offred is a Handmaid in the Republic of Gilead, a totalitarian and theocratic state that has replaced the United States of America. Creating A Thesis For An Essay. Because of analyzer dangerously low reproduction rates, Handmaids are assigned to bear children for essay write elite couples that have trouble conceiving. Offred serves the Commander and his wife, Serena Joy, a former gospel singer and advocate for “traditional values. ” Offred is not the essay analyzer, narrator’s real name—Handmaid names consist of the word “of” followed by the name of the Handmaid’s Commander. Society Essay. Every month, when Offred is at word the right point in her menstrual cycle, she must have impersonal, wordless sex with the Commander while Serena sits behind her, holding her hands. Offred’s freedom, like the freedom of all women, is completely restricted. Scientific. She can leave the house only on shopping trips, the door to her room cannot be completely shut, and the Eyes, Gilead’s secret police force, watch her every public move.

As Offred tells the story of her daily life, she frequently slips into flashbacks, from which the reader can reconstruct the events leading up to the beginning of the novel. In the old world, before Gilead, Offred had an affair with Luke, a married man. He divorced his wife and married Offred, and they had a child together. Offred’s mother was a single mother and feminist activist. Offred’s best friend, Moira, was fiercely independent. The architects of Gilead began their rise to power in an age of readily available pornography, prostitution, and violence against women—when pollution and chemical spills led to declining fertility rates.

Using the military, they assassinated the president and members of Congress and essay, launched a coup, claiming that they were taking power temporarily. They cracked down on dissertation service women’s rights, forbidding women to word hold property or jobs. Statement. Offred and Luke took their daughter and attempted to essay word analyzer flee across the border into Canada, but they were caught and formal, separated from one another, and Offred has seen neither her husband nor her daughter since. After her capture, Offred’s marriage was voided (because Luke had been divorced), and she was sent to the Rachel and analyzer, Leah Re-education Center, called the Red Center by its inhabitants. At the scientific hypothesis essay, center, women were indoctrinated into Gilead’s ideology in preparation for becoming Handmaids. Aunt Lydia supervised the essay, women, giving speeches extolling Gilead’s beliefs that women should be subservient to men and solely concerned with bearing children.

Aunt Lydia also argued that such a social order ultimately offers women more respect and safety than the old, pre-Gilead society offered them. War Thesis. Moira is brought to the Red Center, but she escapes, and Offred does not know what becomes of essay her. Essay. Once assigned to the Commander’s house, Offred’s life settles into word, a restrictive routine. She takes shopping trips with Ofglen, another Handmaid, and they visit the Wall outside what used to example literature essay be Harvard University, where the bodies of essay analyzer rebels hang. She must visit the doctor frequently to be checked for disease and other complications, and she must endure the “Ceremony,” in which the Commander reads to the household from the binding service in london, Bible, then goes to the bedroom, where his Wife and essay word analyzer, Offred wait for him, and has sex with Offred. The first break from essay, her routine occurs when she visits the doctor and he offers to have sex with her to get her pregnant, suggesting that her Commander is probably infertile. Essay Word Analyzer. She refuses. The doctor makes her uneasy, but his proposition is too risky—she could be sent away if caught. After a Ceremony, the Commander sends his gardener and chauffeur, Nick, to dissertation in london ask Offred to come see him in his study the following night.

She begins visiting him regularly. They play Scrabble (which is forbidden, since women are not allowed to read), and essay analyzer, he lets her look at old magazines like Vogue. At the end of example of an english these secret meetings, he asks her to kiss him. During one of their shopping trips, Ofglen reveals to word analyzer Offred that she is a member of “Mayday,” an underground organization dedicated to overthrowing Gilead. Meanwhile, Offred begins to find that the Ceremony feels different and less impersonal now that she knows the Commander. Their nighttime conversations begin to touch on the new order that the Commander and his fellow leaders have created in Gilead.

When Offred admits how unhappy she is, the example of an essay, Commander remarks, “[Y]ou can’t make an omelette without breaking eggs. Analyzer. ” After some time has gone by without Offred becoming pregnant, Serena suggests that Offred have sex with Nick secretly and pass the essay write, child off as the Commander’s. Serena promises to bring Offred a picture of her daughter if she sleeps with Nick, and Offred realizes that Serena has always known the whereabouts of Offred’s daughter. The same night that Offred is to sleep with Nick, the Commander secretly takes her out to a club called Jezebel’s, where the Commanders mingle with prostitutes. Offred sees Moira working there. Analyzer. The two women meet in a bathroom, and Offred learns that Moira was captured just before she crossed the border.

She chose life in Jezebel’s over vietnam war thesis, being sent to the Colonies, where most political prisoners and dangerous people are sent. After that night at Jezebel’s, Offred says, she never sees Moira again. The Commander takes Offred upstairs after a few hours, and they have sex in what used to be a hotel room. She tries to feign passion. Soon after Offred returns from word analyzer, Jezebel’s, late at night, Serena arrives and tells Offred to go to Nick’s room.

Offred and Nick have sex. Soon they begin to sleep together frequently, without anyone’s knowledge. Offred becomes caught up in the affair and ignores Ofglen’s requests that she gather information from the Commander for Mayday. One day, all the service, Handmaids take part in a group execution of a supposed rapist, supervised by Aunt Lydia. Ofglen strikes the first blow. Later, she tells Offred that the so-called rapist was a member of essay word Mayday and essay formal, that she hit him to put him out of his misery. Shortly thereafter, Offred goes out shopping, and a new Ofglen meets her. This new woman is not part of Mayday, and she tells Offred that the old Ofglen hanged herself when she saw the secret police coming for her.

At home, Serena has found out about Offred’s trip to Jezebel’s, and she sends her to her room, promising punishment. Offred waits there, and she sees a black van from the Eyes approach. Then Nick comes in analyzer, and tells her that the Eyes are really Mayday members who have come to save her. Offred leaves with them, over the Commander’s futile objections, on her way either to for an expository essay prison or to freedom—she does not know which. The novel closes with an epilogue from 2195, after Gilead has fallen, written in the form of word analyzer a lecture given by Professor Pieixoto. He explains the war thesis, formation and customs of Gilead in objective, analytical language. Analyzer. He discusses the utopian society essay for, significance of Offred’s story, which has turned up on cassette tapes in Bangor, Maine. He suggests that Nick arranged Offred’s escape but that her fate after that is unknown. She could have escaped to Canada or England, or she could have been recaptured. Character List Offred The narrator and protagonist of The Handmaid’s Tale. Essay Word Analyzer. Offred belongs to the class of Handmaids, fertile women forced to bear children for elite, barren couples.

Handmaids show which Commander owns them by binding in london adopting their Commanders’ names, such as Fred, and preceding them with “Of. Offred remembers her real name but never reveals it. She no longer has family or friends, though she has flashbacks to a time in which she had a daughter and a husband named Luke. The cruel physical and psychological burdens of her daily life in Gilead torment her and pervade her narrative. Read an in-depth analysis of Offred. The Commander The Commander is the head of the essay, household where Offred works as a Handmaid. He initiates an unorthodox relationship with Offred, secretly playing Scrabble with her in his study at night. He often seems a decent, well-meaning man, and Offred sometimes finds that she likes him in utopian essay for, spite of herself. He almost seems a victim of Gilead, making the best of a society he opposes.

However, we learn from various clues and from the word analyzer, epilogue that the Commander was actually involved in english, designing and establishing Gilead. Essay Analyzer. Read an in-depth analysis of The Commander. Serena Joy The Commander’s Wife, Serena worked in dissertation binding service in london, pre-Gilead days as a gospel singer, then as an anti-feminist activist and essay word, crusader for dissertation “traditional values. In Gilead, she sits at the top of the female social ladder, yet she is desperately unhappy. Serena’s unhappiness shows that her restrictive, male-dominated society cannot bring happiness even to its most pampered and powerful women. Serena jealously guards her claims to word status and behaves cruelly toward the war thesis, Handmaids in her household. Read an in-depth analysis of Serena Joy. Moira Offred’s best friend from college, Moira is a lesbian and essay analyzer, a staunch feminist; she embodies female resourcefulness and independence. Her defiant nature contrasts starkly with the behavior of the other women in the novel. Rather than passively accept her fate as a Handmaid, she makes several escape attempts and creating essay, finally manages to essay word get away from the Red Center. However, she is example of an literature caught before she can get out of essay word Gilead.

Later, Offred encounters Moira working as a prostitute in a club for the Commanders. At the club, Moira seems resigned to her fate, which suggests that a totalitarian society can grind down and crush even the most resourceful and creating for an essay, independent people. Read an in-depth analysis of Moira. Aunt Lydia The Aunts are the class of women assigned to indoctrinate the Handmaids with the beliefs of the essay word, new society and make them accept their fates. Aunt Lydia works at the “Red Center,” the re? education center where Offred and other women go for instruction before becoming Handmaids. Although she appears only in Offred’s flashbacks, Aunt Lydia and her instructions haunt Offred in her daily life. Aunt Lydia’s slogans and maxims drum the ideology of the new society into heads of the women, until even those like Offred, women who do not truly believe in the ideology, hear Gilead’s words echoing in their heads. Nick Nick is a Guardian, a low-level officer of Gilead assigned to the Commander’s home, where he works as a gardener and chauffeur. Essay. He and Offred have a sexual chemistry that they get to satisfy when Serena Joy orchestrates an encounter between them in an effort to get Offred pregnant. After sleeping together once, they begin a covert sexual affair. Analyzer. Nick is not just a Guardian; he may work either as a member of the Eyes, Gilead’s secret police, or as a member of the underground Mayday resistance, or both.

At the end of the novel, Nick orchestrates Offred’s escape from the Commander’s home, but we do not know whether he puts her into of an literature, the hands of the essay word, Eyes or the war thesis, resistance. Ofglen Another Handmaid who is Offred’s shopping partner and a member of the subversive “Mayday” underground. Essay Word. At the end of the novel, Ofglen is write found out, and she hangs herself rather than face torture and reveal the names of her co-conspirators. Essay Word Analyzer. Cora Cora works as a servant in the Commander’s household. Service. She belongs to the class of Marthas, infertile women who do not qualify for essay word the high status of Wives and so work in domestic roles. Cora seems more content with her role than her fellow Martha, Rita. She hopes that Offred will be able to conceive, because then she will have a hand in raising a child.

Janine Offred knows Janine from of an english, their time at the Red Center. After Janine becomes a Handmaid, she takes the name Ofwarren. She has a baby, which makes her the envy of all the other Handmaids in the area, but the baby later turns out to be deformed—an “Unbaby”—and there are rumors that her doctor fathered the child. Janine is a conformist, always ready to go along with what Gilead demands of essay word her, and so she endears herself to the Aunts and to society for all authority figures. Offred holds Janine in contempt for essay analyzer taking the easy way out. Luke In the days before Gilead, Luke had an utopian for affair with Offred while he was married to another woman, then got a divorce and became Offred’s husband.

When Gilead comes to essay power, he attempts to utopian society for escape to Canada with Offred and their daughter, but they are captured. He is separated from Offred, and the couple never see one another again. The kind of love they shared is prohibited in Gilead, and Offred’s memories of Luke contrast with the regimented, passionless state of male-female relations in the new society. Offred’s mother Offred remembers her mother in flashbacks to her pre-Gilead world—she was a single parent and a feminist activist. One day during her education at the Red Center, Offred sees a video of her mother as a young woman, yelling and carrying a banner in an anti-rape march called Take Back the Night. She embodies everything the architects of Gilead want to stamp out. Aunt Elizabeth Aunt Elizabeth is one of the Aunts at the Red Center. Moira attacks her and steals her Aunt’s uniform during her escape from the Red Center. Rita A Martha, or domestic servant, in essay, the Commander’s household.

She seems less content with her lot than Cora, the other Martha working there. Professor Pieixoto The guest speaker at the symposium that takes place in the epilogue to The Handmaid’s Tale. He and vietnam, another academic, working at a university in the year 2195, transcribed Offred’s recorded narrative; his lecture details the analyzer, historical significance of the story that we have just read. Analysis of Major Characters Offred Offred is the example literature, narrator and the protagonist of the essay word, novel, and we are told the entire story from her point of view, experiencing events and memories as vividly as she does. She tells the story as it happens, and shows us the travels of society essay her mind through asides, flashbacks, and digressions. Offred is word intelligent, perceptive, and kind. She possesses enough faults to make her human, but not so many that she becomes an unsympathetic figure.

She also possesses a dark sense of humor—a graveyard wit that makes her descriptions of the bleak horrors of essay formal Gilead bearable, even enjoyable. Like most of the women in Gilead, she is an ordinary woman placed in an extraordinary situation. Offred is word analyzer not a hero. Vietnam War Thesis. Although she resists Gilead inwardly, once her attempt at word analyzer escape fails, she submits outwardly. Vietnam War Thesis. She is hardly a feminist champion; she had always felt uncomfortable with her mother’s activism, and her pre-Gilead relationship with Luke began when she became his mistress, meeting him in cheap hotels for sex. Although friends with Ofglen, a member of the word, resistance, she is never bold enough to join up herself.

Indeed, after she begins her affair with Nick, she seems to lose sight of escape entirely and suddenly feels that life in utopian for, Gilead is almost bearable. If she does finally escape, it is because of Nick, not because of anything she does -herself. Essay. Offred is a mostly passive character, good-hearted but complacent. Like her peers, she took for granted the freedoms feminism won and now pays the price. The Commander The Commander poses an ethical problem for Offred, and consequently for for an expository essay us. First, he is Offred’s Commander and the immediate agent of her oppression. As a founder of Gilead, he also bears responsibility for the entire totalitarian society. In person, he is far more sympathetic and friendly toward Offred than most other people, and Offred’s evenings with the Commander in his study offer her a small respite from the wasteland of her life.

At times, his unhappiness and need for companionship make him seem as much a prisoner of Gilead’s strictures as anyone else. Offred finds herself feeling sympathy for this man. Ultimately, Offred and the reader recognize that if the essay, Commander is a prisoner, the prison is one that he himself helped construct and that his prison is heaven compared to the prison he created for example essay women. Word. As the society essay, novel progresses, we come to realize that his visits with Offred are selfish rather than charitable. They satisfy his need for companionship, but he doesn’t seem to care that they put Offred at terrible risk, a fact of which he must be aware, given that the previous Handmaid hanged herself when her visits to the Commander were discovered. The Commander’s moral blindness, apparent in his attempts to explain the virtues of Gilead, are highlighted by his and Offred’s visit to Jezebel’s. Essay Word. The club, a place where the elite men of the vietnam, society can engage in recreational extramarital sex, reveals the rank hypocrisy that runs through Gileadean society. Offred’s relationship with the Commander is best represented by a situation she remembers from a documentary on the Holocaust.

In the film, the mistress of a brutal death camp guard defended the man she loved, claiming that he was not a monster. “How easy it is to invent a humanity,” Offred thinks. In other words, anyone can seem human, and even likable, given the right set of circumstances. Word Analyzer. But even if the Commander is likable and war thesis, can be kind or considerate, his responsibility for the creation of word analyzer Gilead and his callousness to essay formal write the hell he created for word women means that he, like the Nazi guard, is a monster. Serena Joy. Though Serena had been an advocate for traditional values and utopian essay, the establishment of the Gileadean state, her bitterness at the outcome—being confined to the home and having to see her husband copulating with a Handmaid—suggests that spokeswomen for essay anti-feminist causes might not enjoy getting their way as much as they believe they would. Serena’s obvious unhappiness means that she teeters on the edge of inspiring our sympathy, but she forfeits that sympathy by taking out her frustration on Offred. She seems to possess no compassion for Offred. She can see the difficulty of her own life, but not that of war thesis another woman. The climactic moment in Serena’s interaction with Offred comes when she arranges for essay analyzer Offred to sleep with Nick.

It seems that Serena makes these plans out of a desire to help Offred get pregnant, but Serena gets an war thesis equal reward from essay analyzer, Offred’s pregnancy: she gets to raise the baby. Furthermore, Serena’s offer to show Offred a picture of her lost daughter if she sleeps with Nick reveals that Serena has always known of Offred’s daughter’s whereabouts. Not only has she cruelly concealed this knowledge, she is willing to exploit Offred’s loss of essay a child in order to get an infant of her own. Serena’s lack of sympathy makes her the perfect tool for Gilead’s social order, which relies on the willingness of women to oppress other women. She is a cruel, selfish woman, and word, Atwood implies that such women are the glue that binds Gilead. Service In London. Moira Throughout the novel, Moira’s relationship with Offred epitomizes female friendship. Gilead claims to promote solidarity between women, but in fact it only produces suspicion, hostility, and petty tyranny. Essay Analyzer. The kind of society for relationship that Moira and Offred maintain from college onward does not exist in Gilead. In Offred’s flashbacks, Moira also embodies female resistance to Gilead. She is a lesbian, which means that she rejects male-female sexual interactions, the only kind that Gilead values.

More than that, she is the only character who stands up to authority directly by word analyzer make two escape attempts, one successful, from the Red Center. Formal Write. The manner in essay analyzer, which she escapes—taking off her clothes and putting on the uniform of an Aunt—symbolizes her rejection of essay formal write Gilead’s attempt to define her identity. From then on, until Offred meets up with her again, Moira represents an alternative to the meek subservience and acceptance of essay one’s fate that most of the Handmaids adopt. When Offred runs into Moira, Moira has been recaptured and is working as a prostitute at Jezebel’s, servicing the Commanders. Her fighting spirit seems broken, and a thesis statement for an expository essay, she has become resigned to her fate. After embodying resistance for analyzer most of the novel, Moira comes to exemplify the way a totalitarian state can crush even the most independent spirit. Themes, Motifs Symbols Themes Themes are the scientific essay, fundamental and often universal ideas explored in a literary work. Women’s Bodies as Political Instruments Because Gilead was formed in response to the crisis caused by dramatically ecreased birthrates, the state’s entire structure, with its religious trappings and rigid political hierarchy, is built around a single goal: control of reproduction.

The state tackles the word analyzer, problem head-on by assuming complete control of women’s bodies through their political subjugation. Women cannot vote, hold property or jobs, read, or do anything else that might allow them to become subversive or independent and for, thereby undermine their husbands or the state. Essay Word. Despite all of Gilead’s pro-women rhetoric, such subjugation creates a society in which women are treated as subhuman. They are reduced to their fertility, treated as nothing more than a set of ovaries and a womb. In one of the novel’s key scenes, Offred lies in the bath and reflects that, before Gilead, she considered her body an instrument of her desires; now, she is example essay just a mound of flesh surrounding a womb that must be filled in order to make her useful. Gilead seeks to essay word deprive women of their individuality in order to make them docile carriers of the next generation. Language as a Tool of Power Gilead creates an scientific essay official vocabulary that ignores and warps reality in order to serve the needs of the new society’s elite. Word. Having made it illegal for women to binding in london hold jobs, Gilead creates a system of analyzer titles. Whereas men are defined by their military rank, women are defined solely by their gender roles as Wives, Handmaids, or Marthas. Stripping them of permanent individual names strips them of their individuality, or tries to. Feminists and deformed babies are treated as subhuman, denoted by the terms “Unwomen” and “Unbabies. ” Blacks and Jews are defined by biblical terms (“Children of Ham” and service, “Sons of word analyzer Jacob,” respectively) that set them apart from the rest of society, making their persecution easier.

There are prescribed greetings for personal encounters, and to fail to offer the correct greetings is to service fall under suspicion of analyzer disloyalty. Specially created terms define the rituals of Gilead, such as “Prayvaganzas,” “Salvagings,” and “Particicutions. ” Dystopian novels about the dangers of vietnam war thesis totalitarian society frequently explore the connection between a state’s repression of its subjects and its perversion of word analyzer language (“Newspeak” in George Orwell’s 1984 is the most famous example), and The Handmaid’s Tale carries on this tradition. Gilead maintains its control over women’s bodies by maintaining control over names. The Causes of Complacency In a totalitarian state, Atwood suggests, people will endure oppression willingly as long as they receive some slight amount of power or freedom. Offred remembers her mother saying that it is “truly amazing, what people can get used to, as long as there are a few compensations. ” Offred’s complacency after she begins her relationship with Nick shows the scientific essay, truth of this insight. Her situation restricts her horribly compared to the freedom her former life allowed, but her relationship with Nick allows her to word analyzer reclaim the tiniest fragment of her former existence. The physical affection and companionship become compensation that make the restrictions almost bearable. Offred seems suddenly so content that she does not say yes when Ofglen asks her to gather information about the Commander.

Women in general support Gilead’s existence by willingly participating in it, serving as agents of the totalitarian state. While a woman like Serena Joy has no power in the world of men, she exercises authority within her own household and dissertation binding service in london, seems to delight in her tyranny over Offred. She jealously guards what little power she has and wields it eagerly. In a similar way, the women known as Aunts, especially Aunt Lydia, act as willing agents of the Gileadean state. They indoctrinate other women into the ruling ideology, keep a close eye out for rebellion, and generally serve the same function for Gilead that the Jewish police did under Nazi rule. Essay. Atwood’s message is bleak. At the essay write, same time as she condemns Offred, Serena Joy, the Aunts, and even Moira for word analyzer their complacency, she suggests that even if those women mustered strength and stopped complying, they would likely fail to make a difference.

In Gilead the tiny rebellions of resistances do not necessarily matter. In the end, Offred escapes because of luck rather than resistance. Motifs Motifs are recurring structures, contrasts, or literary devices that can help to develop and inform the text’s major themes. Dissertation Binding. Rape and essay analyzer, Sexual Violence Sexual violence, particularly against women, pervades The Handmaid’s Tale. The prevalence of example of an rape and pornography in the pre-Gilead world justified to analyzer the founders their establishment of the new order. The Commander and the Aunts claim that women are better protected in scientific hypothesis, Gilead, that they are treated with respect and kept safe from violence. Essay Analyzer. Certainly, the official penalty for rape is formal terrible: in one scene, the Handmaids tear apart with their bare hands a supposed rapist (actually a member of the resistance).

Yet, while Gilead claims to suppress sexual violence, it actually institutionalizes it, as we see at Jezebel’s, the club that provides the Commanders with a ready stable of prostitutes to service the essay, male elite. Most important, sexual violence is apparent in the central institution of the novel, the Ceremony, which compels Handmaids to have sex with their Commanders. Religious Terms Used for Political Purposes Gilead is a theocracy—a government in which there is no separation between state and religion—and its official vocabulary incorporates religious terminology and biblical references. Domestic servants are called “Marthas” in reference to a domestic character in the New Testament; the local police are “Guardians of the Faith”; soldiers are “Angels”; and the Commanders are officially “Commanders of the Faithful. All the essay, stores have biblical names: Loaves and Fishes, All Flesh, Milk and Honey.

Even the essay word analyzer, automobiles have biblical names like Behemoth, Whirlwind, and war thesis, Chariot. Using religious terminology to describe people, ranks, and businesses whitewashes political skullduggery in pious language. It provides an ever-present reminder that the founders of essay Gilead insist they act on a thesis the authority of the Bible itself. Politics and word analyzer, religion sleep in essay, the same bed in Gilead, where the slogan “God is a National Resource” predominates. Similarities between Reactionary and Feminist Ideologies. Although The Handmaid’s Tale offers a specifically feminist critique of the reactionary attitudes toward women that hold sway in Gilead, Atwood occasionally draws similarities between the architects of Gilead and radical feminists such as Offred’s mother. Both groups claim to word analyzer protect women from sexual violence, and both show themselves willing to restrict free speech in order to accomplish this goal.

Offred recalls a scene in which her mother and utopian society essay, other feminists burn porn magazines. Like the founders of Gilead, these feminists ban some expressions of sexuality. Gilead also uses the feminist rhetoric of female solidarity and analyzer, “sisterhood” to its own advantage. These points of similarity imply the formal write, existence of essay word analyzer a dark side of utopian feminist rhetoric. Despite Atwood’s gentle criticism of the feminist left, her real target is the religious right. Symbols Symbols are objects, characters, figures, or colors used to represent abstract ideas or concepts.

Cambridge, Massachusetts The center of Gilead’s power, where Offred lives, is never explicitly identified, but a number of clues mark it as the town of Cambridge. Cambridge, its neighboring city of Boston, and essay word analyzer, Massachusetts as a whole were centers for America’s first religious and essay formal, intolerant society—the Puritan New England of the seventeenth century. Atwood reminds us of this history with the ancient Puritan church that Offred and Ofglen visit early in the novel, which Gilead has turned into a museum. The choice of Cambridge as a setting symbolizes the direct link between the Puritans and their spiritual heirs in Gilead. Both groups dealt harshly with religious, sexual, or political deviation. Harvard University. Gilead has transformed Harvard’s buildings into a detention center run by the Eyes, Gilead’s secret police.

Bodies of executed dissidents hang from the Wall that runs around the college, and essay analyzer, Salvagings (mass executions) take place in Harvard Yard, on the steps of the library. Harvard becomes a symbol of the inverted world that Gilead has created: a place that was founded to pursue knowledge and creating statement for an essay, truth becomes a seat of oppression, torture, and essay analyzer, the denial of every principle for which a university is supposed to stand. The Handmaids’ Red Habits. The red color of the costumes worn by the Handmaids symbolizes fertility, which is the caste’s primary function. Red suggests the blood of the menstrual cycle and of childbirth. At the same time, however, red is utopian for also a traditional marker of sexual sin, hearkening back to the scarlet letter worn by the adulterous Hester Prynne in Nathaniel Hawthorne’s tale of Puritan ideology. While the Handmaids’ reproductive role supposedly finds its justification in the Bible, in some sense they commit adultery by having sex with their Commanders, who are married men. The wives, who often call the Handmaids sluts, feel the pain of this sanctioned adultery. The Handmaids’ red garments, then, also symbolize the word, ambiguous sinfulness of the Handmaids’ position in Gilead.

A Palimpsest A palimpsest is a document on which old writing has been scratched out, often leaving traces, and new writing put in its place; it can also be a document consisting of many layers of writing simply piled one on top of vietnam another. Offred describes the Red Center as a palimpsest, but the word actually symbolizes all of Gilead. Essay. The old world has been erased and replaced, but only partially, by a new order. Remnants of the pre-Gilead days continue to infuse the new world. The Eyes The Eyes of essay God are Gilead’s secret police. Both their name and essay word, their insignia, a winged eye, symbolize the eternal watchfulness of God and the totalitarian state. Essay For. In Gilead’s theocracy, the eye of God and of the state are assumed to be one and essay, the same. Service In London. Chapters 1–3 Summary: Chapter 1 The narrator, whose name we learn later is Offred, describes how she and word, other women slept on army cots in a gymnasium. Aunt Sara and Aunt Elizabeth patrol with electric cattle prods hanging from their leather belts, and the women, forbidden to society essay speak aloud, whisper without attracting attention. Essay Word Analyzer. Twice daily, the women walk in the former football field, which is surrounded by a chain-link fence topped with barbed wire. Armed guards called Angels patrol outside.

While the women take their walks, the dissertation in london, Angels stand outside the essay word analyzer, fence with their backs to the women. The women long for the Angels to turn and see them. They imagine that if the men looked at them or talked to them, they could use their bodies to make a deal. Scientific Hypothesis. The narrator describes lying in essay word analyzer, bed at night, quietly exchanging names with the other women. Summary: Chapter 2. The scene changes, and the story shifts from the past to the present tense. Essay. Offred now lives in word, a room fitted out with curtains, a pillow, a framed picture, and a braided rug. There is no glass in the room, not even over the framed picture.

The window does not open completely, and the windowpane is shatterproof. There is nothing in the room from which one could hang a rope, and the door does not lock or even shut completely. For An Expository. Looking around, Offred remembers how Aunt Lydia told her to consider her circumstances a privilege, not a prison. Handmaids, to which group the analyzer, narrator belongs, dress entirely in red, except for the white wings framing their faces. Essay. Household servants, called “Marthas,” wear green uniforms. “Wives” wear blue uniforms. Offred often secretly listens to analyzer Rita and Cora, the Marthas who work in the house where she lives. Once, she hears Rita state that she would never debase herself as someone in creating a thesis statement for an expository, Offred’s position must. Cora replies that Offred works for all the women, and that if she (Cora) were younger and had not gotten her tubes tied, she could have been in Offred’s situation.

Offred wishes she could alk to them, but Marthas are not supposed to develop relationships with Handmaids. She wishes that she could share gossip like they do—gossip about how one Handmaid gave birth to analyzer a stillborn, how a Wife stabbed a Handmaid with a knitting needle out of jealousy, how someone poisoned her Commander with toilet cleaner. Offred dresses for a shopping trip. She collects from Rita the tokens that serve as currency. Each token bears an example literature image of what it will purchase: twelve eggs, cheese, and a steak. Summary: Chapter 3 On her way out, Offred looks around for the Commander’s Wife but does not see her. The Commander’s Wife has a garden, and she knits constantly.

All the analyzer, Wives knit scarves “for the Angels at utopian the front lines,” but the Commander’s Wife is a particularly skilled knitter. Offred wonders if the analyzer, scarves actually get used, or if they just give the Wives something to do. Example Of An English Essay. She remembers arriving at the Commander’s house for the first time, after the two couples to which she was previously assigned “didn’t work out. ” One of the word, Wives in an earlier posting secluded herself in the bedroom, purportedly drinking, and Offred hoped the new Commander’s Wife would be different. On the first day, her new mistress told her to statement stay out of her sight as much as possible, and to avoid making trouble. As she talked, the Wife smoked a cigarette, a black-market item. Handmaids, Offred notes, are forbidden coffee, cigarettes, and alcohol. Then the Wife reminded Offred that the Commander is her husband, permanently and word, forever. “It’s one of the things we fought for,” she said, looking away. Suddenly, Offred recognized her mistress as Serena Joy, the lead soprano from Growing Souls Gospel Hour, a Sunday-morning religious program that aired when Offred was a child.

Analysis: Chapters 1–5. The Handmaid’s Tale plunges immediately into an unfamiliar, unexplained world, using unfamiliar terms like “Handmaid,” “Angel,” and “Commander” that only vietnam come to make sense as the story progresses. Offred gradually delivers information about her past and the world in which she lives, often narrating through flashbacks. She narrates these flashbacks in the past tense, which distinguishes them from the main body of the story, which she tells in the present tense. The first scene, in the gymnasium, is a flashback, as are Offred’s memories of the Marthas’ gossip and her first meeting with the word, Commander’s Wife. Although at this point we do not know what the hypothesis essay, gymnasium signifies, or why the narrator and other women lived there, we do gather some information from the brief first chapter.

The women in the gymnasium live under the constant surveillance of the Angels and word, the Aunts, and they cannot interact with one another. Utopian For. They seem to inhabit a kind of prison. Offred likens the word analyzer, gym to a palimpsest, a parchment either erased and written on again or layered with multiple writings. In the gym palimpsest, Offred sees multiple layers of history: high school girls going to basketball games and dances wearing miniskirts, then pants, then green hair. Likening the gym to a palimpsest also suggests that the society Offred now inhabits has been superimposed on a previous society, and traces of the old linger beneath the dissertation binding service, new.

In Chapter 2, Offred sits in a room that seems at word analyzer first like a pleasant change from harsh atmosphere of the gymnasium. However, her description of vietnam her room demonstrates that the same rigid, controlling structures that ruled the gym continue to word analyzer constrict her in vietnam, this house. The room is word analyzer like a prison in which all means of defense, or escape by suicide or flight, have been removed. She wonders if women everywhere get issued exactly the same sheets and curtains, which underlines the idea that the room is like a government-ordered prison. We do not know yet what purpose Offred serves in the house, although it seems to utopian be sexual—Cora comments that she could have done Offred’s work if she hadn’t gotten her tubes tied, which implies that Offred’s function is reproductive. Serena Joy’s coldness to Offred makes it plain that she considers Offred a threat, or at least an annoyance. We do know from Offred’s name that she, like all Handmaids, is essay considered state property. Handmaids’ names simply reflect which Commander owns them. “Of Fred,” “Of Warren,” and “Of Glen” get collapsed into “Offred,” “Ofwarren,” and “Ofglen. ” The names make more sense when preceded by the word “Property”: “Property Offred,” for example. Thus, every time the women hear their names, they are reminded that they are no more than property. These early chapters establish the novel’s style, which is characterized by considerable physical description. The narrator devotes attention to formal write the features of the gym, the Commander’s house, and Serena Joy’s pinched face.

Offred tells the essay word, story in nonlinear fashion, following the society, temporal leaps of her own mind. The narrative goes where her thoughts take it—one moment to the present, in the Commander’s house, and the next back in essay analyzer, the gymnasium, or in the old world, the United States as it exists in Offred’s memory. We do not have the dissertation in london, sense, as in some first-person narratives, that Offred is composing this story from a distanced vantage point, reflecting back on her past. Rather, all of her thoughts have a quality of immediacy. We are there with Offred as she goes about her daily life, and as she slips out of the present and thinks about her past. Chapters 4–6 Summary: Chapter 4 As she leaves the house to go shopping, Offred notices Nick, a Guardian of the essay, Faith, washing the Commander’s car. Nick lives above the garage. He winks at Offred—an offense against -decorum— but she ignores him, fearing that he may be an Eye, a spy assigned to test her. She waits at the corner for Ofglen, another Handmaid with whom Offred will do her shopping. The Handmaids always travel in pairs when outside.

Ofglen arrives, and they exchange greetings, careful not to say anything that isn’t strictly orthodox. Ofglen says that she has heard the war is going well, and that the army recently defeated a group of Baptist rebels. “Praise be,” Offred responds. They reach a checkpoint manned by two young Guardians. The Guardians serve as a routine police force and for an expository, do menial labor. They are men too young, too old, or just generally unfit for word the army. Young Guardians, such as these, can be dangerous because they are frequently more fanatical or nervous than older guards. Example. These young Guardians recently shot a Martha as she fumbled for essay word analyzer her pass, because they thought she was a man in disguise carrying a bomb. Offred heard Rita and Cora talking about the shooting. Rita was angry, but Cora seemed to essay accept the analyzer, shooting as the price one pays for utopian safety. At the checkpoint, Offred subtly flirts with one of the Guardians by making eye contact, cherishing this small infraction against the rules. She considers how sex-starved the young men must be, since they cannot marry without permission, masturbation is a sin, and pornographic magazines and films are now forbidden.

The Guardians can only word analyzer hope to become Angels, when they will be allowed to take a wife and perhaps eventually get a Handmaid. This marks the of an, first time in the novel we hear the word “Handmaid” used. Essay Analyzer. Summary: Chapter 5 In town, Ofglen and vietnam, Offred wait in line at the shops. We learn the analyzer, name of dissertation in london this new society: “The Republic of Gilead. Essay Analyzer. ” Offred remembers the pre-Gilead days, when women were not protected: they had to keep their doors closed to strangers and ignore catcalls on essay the street. Now no one whistles at women as they walk; no one touches them or talks to them. She remembers Aunt Lydia explaining that more than one kind of essay word analyzer freedom exists, and binding, that “[i]n the days of anarchy, it was freedom to. Now you are being given freedom from. ” The women shop at stores known by names like All Flesh and Milk and Honey. Pictures of meat or fruit mark the analyzer, stores, rather than lettered signs, because “they decided that even the vietnam, names of shops were too much temptation for essay us. ” A Handmaid in the late stages of binding service in london pregnancy enters the word, store and raises a flurry of dissertation binding service in london excitement. Offred recognizes her from the Red Center. She used to be known as Janine, and she was one of Aunt Lydia’s favorites.

Now her name is essay Ofwarren. Vietnam War Thesis. Offred senses that Janine went shopping just so she could show off her pregnancy. Offred thinks of analyzer her husband, Luke, and utopian society, their daughter, and the life they led before Gilead existed. She remembers a prosaic detail from their everyday life together: she used to store plastic shopping bags under the sink, which annoyed Luke, who worried that their daughter would get one of the bags caught over her head. She remembers feeling guilty for her carelessness. Offred and Ofglen finish their shopping and go out to the sidewalk, where they encounter a group of Japanese tourists and their interpreter.

The tourists want to take a photograph, but Offred says no. Many of the interpreters are Eyes, and Handmaids must not appear immodest. Offred and Ofglen marvel at the women’s exposed legs, high heels, and polished toenails. The tourists ask if they are happy, and since Ofglen does not answer, Offred replies that they are very happy. Summary: Chapter 6 This may not seem ordinary to you now, but after a time it will. It will become ordinary. (See Important Quotations Explained) As they return from shopping, Ofglen suggests they take the word analyzer, long way and pass by the church. It is an old building, decorated inside with paintings of what seem to be Puritans from the colonial era. Now the former church is kept as a museum. Offred describes a nearby boathouse, old dormitories, a football stadium, and hypothesis, redbrick sidewalks.

Atwood implies that Offred is walking across what used to be the campus of Harvard University. Across the street from the church sits the Wall, where the authorities hang the bodies of executed criminals as examples to the rest of the analyzer, Republic of Gilead. The authorities cover the men’s heads with bags. One of the bags looks painted with a red smile where the blood has seeped through. All of the six corpses wear signs around their necks picturing fetuses, signaling that they were executed for performing abortions before Gilead came into existence.

Although their actions were legal at the time, their crimes are being punished retroactively. Vietnam War Thesis. Offred feels relieved that none of the bodies could be Luke’s, since he was not a doctor. As she stares at the bodies, Offred thinks of Aunt Lydia telling them that soon their new life would seem ordinary. Analysis: Chapters 4–6 The theocratic nature of Offred’s society, the name of word which we learn for the first time in these chapters, becomes clear during her shopping trip. A theocracy exists when there is no separation between church and state, and vietnam, a single religion dominates all aspects of life. In Gilead, state and word analyzer, religion are inseparable.

The official language of Gilead uses many biblical terms, from the various ranks that men hold (Angels, Guardians of the Faith, Commanders of the Faith, the society for, Eyes of God), to the stores where Offred and Ofglen shop (Milk and Honey, All Flesh, Loaves and Fishes), to the names of automobiles (Behemoth, Whirlwind, Chariot). The very name “Gilead” refers to essay analyzer a location in ancient Israel. The name also recalls a line from the Book of Psalms: “there is a balm in Gilead. This phrase, we realize later, has been transformed into a kind of national motto. Statement. Atwood does not describe the exact details of Gilead’s state religion. Analyzer. In Chapter 2, Offred describes her room as “a return to traditional values. Of An English Essay. ” The religious right in America uses the phrase “traditional values,” so Atwood seems to link the essay, values of this dystopic society to the values of the Protestant Christian religious right in essay formal write, America. Gilead seems more Protestant than anything else, but its brand of Christianity pays far more attention to the Old Testament than the essay, New Testament. The religious justification for essay having Handmaids, for instance, is taken from the Book of Genesis. We learn that neither Catholics nor Jews are welcome in Gilead.

The former must convert, while the latter must emigrate to Israel or renounce their Judaism. Atwood seems less interested in religion than in the intersection between religion, politics, and sex. The Handmaid’s Tale explores the political oppression of women, carried out in the name of God but in large part motivated by a desire to control women’s bodies. Gilead sees women’s sexuality as dangerous: women must cover themselves from head to toe, for example, and not reveal their sexual attractions. When Offred attracts the Guardians, she feels this ability to inspire sexual attraction is the only power she retains. Every other privilege is stripped away, down to the very act of reading, which is forbidden. Word. Women are not even allowed to utopian read store signs.

By controlling women’s minds, by essay analyzer not allowing them to creating a thesis for an expository read, the authorities more easily control women’s bodies. Word Analyzer. The patriarchs of Gilead want to control women’s bodies, their sex lives, and their reproductive rights. The bodies of slain abortionists on the Wall hammer home the society, point: feminists believe that women must have abortion rights in order to analyzer control their own bodies, and in Gilead, giving women control of their bodies is creating for an essay a horrifying crime. When Offred and Ofglen go to town to shop, geographical clues and street names suggest that they live in what was once Cambridge, Massachusetts, and that their walk takes them near what used to be the campus of essay Harvard University. The choice of essay write Cambridge for the setting of The Handmaid’s Tale is significant, since Massachusetts was a Puritan stronghold during the colonial period of the United States. The Puritans were a persecuted minority in England, but when they fled to analyzer New England, they re-created the dissertation binding in london, repression they suffered at home, this time casting themselves as the repressors rather than the repressed. They established an intolerant religious society in essay word, some ways similar to Gilead. Atwood locates her fictional intolerant society in a place founded by intolerant people.

By turning the old church into a museum, and leaving untouched portraits of Puritan forebears, the founders of Gilead suggest their admiration for the old Puritan society. Chapters 7–9 Summary: Chapter 7. I would like to believe this is a story I’m telling. I need to believe it. Essay Write. I must believe it. Those who can believe that such stories are only stories have a better chance. (See Important Quotations Explained) At night, Offred likes to remember her former life. She recalls talking to her college friend, Moira, in her dorm room. Essay Word Analyzer. She remembers being a child and example of an english literature, going to a park with her mother, where they saw a group of women and a few men burning pornographic magazines. Word Analyzer. Offred has forgotten a large chunk of time, which she thinks might be the fault of an injection or pill the vietnam, authorities gave her.

She remembers waking up somewhere and screaming, demanding to know what they had done with her daughter. The authorities told Offred she was unfit, and essay, her daughter was with those fit to for an expository care for her. They showed her a photograph of her child wearing a white dress, holding the hand of a strange woman. As she recounts these events, Offred imagines she is telling her story to essay analyzer someone, telling things that she cannot write down, because writing is example of an literature forbidden. Summary: Chapter 8 Returning from another shopping trip, Ofglen and Offred notice three new bodies on the Wall. One is a Catholic priest and two are Guardians who bear placards around their necks that read “Gender Treachery. ” This means they were hanged for word committing homosexual acts.

After looking at the bodies for a while, Offred tells Ofglen that they should continue walking home. They meet a funeral procession of essay write Econowives, the wives of poorer men. One Econowife carries a small black jar. From the size of the jar, Offred can tell that it contains a dead embryo from an early miscarriage—one that came too early to know whether it was an “Unbaby. ” The Econowives do not like the Handmaids. One woman scowls, and another spits at the Handmaids as they pass. At the corner near the Commander’s home, Ofglen says “Under His Eye,” the orthodox good-bye, hesitating as if she wants to word analyzer say more but then continuing on example literature her way. When Offred reaches the Commander’s driveway she passes Nick, who breaks the rules by asking her about her walk. She says nothing and goes into the house. She sees Serena Joy out in word analyzer, the garden and recalls how after Serena’s singing career ended, she became a spokesperson for respecting the “sanctity of the home” and for women staying at home instead of formal write working. Serena herself never stayed at essay word analyzer home, because she was always out giving speeches. Once, Offred remembers, someone tried to assassinate Serena but killed her secretary instead.

Offred wonders if Serena is angry that she can no longer be a public figure, now that what she advocated has come to pass and all women, including her, are confined to statement the home. In the kitchen, Rita fusses over the quality of the purchases as she always does. Offred retreats upstairs and analyzer, notices the Commander standing outside her room. Society Essay. He is not supposed to be there. He nods at her and retreats. Summary: Chapter 9. Offred remembers renting hotel rooms and waiting for Luke to meet her, before they were married, when he was cheating on his first wife. She regrets that she did not fully appreciate the freedom to have her own space when she wanted it.

Thinking of the problems she and Luke thought they had, she realizes they were truly happy, although they did not know it. She remembers examining her room in essay word, the Commander’s house little by little after she first arrived. She saw stains on the mattress, left over from long-ago sex, and she discovered a Latin phrase freshly scratched into dissertation binding, the floor of the closet: Nolite te bastardes carborundorum. Offred does not understand Latin. It pleases her to imagine that this message allows her to commune with the woman who wrote it. She pictures this woman as freckly and irreverent, someone like Moira.

Later, she asks Rita who stayed in word, her room before her. Example Of An. Rita tells her to specify which one, implying that there were a number of Handmaids before her. Offred says, guessing, “[t]he lively one . . . with freckles. ” Rita asks how Offred knew about her, but she refuses to tell Offred anything about the previous Handmaid beyond a vague statement that she did not work out. Analysis: Chapter 7–9. Atwood suggests that those who seek to restrict sexual expression, whether they are feminists or religious conservatives, ultimately share the same goal—the control of sexuality, particularly women’s sexuality. In the essay word analyzer, flashback to the scene from Offred’s childhood in which women burn pornographic magazines, Atwood shows the similarity between the example english literature, extremism of the left and the extremism of the essay analyzer, right.

The people burning magazines are feminists, not religious conservatives like the leaders of Gilead, yet their goal is the same: to crack down on certain kinds of sexual freedom. In other words, the desire for creating a thesis statement for an essay control over sexuality is not unique to the religious totalitarians of Gilead; it also existed in the feminist anti-pornography crusades that preceded the fall of the analyzer, United States. Gilead actually appropriates some of the rhetoric of women’s liberation in its attempt to control women. Gilead also uses the Aunts and the Aunts’ rhetoric, forcing women to essay write control other women. Again and again in essay analyzer, the novel, the voice of Aunt Lydia rings in Offred’s head, insisting that women are better off in Gilead, free from exploitation and violence, than they were in the dangerous freedom of pre-Gilead times. In Chapter 7, Offred relates some of the vietnam, details of how she lost her child. This loss is the central wound on essay analyzer Offred’s psyche throughout the novel, and the novel’s great source of emotional power. The loss of her child is so painful to Offred that she can only relate the story in fits and starts; so far the details of what happened have been murky. When telling stories from her past, like the story of her daughter’s disappearance, Offred often seems to draw on a partial or foggy memory. It almost seems as if she is vietnam remembering details from hundreds of years ago, when we know these things happened a few years before the narrative.

Partly this distance is the product of emotional trauma—thinking of the essay word analyzer, past is of an literature essay painful for Offred. But in Chapter 7, Offred offers her own explanation for these gaps: she thinks it possible that the authorities gave her a pill or injection that harmed her memory. Immediately after remembering her daughter, Offred addresses someone she calls “you. Essay Analyzer. ” She could be talking to God, Luke, or an imaginary future reader. “I would like to believe this is a story I’m telling,” Offred says. “Those who can believe that such stories are only stories have a better chance . . A story is a letter. Dear You, I’ll say. ” In the binding service, act of telling her imagined audience about her life, Offred reduces her life’s horror and makes its oppressive weight endurable. Also, if she can think of essay word her life as a story and essay formal, herself as the writer, she can think of her life as controllable, fictional, something not terrifying because not real. We learn in Chapter 8 that Serena used to campaign against women’s rights. This makes her a figure worthy of pity, in a way; she supported the anti-woman principles on which Gilead was founded, but once they were mplemented, she found that they affected her as well as other women. She now lives deprived of freedom and saddled with a Handmaid who has sex with her husband.

Yet Serena forfeits what pity we might feel for her by her callous, petty behavior toward Offred. Powerless in the world of men, Serena can only take out her frustration on the women under her thumb by making their lives miserable. In many ways, she treats Offred far worse than the Commander does, which suggests that Gilead’s oppressive power structure succeeds not just because men created it, but because women like Serena sustain it. Nolite te bastardes carborundorum—the Latin phrase scrawled in Offred’s closet by a previous Handmaid—takes on word a magical importance for Offred even before she knows what it means. It symbolizes her inner resistance to Gilead’s tyranny and a thesis essay, makes her feel like she can communicate with other strong women, like the woman who wrote the message. In Chapter 29 we learn what the phrase means, and its role in sustaining Offred’s resistance comes to word analyzer seem perfectly appropriate. Chapters 10–12 Summary: Chapter 10 Offred often sings songs in her head—“Amazing Grace” or songs by Elvis.

Most music is forbidden in Gilead, and there is little of it in example english essay, the Commander’s home. Sometimes she hears Serena humming and listening to word analyzer a recording of herself from the time when she was a famous gospel singer. Summer is approaching, and the house grows hot. Write. Soon the Handmaids will be allowed to wear their summer dresses. Offred thinks about how Aunt Lydia would describe the essay word, terrible things that used to happen to scientific hypothesis essay women in the old days, before Gilead, when they sunbathed wearing next to word analyzer nothing. Example. Offred remembers Moira throwing an “underwhore” party to word sell sexy lingerie. She remembers reading stories in scientific essay, the papers about essay analyzer women who were murdered and raped, but even in the old days it seemed distant from her life and unrelated to her.

Offred sits at the window, beside a cushion embroidered with the word Faith. It is the only word they have given her to read, and she spends many minutes looking at it. Vietnam War Thesis. From her window, she watches the Commander get into his car and drive away. Summary: Chapter 11 Offred says that yesterday she went to the doctor. Essay Word. Every month, a Guardian accompanies Offred to a doctor, who tests her for pregnancy and disease. At the doctor’s office, Offred undresses, pulling a sheet over her body. A sheet hangs down from the ceiling, cutting off the doctor’s view of her face. Essay. The doctor is not supposed to see her face or speak to her if he can help it. On this visit, though, he chatters cheerfully and then offers to help her. He says many of the Commanders are either too old to word produce a child or are sterile, and he suggests that he could have sex with her and impregnate her.

His use of the word “sterile” shocks Offred, for officially sterile men no longer exist. In Gilead, there are only fruitful women and barren women. Offred thinks him genuinely sympathetic to her plight, but she also realizes he enjoys his own empathy and his position of power. After a moment, she declines, saying it is creating for an expository essay too dangerous. If they are caught, they will both receive the death penalty. She tries to essay word sound casual and grateful as she refuses, but she feels frightened. Vietnam War Thesis. To revenge her refusal, the analyzer, doctor could falsely report that she has a health problem, and then she would be sent to the Colonies with the “Unwomen. ” Offred also feels frightened, she realizes, because she has been given a way out.

Summary: Chapter 12. It is utopian society essay for one of Offred’s required bath days. The bathroom has no mirror, no razors, and no lock on the door. Cora sits outside, waiting for Offred. Offred’s own naked body seems strange to word analyzer her, and she finds it hard to believe that she once wore bathing suits, letting people see her thighs and arms, her breasts and essay, buttocks. Essay. Lying in the bath, she thinks of essay her daughter and remembers the essay analyzer, time when a crazy woman tried to service in london kidnap the little girl in the supermarket.

The authorities in Gilead took Offred’s then-five-year-old child from her, and essay, three years have passed since then. Offred has no mementos of her daughter. She remember. War Thesis. Haven’t found what you want? 12-22 Newhall St, Birmingham B3 3AS, UK [emailprotected] Hi there, would you like to get such a paper?

How about receiving a customized one? Check it out.

Write My Research Paper for Me -
Text Content Analyser - …

essays by essay einstein Ein Pldoyer fr Sachverstand und Vernunft. Thomas Bhrke ber Einstein: Daher spielt es keine Rolle, ob man die Worte des Meisters versteht, eher im Gegenteil. Gerade das Unvorstellbare und Rtselhafte verstrken die Bewunderung fr den genialen Denker. Wie schon Aristoteles wusste, wird Gleiches durch Gleiches erkannt, also zum Beispiel die Konstanz einer Geschwindigkeit anhand der Konstanz der verwendeten Mastbe. Wenn es aber laut Einstein angeblich keine konstanten Mastbe der Lnge und Zeit gibt, wie knnen wir dann von der ehernen Konstanz der Lichtgeschwindigkeit. und selbst von der Nichtkonstanz der Mastbe wissen . Rtselhafter Einstein. Of An English! Oder hat er uns dieses Rtsel jemals erklrt?

Dieses Bewusstsein (der geistigen Unfreiheit) mildert in essay wohltuender Weise das leicht lhmende Verantwortungsgefhl. und macht, dass wir uns selbst und die anderen nicht gar zu ernst nehmen; es fhrt zu einer Lebensauffassung, die auch besonders dem Humor sein Recht lsst . (Einstein, Albert: Wie ich die Welt sehe. Essay! In: Einstein, Albert: Mein Weltbild) So knnte man auch sagen: Einstein, der Uri Geller des Raumes :-) Manchmal frag in essay all dem Glck. Ich im lichten Augenblick: Oder sind die andern Klber? (Albert Einstein relativ ehrlich in essay Prag) Ja so macht Physik Spa! . Essay! weiter so ! Gstebucheintrag am 21.12.05 von A. Society Essay! Nietsnie :-) Wer Einstein weiterhin ungetrbt bewundern mchte oder muss, statt sich mit seinen Ideen rational auseinander zu setzen, wie es in word analyzer der Wissenschaft geboten ist, sollte die nachfolgenden Essays besser nicht lesen. (Was Thomas Bhrke oben eingangs zu Einstein sagt ist die Bankrotterklrung der Wissenschaft.) *Begonnen Mai 2005, ungeplant 2005 monatlich ein weiteres Essay bzw.

Okt. Vietnam War Thesis! u. Word! Nov. Scientific Essay! je 2 = 10 Essays 2005. 2006 Texte der Startseite, posthumer Brief an word Albert Einstein, seine Selbsteinschtzung. Sollten wegen der Gre der Datei einmal Zeilen fehlen oder nur zur Kontrolle bitte auf Aktualisieren klicken. Bedeutung der Farben und Setzungen in formal den nachfolgenden Texten: rot = zentrale Aussage zum jeweiligen Thema. violett = Kernstze zum Gesamtthema. maroon = ehemalige (Einfhrungs-)Texte der Startseite (Essay 11) navyblau = Titel der Essays und eigenstndiger Flietexte. Zeile(n) eingerckt (soweit nicht Anfang eines Absatzes in essay analyzer Flietexten) = eine Quintessenz oder hnliches. bndige Schreibweise, d.h. Formal! ein Gedanke pro essay word analyzer, Zeile (Essays 1 - 9) Prolog, Kommentare u.. Of An English Literature Essay! als Flietexte. gegen Ende des Dokuments: Um was es mir letztlich in analyzer der Auseinandersetzung mit Einsteins Denken wirklich geht - und um was es uns allen gehen sollte! - ist einzig und allein die uralte zentrale Frage nach dem Selbstverstndnis des Menschen: ob er nur ein blind gegenber sich selbst dahintreibender lebloser Gegenstand (Einstein) im Strudel der Raum-Zeit und des Zeitgeistes ist, oder ob er sich als ein zu verantwortlicher Gestaltung einer humanen Welt aufgerufenes eigenstndig fhlendes und denkendes lebendiges Wesen erkennt, das in for der Freiheit, die es sich nimmt, sehend sich selbst Werte, Ziele und Mastbe setzt.

Diese Frage nach dem Sein und dem Sinn menschlicher Existenz, verbunden mit der Frage nach ihrer Zukunft, muss jeder vor seinem Gewissen fr sich selbst beantworten. Essay! Kein noch so teurer angeblich wissenschaftlicher Beweis kann ihn dabei entlasten. War Thesis! Ich bin berzeugt: wir nehmen sowohl als Einzelne, als auch als Gesellschaft entweder die Verantwortung fr unser Denken, Reden und Tun ohne Wenn und Aber wahr oder wir werden als Menschheit am unkontrollierten Egoismus scheitern. Essay Word Analyzer! (aus (I/B7a): Was heit beobachten?) (1) Einstein und die Illusion. Einstein glaubte nicht an essay write die Rolle des Beobachters, weil ihm alles Geistige nur Illusion war, schon weil man das Geistige nicht sehen kann. Laut Mach sollten Physiker sich ja auf den Augenschein verlassen, den er fr besonders objektiv hielt. Dieser Verlass auf den Augenschein, den ihm schon sein Vater lehrte, wird jedoch von Einstein nicht thematisiert, weil er ihm ganz natrlich erschien, gehrte er doch zum Selbstverstndnis seines Denkens. Das nicht thematisierte Selbstverstndnis Einsteins mssen wir uns erst aus seinen Aussagen erschlieen, Thema fr Thema, um uns mit seiner Mentalitt und seinem Weltbild auseinandersetzen zu knnen. Es kann also kein kurzer Prozess sein.

Versteht man jedoch seinen mentalen Hintergrund, wird einen der Mensch Einstein und seine Lehre verstndlich. Jemand wirklich verstehen heit ja, ihn in word seinen Motiven verstehen. Und um die soll es hier gehen. Wo in scientific hypothesis essay einem Bezugssystem ein Objekt durch eine Lagevernderung bewegt erscheint, ist die Bewegung physikalisch nicht real, existiert sie doch nur im Kopf des die Lage zu verschiedenen Zeitpunkten vergleichenden Beobachters. Daher lsst Einstein in word analyzer seiner SRT* die Bewegungsgre v verschwinden, so wie zuvor schon Newton sie mit seiner Mathematik eliminiert hat. Trotzdem glaubte Einstein, dass Raum und Zeit von v abhngig wren, obwohl er gerade den Denkfehler v herausrechnet! und somit richtigerweise den Augenschein korrigiert.

- leider ohne die Funktion dieses Rechentricks zu durchschauen. Es gilt eben auf die Taten zu achten und nicht nur auf das, was gesagt wird, will man denn ein Naturwissenschaftler sein, fr den Sachverstand unverzichtbar ist. *SRT = Spezielle Relativitts-Theorie. Es entsprach auch mehr Einsteins materiellen Seinsverstndnis das Ergebnis quasimateriell mit der Relativitt von Raum und Zeit zu begrnden, statt fr das Relativieren (dem Herstellen eines Bezugs) den Beobachter verantwortlich zu sehen. Zur Verwischung der Beobachterrolle verlegte Einstein das Mentale in vietnam war thesis ein eigens geschaffenes Zwischenreich zwischen Subjekt und Objekt, man nannte es spter Raumzeit, die fr das Herstellen und das Beachten von Relationen verantwortlich wre und die durch ihre Krmmung kosmische Objekte von ihrer geraden Bahn ablenken wrde. Das ist die Rckkehr zu einem vorphilosophischen mythischen Denken, als der bildhaften Artikulation einer Erfahrung . Analyzer! als der Versuch, durch eine bewut bildhafte Deutung der Welt dem bereits mythenlosen, aufgeklrten Denken einen neuen mythischen Sinn mit aller Verbindlichkeit entgegenzusetzen. Dissertation! * Demgem bekannte Einstein, dass bei seinem Denken Worte dabei keine Rolle spielen und er eher ein assoziatives Spiel mit mehr oder weniger klaren Bildern treibt. Essay! (SZ) Auch wenn er von toten Objekten mit Ruhe und Bewegung so sprach, als wren es lebendige Wesen, werden von ihm, anstelle der im Mythos blichen Personifizierung seelischer Zustnde *, diese von Einstein physikalisiert, lie er hartnckig doch nur das Physikalische gelten und was er dafr hielt, was den fr ihn religisen Charakter der Physik verstndlich macht und was erklrt, warum er sich als glubiger Physiker empfand, fr den Physik Religionsersatz war mit einer gebietenden fernen Fixsternmasse und einer alles unter ihr Diktat zwingenden, selbst aber unberhrbaren quasi heiligen Lichtgeschwindigkeit als oberste gttliche Instanz ber all die schmutzige Materie. Utopian Society Essay For! Und Einstein ihr Prophet, seine RT der Abglanz Gottes , wie er es selbst empfand. Analyzer! Aber er war sowohl ein Prophet des alten Glaubens, als auch eines neuen Atheismus, haben doch beide Seiten ihn in hypothesis essay seiner Vieldeutigkeit fr sich vereinnahmt. *aus Philosophisches Wrterbuch, Stichwort Mythos, von Alois Halder/Max Mller, Herder 1988 Liegt jedoch eine reale Beziehung vor, wie zwischen einer Lichtquelle und dem Lichtempfnger durch das beide verbindende Licht, ist die empfangene Frequenz des Lichtes abhngig von beider Relativbewegung zueinander, die sich in word analyzer Form des Doppler-Effekts zu erkennen gibt. Man kann also nicht pauschal sagen, dass es physikalisch auf die Bewegung als Ortsvernderung nicht ankommt, sondern man muss zwischen einer Ortsvernderung zu einem gesetzten Bezugspunkt (selbst wenn dieser ein realer ist) und einer ein Ereignis begrndenden Verlagerung, also zwischen Schein und Sein unterscheiden, wobei der Schein immer auf der Seite des Beobachters ist.

(Und nicht auf der Seite der Welt, wie asiatische Religionen lehren, die Menschen schmeichelnd.) Das heit: man muss die Rolle des Beobachters beachten, hier sein zwanghaftes Relativieren. Nur so betreibt man gewissenhaft Physik. - und erbrigt Hypothesen. Auch wenn das Geistige voller Illusionen ist - es selbst ist keine Illusion, sondern eine sehr reale Macht, lenkt sie doch das Denken und Handeln der Vlker! Eine Illusion dagegen ist die Annahme, der Einstein erlag, Menschen wrden im Denken mit der realen Welt umgehen knnen, getreu der materialistischen Parole, dass das Sein das Bewusstsein bestimmt, so dass auch jeder Bewegungs-/Ruheeindruck physikalisch relevant wre, obgleich Einstein in utopian essay for der Elektrodynamik bewegter Krper zuerst ganz richtig festgestellt hatte, da der absoluten Ruhe keine Eigenschaften der Erscheinungen entsprechen.

was mit andern Worten heit, dass sie nur im Kopf des Beobachters, also rein subjektiv existiert. Kein Wunder, dass sich an essay natrlichen physikalischen Objekten selbst, kein Merkmal ihrer Ruhe und damit auch nicht ihrer Bewegung findet, weil es sich bei beiden nur um Sinneseindrcke handelt, die immer eines Beobachters bedrfen, der diese Unterscheidung zu seinem Verstndnis, wenn auch zumeist unbewusst trifft. Nur nderungen der Bewegungsgre - Beschleunigungen - sind real und direkt erfahrbar, also unabhngig von den Setzungen eines Beobachters, sind sie doch Ausdruck von objektiv einwirkenden Krften, mit denen sich Newton befasste. Und um das Erfassen der objektiven Krfte und nicht um Sinneseindrcke muss es der Physik doch gehen! Man kann also Einstein nicht nur mit einem einzigen Satz widerlegen, sondern noch dazu mit seinem eigenen! nmlich den: da der absoluten Ruhe keine Eigenschaften der Erscheinungen entsprechen. Utopian For! Aber Einstein widerlegen, indem man sich auf ihn beruft? Einstein zu widerlegen ist also selbst kein Problem, widerlegt er doch sich selbst.

Der Hinweis auf die fehlende Objektivitt von Ruhe und Bewegung allein gengt schon, um seine Gegenberstellung von ruhenden und bewegten Systemen gegenstandslos zu machen! Und dieser Grundmangel seiner Speziellen Relativittstheorie ist unbehebbar! Das Problem ist, die Widerlegung Fachleuten und Laien ausreichend verstndlich zu machen, indem man ihnen jene Irrtmer und unzutreffenden Denkweisen bewusst macht, die sie mit Einstein teilen. Dies ist die schwere Aufgabe, mit der es alle Aufklrer in essay Sachen Einstein zu tun haben, die oft selbst nicht ganz frei von seinen Irrtmern sind, bei denen es sich oft um irrtmliche stillschweigende Annahmen handelt, die erst bewusst gemacht und danach thematisiert werden mssen. (Und es gehrt zur subversiven Taktik von Ideologen, ihre Grundannahmen nicht zu thematisieren.) Deshalb kann es auch hier nicht bei diesem einem Essay bleiben. Sondern es gilt, das Problem einkreisend, einen Irrtum nach dem anderen aufzuzeigen. Zumindest jene, die mir die wichtigsten sind.

Als Erstes gilt es dabei festzuhalten: Einsteins Relativittstheorie als physikalische Theorie steht oder fllt mit der Beantwortung der Frage, ob die Bewegung, mit der er argumentierte, nur ein Bewegungs eindruck ist, der lediglich im Kopf des vergleichenden Beobachters existiert, oder ob sie etwas beschreibt, was unabhngig vom ihm physikalisch real ist. - denn nur Reales kann Reales bewirken! So kann auch nur real Existierendes Gegenstand einer physikalischen Lehre sein! Doch die SRT hat berhaupt keinen physikalischen Gegenstand! Sie erfindet ihre Gegenstnde selbst, indem sie physikalische Messgren als physikalische Objekte behandelt und manipuliert. Und aus einem Koordinatensystem mit Raum- und Zeitachsen wird bei ihr eine angeblich real existierende Raumzeit. Das kommt davon, wenn man Beobachter und Beobachtetes nicht unterscheiden kann oder will, wodurch dann die vom Geist des Menschen gesetzten Mastbe sinnentleerte reale Gegenstnde werden.

Wie sah es da Newton in utopian society for seiner berhmten Schrift, kurz Principia genannt? Mit zwei Erluterungen versehen beginnt sein 1. Essay Word! Axiom der Bewegung ohne es abzundern so: Jeder Krper verharrt in binding in london seinem Zustand [gleichgltig ob wir ihn dabei im Zustand] der Ruhe oder der gleichfrmig-geradlinigen Bewegung [sehen]. Word! , denn: Bewegung und Ruhe . Utopian Essay! sind nur dem Standpunkt nach voneinander verschieden. Also nicht der Sache nach! (Newton in essay Definition III, Einfgung [ ] vom Autor) . Essay! nur dem Standpunkt nach heit, dass es eben nur auf die Sichtweise des Beobachters ankommt! Zum Beispiel, welcher von zwei im vernderlichen Abstand befindlichen Krpern fr ihn der ruhende ist. Newton sagt hier, dass es dabei physikalisch ohne Bedeutung ist, ob uns ein (toter) Krper ruhend oder bewegt erscheint, denn in word beiden Fllen verharrt er in scientific seinem Zustand! Fr sich verharrt er, fr uns als alles relativierende Wesen dagegen ist er ruhend oder bewegt.

Physikalisch entscheidend ist jedoch einzig des Krpers eigener = objektiver Zustand: nmlich der des Verharrens, (was niemand wird ernstlich bestreiten knnen), den er auch beim Einwirken von Krften zu erhalten versucht, wodurch es infolge dieses ihm innewohnenden Erhaltungsstrebens. zur Wechselwirkung zwischen den Krpern kommt, die Gegenstand von Newtons Dynamik ist, die also auf dem Gedanken vom Erhalt der real existierenden Krfte beruht, und somit dem Erhaltungssatz der Energie gengt, was sie zeitlos gltig macht. Einstein jedoch machte seine Physik gerade an essay word der real nicht existierenden Verschiedenheit von Ruhe und Bewegung fest! Also am Augenschein, den er mit Mach fr besonders verlsslich hielt - haha! Einsteins Physik daher in example essay der Nachfolge Newtons? Wohl kaum: denn whrend Newton in analyzer seiner Dynamik sich mit real existierenden Krften befasste, ging es Einstein um zueinander gleichfrmig-geradlinig bewegte Bezugssysteme, also um Setzungen des Beobachters, weshalb Einstein sich bei dynamischen Prozessen mit kinematischen Pseudoerklrungen behelfen musste, z.B. Formal! bei der Erklrung der Ursache einer Grenzgeschwindigkeit. Word! (s. War Thesis! den Einfhrungstext in word analyzer Essay 11) Einstein hatte sich vor allem rein sprachlich an utopian Newton angelehnt. und damit den (falschen) Eindruck erweckt, beide redeten von der selben Sache. Einstein war auch kein Revolutionr, wie es heute immer heit. Das hatte man in essay word analyzer den zwanziger Jahren nmlich noch ganz anders gesehen, als er selbst feststellen musste: Die Zeitgenossen sehen in example of an english literature essay mir einen Ketzer und Reaktionr, der sich selber berlebt hat.

Denn er hatte ein nach rckwrts gewandtes Anliegen in essay analyzer der Illusion, Physik knne es auch ohne die Rolle des Beobachters geben, weshalb er Newtons aufgeklrte Sicht durch seine quasi-materialistische ersetzen wollte. Newton war ein Vertreter des Rationalismus und des Realismus, Einstein jedoch ein mythischer Denker, so der Fraktion eines materialistischen Naturalismus eher unfreiwillig Argumente liefernd, weshalb diese keine Kritik an vietnam war thesis Einstein duldet. Zur Rechtfertigung seines Vorgehens unterstellte er Newton Aussagen. ber Fernkrfte und Raumwirkungen, die in essay word analyzer dessen Principia nirgends zu finden sind, die vielmehr seiner eigenen, vom Zeitgeist gesttzten deterministischen Sichtweise entsprangen. Mit seiner Ablehnung der Beobachterrolle hat Einstein bedauerlicherweise nicht nur sich zum Narren gemacht, weshalb heute ja (fast) alle Welt sein rtselhaftes Genie kulthaft feiert, den (Ab-)Grund des Unvorstellbaren und Rtselhaften (Bhrke) seiner Lehre nicht begreifend. Was ntzt jedoch Genialitt, wenn man die Sache nicht versteht! Und wie kann ein Wissenschaftler objektiv sein, d.h. Example English Essay! der Sache gerecht werden, der nichts von seiner eigenen Rolle als Aussagender wei? Und muss man es nicht Ignoranz nennen, wenn er von ihr auch nichts wissen will?

Aber wie weit ist Einstein fr seine Leugnung der Beobachterrolle verantwortlich? Auch dies gilt es aufzuklren, wollen wir zu einem auch ihm gerecht werdenden Urteil kommen. (2) Fernwirkung und Fremdbestimmung. Richtigerweise war Einstein strikt gegen Fernwirkungen, und doch sah er den Gang von Uhren und die Lnge von Mastben. in Abhngigkeit von ihrer Relativbewegung zu einem Beobachter. - sei er auch noch so fern. Auch war er als Determinist davon berzeugt, dass Krper ihre Trgheit nicht selbst besitzen, sondern dass sie ihnen von fernen Fixsternmassen verliehen wird! Ferner und realittsferner geht's nicht!

Neuerdings wrden die GPS-Uhren die Richtigkeit seiner These beweisen, nicht nur die Grenzgeschwindigkeit von Raketen im Weltall. sondern auch der Gang von Uhren. hinge von ihrer Relativbewegung zu unserem Standort Erde ab. Doch das Gehen von Uhren und das Beschleunigen von Raumfahrzeugen. hngt einzig von ihrer inneren Mechanik und ihrer Energiequelle ab, ggf. Essay Word Analyzer! beeinflusst durch die vor Ort anwesenden physikalischen Krfte. - nur das wre physikalisch, also mit Sachverstand gedacht. und wrde dem von Einstein aufgestellten Lokalittsprinzip entsprechen! Die Bercksichtigung des winzigen spezialrelativistischen Effekts bei der Steuerung der GPS-Uhren allein beweist noch nicht, dass er auch wirklich existiert. Creating Statement! Dagegen widerlegt der grere allgemeinrelativistische Effekt die These, dass bewegte Uhren langsamer gingen - sie gehen nmlich im Orbit trotz ihrer groen Geschwindigkeit merklich schneller, weil die vor Ort anwesende Schwerkraft geringer ist!

Es kommt also nicht auf die (nur fr den Beobachter existierende) Geschwindigkeit an, sondern immer nur auf die im Austausch befindlichen Krfte! Was kann an essay einer solchen Aussage falsch sein? Und wie kann man sich Physiker nennen, wenn man diesen Sachverhalt nicht versteht? Die Erwartung der Fremdbestimmung von GPS-Uhren durch ferne Faktoren. ist Ausfluss einer abwegigen deterministischen Denkweise, die strikt gegen immanente Ursache ist. Aber war es nicht gerade die Entdeckung immanenter Ursachen, welche die Wissenschaft zum Erblhen brachte? Weil es fr die menschliche Orientierung als Erdbewohner vernnftig ist,

Bewegungen automatisch relativ zum Standort Erde zu denken, nehmen wir stillschweigend an, vom Menschen geschaffene Gerte htten diese Sichtweise bernommen und richten sich nach ihr, selbst noch im Weltraum, weil wir noch nicht gelernt haben, ber uns hinaus zu denken. Doch die Natur ist blind und unwissend, sieht und wei nichts von Beobachtern und ihren Bezugssystemen, folgt unvernnftig aber frei nur ihren eigenen Mglichkeiten und Krften! Nur diese Annahme bedarf keiner Hypothese. Weil Einstein keine Rolle des Beobachters bemerken konnte, konnte er auch nicht zwischen Beobachter und Beobachtetes unterscheiden. und dann rein von den Mglichkeiten der Sache her denken, sondern er bertrug sein Denken auf die Sachen, wodurch er meinte, sie zu verstehen. Die Grnde seines Verstehens nicht erkennend staunte er: Das ewig Unbegreifliche an hypothesis essay der Welt ist ihre Begreiflichkeit. berhaupt war sein Weltbild die Projektion seines Denkens und Fhlens:

So wie er sich selber fhlte, genauso sah er alles andere als fremdgesteuert an, unterlag er doch inneren Zwngen, die es ihm schwer bis unmglich machten, sich ueren Zwngen ein- und unterzuordnen. Daher sein Rebellentum - oft genug aus Unfhigkeit seines Verstehens. und nicht wegen seines besseren Wissens. Er konnte nur seinen eigenen Impulsen folgen. Man denke nur an essay word sein aus dem Bauch heraus kommendes Lametieren gegen die Quantenmechanik! Und so wie er sich selber erfuhr, war fr ihn auch alles ohne jegliche Selbstbestimmung: nicht nur die Materie wre nicht von sich aus trge oder spontan, Uhren gingen nicht aus eigenem Antrieb, auch der menschliche Geist htte kein eigenes selbstbestimmtes Sein: letztlich wre die Welt nur die tnende Maske eines fernen Gottes, der nicht wrfelt, d.h. Scientific Essay! der selbst unfrei seinen eigenen Gesetzen unterworfen ist.

- Gott als ein Maschinist und zugleich Teil seiner Weltmaschine. Das ist deterministischer Zeitgeist des 19. Essay Word! Jahrhunderts, in war thesis dem sich Einstein wiederfand. Doch ist Einsteins Sicht von der Fremdbestimmung allen Seins noch zeitgem? Ist sie angesichts der Weltprobleme berhaupt noch zu verantworten? Warum erfolgt statt des Aufschreis mndiger Brger. immer nur devotes Feiern dieses Genies und seiner relationistischen Ideen?

Und dann das emsige Streben von Forschern, sie um jeden Preis beweisen zu wollen. Auch der Preis der Redlichkeit ist ihnen da nicht zu hoch! Sehnen wir uns nach Abschaffung der Selbstbestimmung? Ist sie uns zu anstrengend geworden? Wollen wir keine Verantwortung mehr tragen?

Wollen wir nichts mehr von all den eigenen Werten wissen, die unser Menschsein ausmachen und welche die Wrde des Menschen begrnden? Die Zivilisation beruht auf der Verbindlichkeit von Werten, die von Menschen in essay analyzer freier Entscheidung gesetzt werden, (auch wenn sie sich zur besseren Akzeptanz dabei auf ein hheres Wesen berufen). Zu den frhesten, weil wichtigsten Werten technischer Art zhlen Mae und Gewichte, die sowohl fr jede technische Entwicklung und deren Verbreitung, als auch fr den Frieden im Handel unentbehrlich waren und sind. Wer nun deren wichtigste Grundlagen bestreitet, - immer und berall gltige Mae der Lnge, der Dauer und des Gewichts -, indem er sie von einer Geschwindigkeit abhngig erklrt, die aber durch diese Relativierung der ihr zugrunde liegenden Basisgren Lnge und Zeit. zu sich selber hin relativ wird: so in vietnam einen unendlichen Regress gert und jede Aussagekraft verliert, rttelt an essay den Fundamenten der Zivilisation. (Einstein argumentiert mit den Werten, die er zugleich bestreitet.) Auch die meisten Physiker. haben sowohl Einsteins abwegige Gleichungen, die ohne konstante Basisgren ber Konstanz befinden sollen! als auch seine zutiefst inhumanen Intentionen bis heute nicht bemerkt.

Das ist gefhrlich, zeigt es doch einen Mangel an essay write kritischer Intelligenz auch bei jenen, die sich zur geistigen Elite zhlen, die sich aber Einsteins Tunnelblick zu Eigen gemacht haben. Das ist im hchsten Mae bedenklich, weshalb ich es ja hier zu bedenken gebe. Seit dem griechischen Altertum ist es wohlbekannt, dass es zur Beschreibung der Bewegung eines Krpers eines zweiten Krpers bedarf, auf welchen die Bewegung des ersten bezogen wird. Essay Word! Die Bewegung eines Wagens wird auf den Erdboden bezogen, die eines Planeten auf die Totalitt der sichtbaren Fixsterne. Dissertation In London! In der Physik nennt man den Krper, auf den man die Vorgnge rumlich bezieht, Koordinatensystem. Essay Analyzer! Es knnen z. Binding Service In London! B. Analyzer! die Gesetze der Mechanik von Galilei und Newton nur unter Benutzung eines Koordinatensystems formuliert werden. Service In London! (Einstein 1919 in essay einem Interview fr die Times) - Doch Krper sind keine Koordinatensysteme! Krpern kann jedoch von einem Beobachter ein Koordinatensystem zugeordnet werden, was etwas ganz anderes ist, nmlich ein rein geistiger Akt, von dem Einstein als Autist aber nichts wissen konnte und wollte. Essay! Warum ist das so? Warum ist ein Koordinatensystem unentbehrlich? Weil es in analyzer der Physik ohne ein solches Bewegung gar nicht gibt!

Physikalische Objekte sind ja keine Tiere, die sich bewegen. Bewegung heit in binding service in london der Physik rein Ortsvernderung. Ohne vom Beobachter als Bezug gesetzte Orte keine Ortsvernderung! Was gibt es daran nicht zu verstehen? Daher haben wir es in essay der Physik immer nur mit einem Bewegungseindruck zu tun, der lediglich im Kopf des vergleichenden Beobachters existiert, der etwas in example literature essay Beziehung zu etwas anderen setzt.

Relativitt der Bewegung heit in essay der Wissenschaft vom Materiellen, dass die Eigenschaft mit einer Geschwindigkeit bewegt rein relativ zu einen Bezug existiert, der von einem Beobachter gesetzt ist und der daher von ihm genannt werden muss, sollen seine Urteile ruhend und bewegt nachvollzogen werden knnen. Eine Geschwindigkeitsansage ohne einen Bezug ist vllig sinnlos! Ebenso sinnlos sind generelle Geschwindigkeitsaussagen! Daher bemerkte A. Utopian Essay! Einstein in essay word analyzer seiner Schrift Zur Elektrodynamik bewegter Krper richtigerweise, da dem Begriffe der absoluten Ruhe. nicht nur in hypothesis der Mechanik, sondern auch in essay analyzer der Elektrodynamik. keine Eigenschaften der Erscheinungen entsprechen. Essay! . denn mit absolut wird eine Eigenschaft bezeichnet, die einer Sache selber zukommt, wie eckig oder gelb. Leider hinderte ihn seine richtige Bemerkung jedoch nicht, in den folgenden Seiten seiner berhmten Schrift von 1905, physikalisch mit ruhenden Uhren, ruhenden Systemen und ruhenden Mastben zu argumentieren, obwohl ja ihrer Ruhe, wie erwiesen, wie es auch noch heit!

keine Eigenschaften der Erscheinungen entsprechen. Word! Zudem gibt es im von Schwer- und Fliehkraft beherrschten Universum auch keinen Ort der Ruhe. Ruhe ist physikalisch immer nur eine Relation, die ein Beobachter sieht! Was aber keinen Eigenschaften der Erscheinungen entspricht, sondern rein mental nur im Kopf des Beobachters aufscheint, sobald er die Lage von Krpern zueinander in a thesis for an Relationen setzt, oder sie relativ zu einem Bezugssystem beurteilt, kann natrlich real auch nichts bewirken, und somit auch nicht Grundlage einer physikalischen Theorie sein. - denn die Natur wei nichts von solchen Relationen, wei nichts von Ort und Zeit, die ja nur menschliche Mastbe sind, sondern folgt blind den ihr innewohnenden Krften.

Nicht die Natur, sondern einzig der Beobachter ist es, der alles relativiert! Doch betriebsblind, keine Rolle des Beobachters sehend, so auch der am Lebendigen gebten menschlichen Seh- und Sprechweise unkritisch folgend, unterstellte Einstein der unbelebten Natur metaphorisch Eigenschaften des Lebendigen: Ruhe und Bewegung, die fr ihr Verhalten Ma-gebend wren. Diese Annahme ist jedoch nicht die Lsung, sondern die Ursache des Problems, das Physiker haben! Da es sich aber um ein mentales Problem handelt und kein physikalisches, ist Einsteins mentalistische Lsung. - er rechnet den subjektiven Eindruck von Bewegung unter einer Scheinbegrndung einfach weg! - schon irgendwie konsequent und genial. So kann man ohne Sachverstand rein mathematisch Physik betreiben. Eine solche Physik nennt man eine instrumentalistische. Essay Word! (s. Formal! I/B3) Weil Einstein darber hinaus physikalische Gren fr physikalische Gegenstnde hielt, - die im Zitat erfolgte Gleichsetzung von realen Krpern mit rein geistigen Koordinatensystemen deutet es schon an word - mutierte das Bezugssystem zu einer physikalischen Realitt - zur Raumzeit, mit der er dann das Verhalten der Dinge mathematisch nicht be-schreibt, sondern deren Mathematik den Dingen ihr Verhalten vor-schreibt, weshalb es ja des fteren heit, dass er die Relativitt sich nicht ausgedacht, sondern entdeckt htte, als wre sie eine real existierende Sache, vllig ignorierend, was das Wort relativ eigentlich besagt.

Selbstverstndlich steht es jedermann frei, sich seinem geistigen Vermgen gem sein Bild von der Welt zu machen, so natrlich auch Einstein, ein Bild, das wiederum Rckschlsse auf dessen geistiges Vermgen zulsst. Ich komme darauf zurck. Der eigentliche Skandal der Physik ist daher nicht Einstein, sondern die unkritische Akzeptanz seiner Lehre. und ihre anhaltende Bejubelung durch sogenannte Fachleute, verbunden mit der erbarmungslosen Unterdrckung jeglicher Kritik seit 1921, mit persnlicher Diffamierung der Andersdenkenden in binding service Ermangelung sachlicher Argumente. Weil bei diesen Fachleuten, die eigentliche Fachlaien sind, sachliche Kritik auf Unverstndnis stt, fhlen sie sich den Kritikern auch noch haushoch berlegen! Niemals gab es mehr Selbsttuschung in word analyzer der Wissenschaft! Sie hat uns eine Relativittstheorie als anerkannte Lehrmeinung beschert hat, welche die Natur vermenschlicht, weil es fr Einstein die notwendig zu beachtende Rolle des Beobachters nicht gab. Da ist es kein Wunder, dass sich seine Theorie mit der Quantenmechanik nicht vereinbaren lsst. Einstein suchte zwar immer die Einheit der Physik. Doch hat keiner sie so nachhaltig gespalten wie er, weil er miteinander verband, was nicht zusammengehrt: Mechanik und Elektrodynamik. Anmerkungen zum Begriff der Ruhe bei Einstein.

Die berstrapazierung der Ruhe durch Einstein ist m.E. Scientific! eine Folge davon, dass er im Geiste Machs den angeblich metaphysischen Begriff der Kraft vermeiden wollte. Essay! Immer wenn Einstein von der Ruhe spricht, meint er eigentlich kraftfrei. Of An English Literature Essay! Und fr kraftfreie Systeme gelten die physikalischen Gesetze in word analyzer ihrer einfachsten Form. Binding! Doch eine Kraft ist ja keine Sache, auch keine metaphysische, wie Mach meinte, sondern die Kraft ist ein Phnomen der Wechselwirkung und damit etwas objektiv Erfahrbares. Analyzer! Unser ganzes Leben ist eine Auseinandersetzung mit Krften! Und ohne die von auen auf uns einwirkenden Krfte, auf die es zu reagieren gilt, die wir uns aber auch zunutze machen knnen, wssten wir gar nicht, dass es da ein Auen, also eine selbstndige Wirklichkeit gibt! Es wre also hchste Torheit und lebensgefhrlich, die Existenz von Krften zu leugnen. War Thesis! Und wenn es im Sinne Einsteins heit, nicht die Schwerkraft sondern die Raumzeit zwingt die Planeten auf ihre Bahn, dann hat man zwar hier den Begriff der Kraft vermieden, spricht aber vom selben Sachverhalt. Word! Der Klarheit in vietnam war thesis der Sache ist m.E. Essay Analyzer! damit nicht gedient. Vietnam War Thesis! Und berhaupt: Ist Einsteins Wunderwelt, in essay analyzer der wie von allgegenwrtigen Heinzelmnnchen Raum und Zeit emsig gekrmmt, gebogen, gedehnt, gestaucht, gezerrt u.. Of An! Torturen unterzogen werden, Massen ohne Ursachen zu- oder abnehmen, nur damit sich die nur scheinbar immer gleiche Lichtgeschwindigkeit ergibt (bei einer echt gleichen bruchte es das alles nicht!) , nicht voller geheimer Krfte?

Von nichts kommt nichts! Wie kann man ber so eine Phantasterei berhaupt ernsthaft sprechen wollen? Auch am Begriff der Kraft ist nichts Geheimnisvolles! Sie ist wie alles, mit denen Physiker etwas berechnen, eine von Menschen definierte physikalische Gre! Mit ihr wird die Strke einer Wirkung erfasst, die in essay der Wechselwirkung in vietnam war thesis Form der Beschleunigung aufscheint, unabhngig davon, was die Ur-Sache und die Art des Bewirkens ist. Essay Analyzer! Und wenn es uns gelungen ist, eine Kraft zu berechnen, wie die Schwerkraft, und sie dadurch beherrschbar zu machen, braucht uns der Mechanismus des Bewirkens nicht zu interessieren. Scientific Hypothesis! Man kann also eher auf die Kenntnis von Mechanismen verzichten oder die bewirkende Kraft mit einer beliebigen Pseudoerklrung verbinden, die vielleicht der gerade herrschenden Denkmode entspricht, damit sie ihr Publikum findet, als auf die Kenntnis der herrschenden Krfte, wenn man sich ihnen nicht ausliefern will. Essay Analyzer! Und ist es nicht geradezu die Aufgabe der Physik, die Einwirkung der Dinge aufeinander berechenbar zu machen?

Was sollen da mythische Beschreibungen (Verwendung starker Bilder statt rationaler Erklrungen) von biegbaren Rumen und dehnbaren Zeiten, wie sie uns die SRT liefert? Und berhaupt: trug Einsteins berhmte Arbeit von 1905 nicht den Titel Zur Elektrodynamik bewegter Krper - was aber bleibt von einer Dynamik, in hypothesis der es keine Krfte gibt und die von kinematischen Gleichungen beherrscht wird. Mit der Wahl des subjektiven Begriffs der Ruhe, anstelle des objektiven Begriffs der Kraft, hat sich E. Analyzer! selbst ein Bein gestellt, obwohl er zuerst zutreffend festgestellt hatte, dass ihr (der absoluten Ruhe) keine Eigenschaften der Erscheinungen entsprechen, was einzig heien kann, dass sie nur im Kopf des Beobachters existiert, also subjektiv ist (was Einstein jedoch nicht realisierte). Hypothesis! Diese richtige Erkenntnis geriet mit seiner Absicht, den rationalen Kraftbegriff zu vermeiden, in essay word analyzer Konflikt und unterlag. Hypothesis! Wie bitter sich das rcht, schildert das nachfolgende Essay.

(4) Die Rache des Beobachters. Einstein hoffte, mit seinen Relativittstheorien. die physikalische Welt rein objektiv beschreiben zu knnen, ohne irgendeine Rolle des Beobachters, die ja vor allem eine geistige ist, gegen die er sich zeitlebens heftig wehrte, war ihm als glubigen Physiker doch alles Geistige nur Illusion . Aber steckt der Beobachter nicht schon tief drin, wenn er Bewegung und Ruhe sieht, wo die Dinge selbst doch nur in analyzer ihrem Zustand verharren; wenn er physikalische Gren benutzt, die er zwangslufig zuerst selbst definieren muss; wenn er von Bezugssystemen spricht, die aber lediglich sein Denken spiegeln? Er ist doch derjenige, der die Bezge herstellt, wenn auch zumeist unbewusst, und dadurch die Gre Geschwindigkeit gewinnt! Die Dinge wissen von ihr nichts, knnen sich auch nicht nach ihr richten, sondern verharren nur in vietnam war thesis ihrem Zustand oder wechselwirken mit anderen Dingen. Aber die Menschen sind heute so egozentrisch, dass sie die Anders- und Eigenartigkeit der materiellen Welt nicht begreifen.

und nicht mehr zwischen Mentalen und physikalisch Realen unterscheiden knnen. Wie alles, was nicht beachtet und gebndigt wird, wchst und gedeiht und Besitz ergreift, wurde der Beobachter in word analyzer Einsteins Denken immer mchtiger, wurde ihm zum Dreh- und Angelpunkt seiner physikalischen Welt. - ohne dass er es bemerkte. Es begann mit der Lichtgeschwindigkeit, die in vietnam Bezug auf den Beobachter immer gleich wre, weil Raum- und Zeitmae sich entsprechend ndern, sich also nach Bedingungen richten wrden, die ein Beobachter gibt. Jrgen Neffe in essay analyzer seiner Biographie Einstein: Uhren gehen langsamer, je schneller sie sich einem Beobachter gegenber bewegen. Je nher sie in for an essay ihrer Bewegung der Lichtgeschwindigkeit kommen, desto mehr verlangsamt sich ihr Gang - bis zum Stillstand. Wer sich das klar macht, hat die wichtigste Grundidee der Speziellen Relativittstheorie schon verstanden.

Hat er das dann wirklich? Dann msste er nach dieser Logik auch verstehen, dass dort, wo Uhren wegen ihrer Geschwindigkeit oder aus welchem Grund auch immer zum Stillstand gekommen sind, die Zeit und damit alles zum Stillstand kommt ist, denn nach Einsteins Verstndnis zeigen Uhren ja nur an word was allgemein geschieht. Elektronen, Planeten, Sterne, Galaxien mssten aufhren zu kreisen, Sonnen aufhren zu glhen, Lebendiges msste erstarren, Gedanke einfrieren, sobald eine Uhr stehen bleibt - in essay formal welchem Irrenhaus sind wir denn da gelandet? Zu was hier ein Beobachter, wenn eine Bewegung in essay word Bezug auf ihn nur schnell genug ist, in war thesis der Lage sein soll, das ist wahrlich mehr als man den Gttern aller Religionen zusammen jemals zugetraut hatte, mehr als alle Krfte der Welt bewirken knnen! Sollen wir das ernstlich glauben? Glaubt das irgendwer wirklich? Oder zeigt das nicht alles nur einen Mangel an word Sachverstand darber, z.B. Formal Write! was den Taktgeber einer Uhr schwingen lsst? Nmlich eine in word der Uhr gespeicherte Energie, zumeist eine Batterie oder eine gespannte Metallfeder, oder bei der Pendeluhr die vor Ort herrschende Schwerkraft.

Wie kann man sich Physiker nennen, wenn man nichteinmal versteht, was eine Uhr antreibt? Da darf doch wenigstens mal gefragt werden: Wie kann eine Uhr berhaupt etwas von einer Bewegung wissen. und dann noch dazu zu einem fernen Beobachter. Und wehe, es gibt mehrere unterschiedlich schnelle Beobachter derselben Uhr! Ich denke, da ist die Theorie mit ihrer Weisheit auch schon am Ende, weshalb sie sich ja immer nur mit dem Zwei-Krper-Problem befasst. Oder hat man wenigstens schon mal etwas von einem Drillings-Paradoxon gehrt? Wie es unendlich viele relativ zueinander bewegte Inertialsysteme gibt, so gibt es auch unendlich viele relativ zueinander bewegte Beobachter. Doch welcher davon wre dann der Ma-gebende Beobachter. Wie aber kann es einen bevorzugten Beobachter geben, wenn alle Inertialsysteme gleichberechtigt sind.

Das erklrt doch allein schon, warum die Naturgesetze in society for ihrer einfachsten Form dort berall gleich sind! (Einstein: gleich gelten - aber gelten kann nur vom Menschen Gesetzes.) Da muss man nicht erst Raum und Zeit zum Gleichmachen bemhen! Wer das versteht, dem sind Einsteins Erklrungen entbehrlich! Weil Uhren nicht wirklich rckwrts gehen knnen, und Lebenslufe nicht umkehrbar sind, (bei Stephen Hawking, der noch khner und mechanischer als Einstein dachte, jedoch schon, der Menschen aus ihren Grbern auferstehen und sie zuletzt im Mutterleib verschwinden sieht, sobald der Kosmos zusammenstrzt und sich seiner Meinung nach die Zeit umkehrt, ein Irrsinn, der von aller Welt bewundert wird - soweit sind wir heute schon), lautete Einsteins, die Welt vor dem endgltigen Stillstand rettendes Gebot: Nichts darf schneller sein als das Licht! Wo Gott noch 10 Gebote in essay word analyzer Stein schlagen musste, um die Welt zu retten, brauchte Einstein nur eines! Und er brauchte auch keinen Stein, denn er selbst war der Stein! Der Ein -Stein eben! Kein Wunder, dass seine Kollegen vor Ehrfurcht erstarrt sind, keinen berlichtschnellen Frevel dulden.

und von einer kostenlosen Nachhilfestunde bei Albert Einstein trumen, selbst der Prsident der Max-Planck-Gesellschaft, wie er 2005 in essay formal Berlin in essay word einem Grusswort bekannte. Gut, wenn es nichts kostet, knnte man schon mal eine Nachhilfestunde beim Fachlehrer Einstein nehmen. Aber besser als alte Irrtmer immer weiter zu pflegen ist es, WEGE DES DENKENS zu lesen, denn nur geklrte Grundsatzfragen ergeben neue Forschungsperspektiven. Durch das Verbot der berlichtgeschwindigkeit setzt Einsteins Beobachter jeder Bewegung ihre Grenze, letztlich auch dem All und seiner Expansion, und der Beobachter selbst wird auf diese Weise zum neuen Weltmittelpunkt. - eine kopernikanische Wende rckwrts: Das All kann nur (fast) so schnell expandieren, wie es die auf den Beobachter bezogene Lichtgeschwindigkeit zulsst. Das wre dann eine wahre All-Macht des Beobachters! Aber welches Beobachters?

Jedes Beobachters? Und was macht das All, wenn der Beobachter schlft? Aber tatschlich ist die Grenze des Alls nur ein sich durch den Standort ergebender Lichthorizont, hinter dem es mit berlichtgeschwindigkeit expandiert, d.h. Literature Essay! der Horizont ergibt sich, weil die Fluchtgeschwindigkeit die Lichtgeschwindigkeit berschreitet, so wie ein schwarzes Loch sich dadurch ergibt, dass die Fallgeschwindigkeit grer als die Lichtgeschwindigkeit ist! Was beides Relativisten natrlich niemals zugeben wrden, obwohl es so klar ist, wie dass 1 + 1 = 2 ist (was sie ja auch bestreiten). Und man bedenke: Fr den Beobachter vom angeblichen Rand es Universums. sind wir ebenfalls am Rand der Welt, sehen jedoch, dass sie hinter seinem Horizont genauso ausgedehnt ist wie zwischen ihm und uns, was auch das kosmologische Prinzip von der Gleichberechtigung aller Standorte besagt, so dass sich allein von Horizont zu Horizont eine doppelte Lichtgeschwindigkeit ergibt! Aber was bedeuten einem Relativisten schon Argumente der Vernunft und Logik, wo beide doch zur abzulehnenden Rolle des Beobachters gehren, weshalb der Relativist als Neopositivist lieber glaubt, dass jeder Horizont eine objektive Grenze ist.

Seiner Meinung nach steht Einsteins Genialitt hoch ber der Vernunft, daher auch: je unvernnftiger, desto genialer, was man natrlich auch ganz anders sehen kann, ganz abgesehen davon, dass selbst echte Genialitt noch kein Garant fr Richtigkeit wre. In der dnnen Luft dieser Hhe oberhalb der Vernunft ist eben auch 1 + 1 nicht mehr 2 sondern immer noch 1, als knne man dort nicht mehr bis 2 zhlen - so dnn ist sie da! weshalb ja auch von Einsteins Anhngern bestritten wird, dass sich gegenlufige Lichtstrahlen mit doppelter Lichtgeschwindigkeit begegnen, (so Born auf einer Tagung von Nobelpreistrgern), ein Prinzip, das jedoch in essay word analyzer Teilchenbeschleunigern benutzt wird, um die Crashenergie zu verdoppeln. Es gibt also in of an der experimentellen Physik noch stille Rckzugsgebiete der Vernunft, die sich jedoch mglichst unauffllig verhalten, um keinen rger mit den Theoretikern zu bekommen, bei denen man sich durch Sachverstand und Logik nur verdchtig macht. Ich jedenfalls mchte in essay word analyzer keinem Universum leben, wo die Relativbewegung eines Beobachters mein Altern bestimmt!

Und wer zhlt alles zu den Beobachtern? Wohl alles was Augen hat, also auch Adler, Hunde und Flhe. Und wie altere ich gar, wenn es mehrere/viele mit unterschiedlichem Tempo sind, die auf mich gucken? Kommt dann mein Herz aus dem Rhythmus und ich erkranke? Und was passiert mit mir, wenn sie nicht mehr hinsehen oder schlafen? Falle ich dann aus der Zeit und sterbe?

Oder wenn Beobachter auf mich zurasen? Altere ich dann im Zeitraffer? Da hilft es auch nicht zu sagen, es komme nicht auf den Beobachter, sondern auf das Bezugssystem an, da es ja ohne einen Beobachter auch kein Bezugssystem gibt, das ja nur sein Werkzeug ist, um Sinneseindrcke zu ordnen und zu beschreiben! Was ja Einstein durchaus richtig verstanden hat. Trotz allem Wahn der Menschen. bleibt die Welt - glcklicherweise! - das, was sie immer schon war, unbeeindruckt von allen Beobachtern. und natrlich auch unbeeindruckt vom Chef-Ingenieur des Universums , der nichteinmal wusste, was eine Uhr antreibt und wie sie funktioniert, der es aber trotzdem besser wissen wollte, der sogar ohne konstante Mastbe ber Konstanz befinden wollte. und als Determinist Erklrungen hinter den Dingen suchte.

Doch wer immer hinter die Dinge zu sehen versucht, sieht am Ende die Dinge selber nicht mehr (Augustinus) hat sie vielleicht zuvor auch noch nie richtig gesehen, und landet so in for an einer Ersatzwelt, die vor allem sein eigenes Denken spiegelt. War die Wissenschaft einst angetreten Gedanken anhand der Fakten zu berprfen, ist es heute umgekehrt: Fakten mssen sich vor der Theorie verantworten, wie beim berlichtschnellen Tunneleffekt, bei dem die Theoretiker und Mathematiker darber befinden, ob es ihn geben kann. Niemals in word der Physik war der Beobachter so mchtig wie im Denken Einsteins. der ihn jedoch berhaupt nicht wahrnahm. Betriebsblind gegenber sich selbst. und blind gegenber der Eigengesetzlichkeit der Dinge, den regulativ wirkenden gesunden Menschenverstand ignorierend, der nchtern Ursache und Wirkung bedenkt, schuf Einstein eine neue anthropozentrische Weltsicht. Fr mich ist es eine Frage der Soliditt, wessen Physik ich mich anvertraue: der Einsteins, die mentale Fhigkeiten auf die Dinge projiziert, oder der Newtons, die streng mit ihren Eigenschaften argumentiert, rational sorgfltig Ursache und Wirkung erwgt und unberprfbare Hypothesen ablehnt. Newton zur Randerscheinung der Einsteinschen Physik zu machen, ist fr mich eine vllige Verkennung Newtons und seiner Dynamik, die ja gerade deshalb funktioniert, weil sie die subjektive Gre Geschwindigkeit eliminiert, whrend sie fr Einstein von zentraler Bedeutung ist, was aber nur fr die Berechnung gilt ! bei der er sie mit Hilfe der Lorentztransformationen letztlich ebenfalls zum Verschwinden bringt, weshalb er ein Newtonersatz fr jene ist, die Newton und die Beobachterrolle nicht mehr verstehen. Und was denkst du, lieber Leser? Natrlich macht es mehr Mhe, immer gewissenhaft Ursache und Wirkung zu erwgen, als einfach khnen Ideen (Popper) zu folgen, ohne deren Konsequenzen zu bedenken.

Was also ist von Einsteins Absicht geblieben, die Welt rein objektiv beschreiben zu wollen, ohne irgendeine Rolle des Beobachters, dessen Nichtbeachtung, wie wir gesehen haben, sich furchtbar rcht? Wir Menschen sind nun mal keine Objekte, die nur registrieren. Unser Gehirn ist ein Verstndnis suchendes interpretierendes Organ, daher stets um die plausibelste Plausibilitt besorgt, weshalb wir mit groer Disziplin. immer um unsere Objektivitt ringen mssen. (5) Des Rtsels Lsung. Einstein: Ich vertraue auf Intuition. Mit seinen oft unkontrolliert oder unbedacht vorgetragenen Ideen.

und seiner Widersprchlichkeit. hat Einstein Freunde und Gleichgesinnte ein ums andere Mal brskiert. (J. Service In London! Neffe in essay analyzer seiner Einsteinbiographie S. Essay Formal! 311) Von einem verstndnisvollen Umgang Einsteins mit den Bedenkentrgern, die das Bewhrte bewahren wollen, ist nichts bekannt. Essay! (Neffe, S. A Thesis Expository! 294) Weil es Einstein an analyzer Empathie nicht fr Menschen, sondern auch fr die Dinge fehlte, hatte er auch fr die Eigen-Art der Dinge kein Verstndnis, sondern unterstellte ihnen die Sicht und das Wissen des Beobachters, nach denen sie sich noch dazu richten wrden. Man nennt einen solchen Mangel autistisch, der auch von neueren Biographien Einsteins deutlich belegt wird, sowie schon von fhrenden Autismusforschern ausgesprochen wurde. Autismus ist keine Krankheit, sondern die Beschreibung einer Persnlichkeit mit mentalen Defiziten, bei Einstein eine milde Form des Autismus, Aspergersyndrom genannt, bei der der Mangel an scientific essay Empathie mit einseitiger Sonderbegabung verbunden ist, die den Normalbrger fasziniert und verwirrt. Jeder Mensch ist mehr oder weniger autistisch, hat jeder doch Probleme, sein Gegenber (aber auch sich selbst) zu verstehen. Ganze Wissenschaftszweige sind autistisch geprgt, wie Mathematik und Physik. Daher finden sich in essay word analyzer ihnen auch die meisten Asperger.

Weil ihnen das Menschliche fremd ist, zhlt fr sie nur das Berechenbare! Einen Zufall darf es da nicht geben! Nicht einmal Gott mochte Einstein irgendwelche Freiheiten zubilligen, weil ihn das zutiefst verunsichert htte. Einstein konnte nicht nur nicht die Mentalitt anderer verstehen, und war somit auch nicht in example of an essay der Lage, auf deren kritische Argumente einzugehen. und sich sachlich mit ihnen auseinander zu setzen, sondern er hat auch sich selbst nicht verstanden, vertraute vielmehr seiner jeweiligen Intuition: - die eigentlich die Eigenbestimmtheit der Dinge durch ihre Natur besagt - meinte jedoch stets ihre Fremdbestimmung durch eine ferne Macht, weshalb er auch nichts von den den Dingen eigenen Krften wissen wollte. berhaupt war er gegen jede Dynamik mit ihren unabsehbaren Folgen. Daher war er auch fr ein statisches Universum, wozu er, ohne jeden sachlichen Anlass, einfach mal so, eine Antigravitationskraft erfand,* die er spter seine grte Eselei nannte, nachdem Hubble die Flucht der Galaxien entdeckt hatte.

Und in essay der Mechanik wich er auf mathematische (SRT) und geometrische (ART) Argumente aus. Am Ende findet er sich zwischen den Sthlen wieder. Formal! (Neffe) Die Physiker sagen, dass ich ein Mathematiker bin, und die Mathematiker sagen, dass ich ein Physiker bin. Word! (Einstein) *Heutige Versuche, ihn doch noch rechtfertigen zu wollen, halte ich fr vergebens, ist doch die Gravitation eine komplementre Erscheinung aller Krfte, weshalb diese daneben nicht auch noch eine gegenteilige Antigravitationskraft besitzen knnen. Erst schrieb er 1905 in binding service der Elektrodynamik bewegter Krper richtigerweise, dass der absoluten Ruhe keine Eigenschaften der Erscheinungen entsprechen, dann baute er - trotz ihres Fehlens. Word Analyzer! - seine berhmte Theorie auf ihr auf. Kann man eigentlich schizophrener argumentieren? Erst sah er es in formal write der gleichen Arbeit als erwiesen an, dass es den hypothetischen ther nicht gibt, weil eine Bewegung der Erde durch ihn nicht nachgewiesen werden konnte (Michelson und Morley). (Spter bestritt er ohne Not von deren Experimenten gewusst zu haben, obwohl sie der Ausgangspunkt seiner berlegungen waren.) Dann sollte die Relativitt von Raum und Zeit zeigen, dass diese Bewegung nur nicht messbar wre. Das heit: hier wird eine bereits widerlegte Hypothese durch eine weitere gerettet, obwohl gerade Hypothesenvermeidung das Ziel der Forschung sein msste.

Erst war er richtigerweise strikt gegen Fernwirkungen, zugleich machte er die fernen Fixsternmassen fr die rtliche Trgheit verantwortlich (machsches Prinzip) und argumentierte mit Relationen zu beliebig entfernten Beobachtern. Erst sagte er, dass es auf die Relativbewegungen ankommt, dann rechnete er sie mit den Lorentztransformationen einfach weg. Erst sagte er flschlich, dass die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum immer konstant ist. und machte diese Aussage zur Grundlage seiner speziellen RT, dann sagte er 1915 wieder richtig, und wie schon Physiker vor ihm, dass auch Licht durch Schwerkraft von der geraden Bahn abgelenkt, also beschleunigt wird, wie jedes andere physikalische Objekt auch, was selbstverstndlich ist. In Einsteins Terminologie jedoch: das Licht eilt unbeirrbar geradeaus, nur der Raum ist gekrmmt, weshalb es ja ein wichtiges Anliegen von Relativisten ist, die Krmmung des Raumes zu beweisen, obwohl ein gekrmmter Raum von einer gekrmmten Bahn nicht zu unterscheiden ist. Erst sagte er, dass bewegte Uhren langsamer gingen, dann wieder richtig, dass im Orbit rasende Uhren schneller gehen, ist doch die Gravitation eine Randbedingung des Uhrengangs - bei Pendeluhren dagegen deren Bedingung. Pendeluhren gehen langsamer , je geringer die sie antreibende Schwerkraft ist, whrend Nichtpendeluhren umso schneller gehen, je mehr sie abnimmt, weil ihr Gang durch die Schwerkraft umso weniger gebremst wird, was das angeblich einheitliche Wirken einer Raumzeit und damit diese widerlegt: GPS- und Pendeluhren zusammen mit der ART zeigen, dass es nicht auf eine Raumzeit ankommt, sondern allein auf die vor Ort anwesenden und bewirkenden Krfte. Wer das nicht begreift, sollte sich nicht Physiker nennen. Festlegungen auf ein bestimmtes Ergebnis, wie dass nichts schneller als das Licht sein kann, noch dazu als Grundlage einer Theorie, machen eine Offenheit der Forschung unmglich.

Daher kann relativistisches Forschen immer nur versuchen zu beweisen, dass Einstein Recht hat - Forschung als Forschheit, Physik als Rechthaberei. Und weil mangels eines objektiven Kriteriums der Bewegung. Interpretationen von Zustnden beliebig sind, daher der Name Relativittstheorie, bleibt man letztlich sowieso auf Einsteins Autoritt angewiesen. Diese Umkehr der Beweislast ist der eigentliche Paradigmenwechsel, den Kuhn gesehen hatte: nicht mehr das Faktum und die Vernunft, sondern Einsteins (irrationaler) Standpunkt ist entscheidend, weshalb es ja gilt, Einstein immer wieder als das alle berragende einsame Genie hinzustellen! Da mssen viele an word analyzer der Wissenschaft irgendetwas vllig missverstanden haben. So bleibt den Anhngern der Relativittstheorie nicht anderes brig, als widersprechende Fakten, wie berlichtschnelles Tunneln, einfach zu bestreiten: kein Signal, alles Schrott, wer wei, was der Nimtz da gemessen hat - fr mich das Ende der Physik als Wissenschaft.

Nun kann man zwar sagen, dass ein solches Vorgehen nicht in scientific Einsteins Absicht lag, doch haben seine khnen Sachaussagen eine solche Verkehrtheit erst provoziert, whrend Newton mit abgeklrten Definitionen begann, die Forschung erst ermglichten, so wie Niels Bohr durch Klrung der Begriffe der Quantenmechanik ihre Basis gab. Das Arbeiten am Begriff ist es, was den Geist erhellt und dem Forschen Grundlagen gibt, und nicht aus der Luft gegriffene khne Sachbehauptungen, die Forschung eigentlich erbrigen, sobald die Behauptungen sakrosankt erklrt werden. Fr mich liegen wirklich Welten zwischen dem Denken Newtons und Einsteins. Welcher Welt ich zuneige, drfte dem Leser inzwischen sicher klar geworden sein. Doch Einsteins Ungereimtheiten gehen noch weiter: Zuerst wollte er Mach folgen und Positivist sein, dann wollte er jedoch hinter die Dinge sehen.

und dem Geheimnis des Alten (Gottes) auf die Spur kommen. 0bwohl er nicht an essay einen persnlichen und strafenden Gott glaubte, sprach er echt kindlich von ihm, als ob es ihm gbe: Ich will wissen wie Gott diese Welt erschaffen hat. Ich mchte seine Gedanken kennen - das brige sind Details. Und whrend Mach nur Empfindungen als das uns mental Gegebene ansah, sprach Einstein so, als htten wir es geistig immer mit Realitten zu tun, weshalb Mach, getreu seiner positivistischen Auffassung, Einstein abwies. Obwohl Einstein bis zuletzt ein Anhnger der Kontinuumsidee blieb, war er mit der Lichtquantenhypothese der erste Frderer der Quantenphysik, wurde aber dann ihr unvershnlichster Gegner, als sich mit der Unschrferelation ihre Konsequenzen zeigten. Erst sagte er 1921 in vietnam Grundzge der Relativittstheorie richtig, dass sich das Zeiterleben aus der Ordnung der Erinnerungen ergibt, nach dem nicht weiter zu analysierenden Kriterium des 'Frher' und 'Spter', dann argumentierte er trotzdem mit einer objektiven Zeit . Und immer wieder verkndete er stolz eine einheitliche Feldtheorie , die er dann jedesmal auch fr eine definitive Lsung hielt, und genau so oft musste er sie widerrufen, ganz abgesehen davon, dass durch die Entdeckung der Kernkrfte das Problem inzwischen sowieso berholt war. Erst war er fr die logische Einfachheit der Naturgesetze, dann machte er sie unntig kompliziert in word analyzer der Hoffnung, die Rolle des Beobachters vermeiden zu knnen, indem er sie physikalisierte, dabei in vietnam Wahrheit die Physik mentalisierend. Einstein wre auch ein Anhnger des lokalen Realismus gewesen.

Doch was ist an word einer relativistischen Sicht mit fernen Bezugspunkten lokal und realistisch? wenn alle Inertialsysteme gleichberechtigt sind, wie von ihm richtig postuliert wurde, dann kann es gar keine relativen, also abhngigen Systeme geben, wodurch sich das Zwillings-Paradoxon sowieso gleich von selbst erledigt. Zudem gilt fr alles rein Materielle Newtons Grund-Satz, der ein Erhaltungssatz ist, der keiner weiteren Begrndung bedarf, dass jeder Krper in utopian seinem Zustand verharrt, sofern keine (rtlich anwesende) Kraft auf ihn einwirkt! (Ganzheitliche Phnomene, wie die Verschrnkung von Quanten, hier ausgenommen, fr die es eines erweiterten Verstndnis bedarf, was als EIN Krper zu gelten hat.) Einstein ein verlsslicher Fhrer im Reich der Physik, der nicht wrfelte? Dabei sagte er von sich selbst in essay word einem Brief an a thesis statement expository Max Born 1944: Ich habe die Gesetzlichkeiten der Welt auf wild spekulativem Weg zu erhaschen versucht. Das Ergebnis ist dem entsprechend und braucht uns daher nicht zu berraschen. Einstein, einer der sich fleiig fremder Vorarbeiten und Ideen bediente, aber nur selten seine Quellen nannte, wie es korrekt gewesen wre, ein Vorbild? Generell war er zwar fr die Einheit der Natur. Doch weil er alle physikalischen Gren, wie Masse und Energie, Raum und Zeit, mit der wir Aspekte der Natur erfassen, als real existierende Realitten ansah, zerlegte er die fr sich EINE Natur gedanklich in essay word diese.

Beschrieb Newton die Gravitation rein mathematisch als eine rumliche Eigenschaft, war sie bei Einstein gleich eine Eigenschaft des Raumes, also die einer eigenen Sache. Bei der Gre Masse war er besonders produktiv und unterschied fleiig. zwischen ruhender, bewegter, naher, ferner, trger und schwerer Masse und rechnete dann, emsig wie ein Maikfer, die real nicht vorhandenen Unterschiede wieder leidlich weg, die ja nur fr den Beobachter existieren, von dem Einstein aber partout nichts wissen wollte, weshalb er seine Probleme rein rechnerisch zu lsen versuchte, sind Autisten doch oft auf Zahlen fixiert, die fr sie etwas Beruhigendes haben. So wurde es ihm lebenslang zur Manie, alles mathematisch vereinigen zu wollen, die erfolgreiche Vereinigung von Elektrizitt und Magnetismus durch Maxwell als Vorbild vor Augen, die aber in dissertation binding in london der Sache begrndet war! Diese Motivation macht den Physiker Albert Einstein am besten verstndlich! Und sie entspringt der systemischen Verhaftetheit von Autisten mit Aspergersyndrom! So fgte er zusammen, was m.E. Essay Word! nicht zusammengehrt, wie Mechanik und Elektrodynamik zu seiner speziellen, die Mechanik vergewaltigend, sie dadurch spaltend, weshalb wir heute eine klassische, relativistische und Quantenmechanik haben, die jeweils mit unterschiedlichen Methoden. nur einen begrenzten Bereich der mechanischen Wirklichkeit erfassen, was bei einer durchgehenden Beachtung der Beobachterrolle berhaupt nicht erforderlich wre, und mit Recht als Skandal der Physik gilt. Auch hat keiner wie Einstein mit so groem Eifer aus dem Bauch heraus. jegliche Beobachterrolle und damit die Eigen-Mchtigkeit des Geistes geleugnet, keiner hat so fanatisch gegen die Selbstbestimmtheit in a thesis for an essay der Natur gekmpft, und dadurch seine mentalen Defizite fr jedermann kenntlich gemacht, sich auerhalb der Physik aber als Kmpfer fr geistige Werte und Freiheit gegeben, was weitere Beispiele fr Einsteins Art von Schizophrenie sind.* Schizoid sind Autisten auf alle Flle, sind bei ihnen doch Gedanken auer Kontrolle, das aber permanent und eher unauffllig, whrend die echte Schizophrenie in word analyzer leicht erkennbaren Schben daherkommt, weshalb den Betroffenen eine Einheit und Kontrolle des Denkens versagt ist, das hauptschlich seinen Impulsen folgt, wie auch das obige Einsteinzitat belegt, dass er die Gesetzlichkeiten der Welt auf wild spekulativem Weg zu erhaschen versuchte.

Einstein ein groer Denker, der nach eigener Aussage. gedanklich ein assoziatives Spiel mit mehr oder weniger klaren Bildern treibt, bei dem Worte keine Rolle spielen? (SZ) *(die bei seinem Sohn Eduard offen zum Ausbruch kam, so dass er danach sein Leben in essay formal der Psychiatrischen Uniklinik Burghlzli bei Zrich verbringen musste, wo auch die ganze Familie Einstein gut dokumentiert ist, nachdem er vom widersprchlichen und lieblosen Verhalten seines Vaters seelisch zermrbt worden war. Analyzer! berhaupt war der erblich ebenfalls belastete Einstein mangels Einfhlungsvermgen fr seine Familie menschlich eine Katastrophe. Example Of An English Literature! Auch Einsteins Mutter war eine schizoide Persnlichkeit, wie man in essay analyzer Burghlzli wei.) Einsteins Genialitt glaubt man mit dem bei ihm besonders groen Temporallappen belegen zu knnen. Utopian Society Essay! Doch ist das Planum temporale, jene asymmetrische Vergrerung der linken Hirnhlfte, nach Erkenntnissen der Hirnforscher nicht nur fr das Sprachvermgen, das musikalische Talent (Einstein, der Geigenspieler) und die Hndigkeit eines Menschen verantwortlich, sondern auch fr mentale Strungen wie Schizophrenie. MaxPlanckForschung 4/2006: Schizophrenie und Autismus entspringen mglicherweise gemeinsamen Ursachen. Essay Word Analyzer! Strungen des autistischen Spektrums scheinen stark erblich zu sein.

Studien mit eineiigen Zwillingen belegen: Wenn ein Zwilling erkrankt, betrgt das Risiko des anderen zu erkranken etwa 90%. Jeder einzelne der hier genannten Punkte ist weltweit bekannt. Ich habe sie nur zusammengetragen und etwas geordnet, beides ohne Anspruch auf Vollstndigkeit. Doch kein Lehrstuhl strt sich an dissertation in london den offenen Widersprchen: Denn wer zu jeder Aussage auch die gegenteilige macht, bei dem kann man sich nicht nur nach Belieben bedienen, sondern der hat natrlich auch in word analyzer jedem Fall einmal Recht. Und wenn man die Kritik an hypothesis der Speziellen RT nicht widerlegen kann, dann hat man flugs sogenannte Besttigungen der Allgemeinen RT zur Hand, die jedoch eine reale Erscheinung zum Gegenstand hat, nmlich die Gravitation, tut jedoch so, als ob die Spezielle, die ohne realen Gegenstand ist, dadurch gerechtfertigt wre. Es ist wie beim Wettlauf zwischen Hase und Igel, der seine Frau am Ziel postiert hatte, weil er als kurzbeiniges Wesen gar nicht in word analyzer der Lage war mitzulaufen. So war es immer der falsche Igel, der, als der Hase ankam, triumphierend ausrief: Ich bin schon da! mit fataler Folge fr den Hasen, dem es an essay write Unterscheidungsvermgen fehlte, wie auch Relativisten offensichtlich hier nicht zwischen Spezieller und Allgemeiner RT. und erst recht nicht, zwischen Schein und Sein unterscheiden knnen oder wollen. Doch was logisch nicht verstndlich zu machen ist, wie Einsteins intuitive Ideen zur Relativitt, seine zwanghafte Suche nach einer einheitlichen Feldtheorie, seine Widersprchlichkeit, seine Realittsferne, seine Unbelehrbarkeit, macht pltzlich keine Probleme mehr, wenn man die verdeckte Motivation ihres Schpfers versteht, der ein Gefangener im goldenen Kfig seiner berzeugungen war, (Neffe) dem keine Vorwrfe zu machen sind, konnte er als Autist doch nicht anders, da fehlende Empathie und Zwang zur Systemisierung Kennzeichen seiner Anomalie sind.

Ihn als sonderbegabten Autisten mit Tunnelbewusstsein zu verstehen, heit das Rtsel Einstein und das seiner Relativittstheorie lsen. Pltzlich wird einem klar, warum er so argumentierte - argumentieren musste! Niemand ist jetzt mehr gehalten, Unverstndliches zu glauben, zu verbreiten. und mit unredlichen Argumenten zu verteidigen, weil es ja keine redlichen gibt. Niemand muss mehr sein Unverstndnis der Relativittstheorie. sich mit Einsteins Genie entschuldigen, das sowieso in word analyzer der Wissenschaft verfehlt ist, muss sie doch nachvollziehbar sein, um nicht als Glauben zu enden, wie das hier leider der Fall ist, mit allen Merkmalen eines solchen, leicht erkennbar am religisen Eifer ihrer Apologeten, die sich agil ber alle berechtigten Bedenken hinwegsetzen, wie dies zuvor Einstein schon tat, wie das obige Zitat aus Neffes Buch belegt, das zu lesen, ich hinsichtlich Einsteins Persnlichkeit nur empfehlen kann, ebenfalls das Buch von Highfield und Carter Die geheimen Leben des Albert Einstein. Auch gibt es jetzt keinen Grund mehr, sich auf Einsteins Intuitionen zu verlassen, sich so seine Art von Schizophrenie und Autismus und sein mythisches Denken zu Eigen zu machen. Ntig ist es freilich, seinen eigenen Verstand zu gebrauchen.

und sich dabei als Erstes um die Grundlagen der physikalischen Wissenschaft zu sorgen, sowie um die Unterscheidung von Schein und Sein, was beides natrlich jene Mhe macht, die viele scheuen, weil es ja viel bequemer ist, einfach unabgeklrten Intuitionen zu folgen, den eigenen oder fremden. Unklares lsst zudem Beliebiges zu. Und immer wird es auch Menschen geben, die sich von ungereimten Ideen magisch angezogen fhlen. Wir sollten uns von ihrem falschen Eifer nicht beirren lassen, sondern ihnen mit nchternem Sachverstand begegnen. Das kann niemals verkehrt sein! *Jrgen Neffe in essay formal seiner Biographie Einstein, S. Essay Analyzer! 388. Ich bin ein ganz isolierter Mensch. Utopian Society Essay For! Einstein als Autist. Essay Word! (I/B7a) Anhang 2. Was heit 'beobachten'? mit Einsteins blinder Fleck (I/B7a) (6) Requiem fr die Allgemeine Relativitt. berhaupt stimmen immer gleich die Begriffe nicht, wenn es um Einsteins Theorie geht.

Das ist nicht weiter verwunderlich, hat doch schon Einstein sie oft missverstanden. und war ihm Phantasie wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. So verstand er nicht, dass die Kraft ein Phnomen der Wechselwirkung ist und keine eigenstndige Sache. Hrt die Wechselwirkung auf, dann verschwindet die Kraft, z.B. Utopian For! beim freien Fall, der ja deshalb frei heit, weil sich nichts dem Fallen entgegenstellt. Doch das Gravitationsfeld ist weiterhin da und beschleunigt alles, was sich in word analyzer ihm befindet, auch wenn der Fallende nichts davon sprt, weil alles mit ihm gleichermaen fllt, was fr Einstein ein Problem war. Doch was immer etwas bewirkt, erfassen wir physikalisch mit dem Begriff der Kraft, der eine Analogie zur uns vertrauten Muskelkraft ist, und sich in dissertation service in london Form der Fhigkeit zur Beschleunigung zeigt. Man kann also nicht fr Beschleunigung und zugleich gegen Kraft sein!

Und schon immer trat jegliche Kraft, auch die Schwerkraft, in analyzer Form der Beschleunigung auf, was uns zu wissen nicht erst des glcklichsten Gedanken in formal Einsteins Leben bedurfte. Doch war dieser Gedanke fr ihn insofern glcklich, weil er fr einen kurzen Moment einmal etwas fast richtig erkannte: aber (Schwer-)Kraft und Beschleunigung sind nicht quivalent, wie er vieldeutig sagte, sondern identisch! Es war einer seiner Tricks, Unklarheiten mit schwammigen Ausdrcken. wie (irgendwie) quivalent, relativ oder entsprechend zu berbrcken. James Anderson 1971: Was das quivalenzprinzip besagt, das ist so vieldeutig, wie es Autoren gibt, die darber geschrieben haben.

Fundstelle: E. Essay Word Analyzer! Scheibe/Die Philosophie der Physiker, Verlag C.H.Beck) Was also ist zu beachten, damit Einsteins Probleme nicht weiterhin Probleme der Physik sind? Wie alle Gren ist auch die Masse, mit der Einstein stndig argumentierte, keine Sache, sondern das Ma der Trgheit bzw. Utopian Society For! der Schwere einer Sache. und die Trgheit eine potentielle Eigenschaft der Materie selbst, die dazu weder eines absoluten Raumes, noch ferner Fixsternmassen bedarf (und auch keines Higgsfeldes!) wie Einstein in essay word analyzer seiner deterministischen Weltsicht der Fremdbestimmung allen Seins meinte. und sich nicht vorzustellen vermochte, dass der Realist Newton eventuell ganz anders dachte, bei dem es in utopian society for Definition III der Principia jedoch klar (und richtig) heit, dass jeder Krper von sich aus in essay word seinem Zustand. Vietnam! verharrt - ein Sachverhalt, der gar nicht einfacher sein kann, sofern man nicht glaubt, dass alles relativ ist. Es ist also berhaupt nicht erforderlich den Raum zu physikalisieren, damit er nicht nur physikalische Wirkungen ausbt, sondern auch erleidet, (Einstein) was das Ziel war, um eine angebliche Paradoxie der Physik Newtons zu beheben, weil er sowieso weder das eine noch das andere tut! Und es gibt auch keine trge und schwere Masse und damit auch kein Problem zwischen beiden, ist die Masse doch nur ein und dasselbe Ma zweier komplementrer Eigenschaften ein und derselben Materie: Je nachdem, ob sie mit einer anderen Materie kollidiert oder ob ein Schwerefeld auf sie einwirkt, erscheint sie uns entweder trge oder schwer. Das Geheimnis der Masse ist, dass sie nur als physikalische Gre, jedoch nicht als Sache existiert.

Sobald man Schein und Sein unterscheidet - wo soll es da ein Problem geben? wieder von der Materie mit ihren Feldern als dem wahren Gegenstand der Physik zu sprechen. und Einsteins papierene Ersatzwelt* missverstandener physikalischer Gren hinter sich zu lassen. und die Dinge selber wieder zu sehen, statt immer nur hinter sie sehen zu wollen. *Selbstanalyse Einsteins (Fundstelle Neffe, S. Word! 42): . Formal! Glasscheibe zwischen Subjekt und anderen Menschen.

Unmotiviertes Mitrauen. Essay Word! Papierene Ersatzwelt. Scientific! Gleich wo man bei Einstein nher hinsieht - berall trifft man auf irrige Annnahmen und Scheinprobleme, die er jedoch, im Wettlauf mit David Hilbert, zu einem erstaunlichen Kunstwerk zu verweben wusste. - die Allgemeine Relativittstheorie, deren aufwndige Mathematik zwangslufig wenig Zusammenhang mit empirischen Tatsachen hatte. Word! * *Max Born 1955 in society Bern auf dem Kongress 50 Jahre RT, Fundstelle Physik Journal Okt. Analyzer! 2005, S. Example Literature Essay! 27. Einsteins stilles Wissen um seine papierene Ersatzwelt mit ihren eigenwilligen Begriffsauslegungen, lie ihn gegen Ende seines Lebens seinem Jugendfreund Solovine aus Schweizer Tagen 1949 beichten: Ich bin ganz gerhrt ber Ihren herzlichen Brief, der so sehr absticht von den anderen unzhligen Briefen, die bei dieser unseligen Gelegenheit (Einsteins 70. Word Analyzer! Geburtstag) auf mich niedergeprasselt sind.

Sie (die Gratulanten) stellen es sich so vor, da ich mit stiller Befriedigung auf ein Lebenswerk zurckschaue. Aber es ist ganz anders von der Nhe gesehen. Da ist kein einziger Begriff, von dem ich berzeugt wre, da er standhalten wird, (!) und ich fhle mich unsicher, ob ich berhaupt auf dem rechten Wege bin . Essay Formal! Ich denke, hier sagt uns ein weise gewordener Einstein selbst, was von seinen Ideen zur Relativitt zu halten ist.* Aber man muss wohl erst selbst weise geworden sein, um dies zu verstehen. *s. Essay Analyzer! jedoch Pkt.1 des nachfolgende Essays. Bei den so genannten Beweisen der RT handelt es sich oft genug um bloe Sprachspiele, z.B. Utopian Society! um das geschickte Vertauschen der Wrter Uhr und Zeit, um die Dehnbarkeit der Zeit zu beweisen. Wurde wiedereinmal ein zur Uhr erklrter taktender Vorgang.

durch nderung seiner Randbedingungen knstlich verzgert, so sagt man am Ende statt Uhr einfach Zeit - schwups! schon ist die Zeitdehnung bewiesen! David Copperfield msste vor Neid erblassen, wie leicht einem unkritischen Publikum etwas hergezeigt werden kann, was gar nicht da ist, weil es durch lauter Erklrungen verlernt hat, die Dinge als solche zu sehen, zum Beispiel eine Uhr als Uhr, also als materiellen Gegenstand, der Zeitpunkte anzeigt, whrend die Zeit eine rein ideelle physikalische Gre ist, nmlich das Ma der Dauer, was man wissen muss, um in essay word analyzer solider Weise theoretische Physik betreiben zu knnen. Die Messbeweise dagegen sind zumeist minimale Effekte in english literature essay der Grauzone von Messtoleranzen, - eine Physik im Niemandsland, die auch niemand ernstlich braucht, auer um Einsteins Genie zu beweisen, was eine neue Art angewandter Physik ist, eben die relativistische, die gezielt alles auf Einstein hin relativiert, z.B. Essay Word Analyzer! durch Manipulation, wie 1919 bei der Sonnenfinsternis-Expedition durch Eddington, der Fotoplatten, die eher den Newtonschen Wert nahegelegt htten, als schlechte Platten ausgesondert hatte. Wird nach Vollendung dieses Programms dann eine glorreiche Einsteinzeit herrschen? Oder wird die Physik nicht doch eher in essay write eine den Mythos pflegende Steinzeit zurckgebombt sein, die nichts mehr von all den erhellenden Gedanken zur Beobachterrolle wei, die von den Vorsokratikern ber Ockham, Newton und Bohr auf uns gekommen sind?

Doch ist nicht gerade die Selbsterkenntnis das hchste Ziel menschlichen Strebens? Nicht zufllig hie es am Tempel in essay Delphi: Erkenne dich selbst. Um der Illusionen ledig zu werden, die Menschen am rechten Bedenken hindern. Erkenne dich selbst und du wirst auch die Welt erkennen wie sie ist und nicht nur wie sie zu sein scheint! (7) Zu 2 Intuitionen Einsteins und zu Einsteins Not. 1. Of An English! Die Raumzeit ist gebogen

So wie die Physik es heute immer nur mit Modellen zu tun hat, ist fr mich auch die Raumzeit nur ein Modell zur Beschreibung von Phnomenen. Was als Beleg fr eine gebogene Raumzeit gedeutet wird, ist aber vielleicht Folge des direkten Einwirkens von Gravitationsfeldern aufeinander, z.B. Analyzer! der Felder von Sonne und Merkur, wodurch sie Verformungen erleiden. und sich so ber die Newtonsche Physik hinausgehende geringe Effekte ergeben, ganz abgesehen davon, dass Newtons Gravitationsgleichung eine grobe Vereinfachung ist, da sie die Massenverteilung ausgedehnter Krper unbercksichtigt lsst. und daher in essay deren Nhe zwangslufig zu geringe Werte ergibt. So htte Einsteins Intuition der gebogenen Raumzeit vielleicht doch einen realen Hintergrund. und man sollte einfach mal versuchen, ihn aufzuspren, um wieder physikalisch und rational argumentieren zu knnen, wie es eigentlich sein sollte. Und erfolgreiche Gleichungen Einsteins ergnzen ggf. Essay Analyzer! Newtons sehr einfachen Ansatz, der vor allem zur Berechnung der Planetenbewegungen gedacht war, was es endlich zu bercksichtigen gilt. berhaupt waren sich die beiden Physiker in scientific hypothesis Sachen Gravitation nher, als Einstein dachte, der einer populren Newton-Interpretation frnte.

Bereits Newton hatte, wie Einstein, die Gravitation als ein rein rumliches Phnomen beschrieben, das auf den Ort (!) des Krpers zurckgefhrt wird als eine Wirkfhigkeit, die vom Mittelpunkt eines Krpers ber die einzelnen Orte in essay der Umgebung verteilt ist, (in Def. Write! VIII) und keinesfalls als eine Kraft, die von einem Krper ohne Vermittlung auf einen anderen wirkt, denn es heit auch: Die Krftetheorie ist natrlich rein mathematisch, denn die Ursache der Krfte und ihre physikalische Grundlage erwge ich noch nicht. Essay! (Newton) Einstein jedoch glaubte, des Rtsels Lsung gefunden zu haben indem er sagte, dass der Raum von Massen gekrmmt wird und Krper sich entlang der Krmmung des Raumes bewegen. Krper wren also laut Einstein auf ihrer natrlichen Bahn unterwegs, so wie Aristoteles einst sagte, dass Krper nach ihrem natrlichen Ort streben. Das ist aber auch nur wieder eine Als-ob-Beschreibung des Schwerkraftphnomens und keine Lsung.

So gesehen fllt Einsteins Erklrung hinter die Newtons auf ein antikes Beschreibungsniveau zurck, ganz abgesehen davon, dass es weder eine Sache Masse, noch eine Sache Raum gibt. (Newtons absoluter Raum und seine absolute Zeit waren keine physikalischen Gegenstnde, sondern als von Einflssen frei gedachte ideale Gren mathematischer Art der Lnge und Dauer, als unverzichtbare Voraussetzung solider Messaussagen.) Was also verbirgt sich dann hinter Einsteins Massen, die den Raum krmmen bzw. Hypothesis Essay! die Raumzeit verzerren ? Es ist die von Newton beschriebene, mit Krpern verbundene Zentripetalkraft, die vom Mittelpunkt eines Krpers ber die einzelnen Orte in essay der Umgebung verteilt ist. also eine der Materie konstant zugehrige Eigenschaft, (was ja schon der Terminus Gravitationskonstante besagt), eine Eigenschaft, die bei Newton nicht erst erzeugt werden muss, sondern die einfach da ist! So wie alle anderen Krfte einfach da sind. Heute nennen wir sie ein Feld. Einstein nannte sie Raum, weil er glaubte, Raum und Zeit . Essay! aus dem Olymp des Apriori herunterholen zu mssen, weshalb er beide mit materiellen Eigenschaften in essay word Verbindung brachte. und sie mit der Materie sogar wechselwirken lies.

Wenn wir von solchen ideologischen Gewaltakten absehen, einschlielich dem pseudophilosophischen Eiertanz um den missverstandenen Kraftbegriff, der aber versteckt weiterlebt, wenn man sagt, dass massereiche Objekte die Raumzeit verzerren oder dass der Raum die Krper auf eine Bahn zwingt, sehe ich hier im Kern Gemeinsamkeiten zwischen Newton und Einstein, weshalb auch Einsteins aufwndige Mathematik nicht ohne die Gravitationskonstante auskommt, die ja die konstante Existenz von Materie und der ihr zugehrigen Zentripetalkraft impliziert, nmlich seit dem es die Materie gibt! weshalb sie nicht erst im Nachhinein den Raum krmmen muss, oder durch Abstrahlung verloren gehen kann. So ist es fast schon Ansichtssache, welcher Beschreibung man den Vorzug gibt, sofern man sich nicht an binding Einsteins ideologischen Klimmzgen strt, mit denen uns Materialismus und Determinismus vorgeturnt werden. Diese Ideologisierung war es, um die es meines Erachtens Einstein wirklich ging. So hat es die Newton vorgeworfene Fernwirkung bei diesem nie gegeben, sondern fr ihn war die Zentripetalkraft immer schon am Ort ihres Wirkens, weil dies auch das Einzige ist, was wir positiv feststellen knnen, auer noch ihre Strke, whrend bei Einstein die Masse den ihr gegenberstehenden Raum bis in essay analyzer alle Fernen immer erst irgendwie (aber wie? und wodurch?) krmmen muss. Also die Newton flschlich vorgeworfene Fernwirkungskraft ist! Weiterhin hinge die relativistische Masse von ihrem Tempo zu einem fernen Bezugspunkt ab, der ihr vom Beobachter auf ganz wunderbare Weise zugeteilt wrde. Hier versuchte Einstein einfachen Gemtern alles so griffig und anschaulich wie mglich zu erklren, Newton nach Belieben interpretierend, die eigene (richtige) Prmisse missachtend, dass es keine Fernwirkungen gibt, whrend das Fehlen von Faktenbezug und kausalen Begrndungen bei ihm ja Programm war, so dass Sachverstand erst gar nicht gefordert ist.

2. Creating A Thesis! Gott wrfelt nicht! Um diese hochwissenschaftliche Aussage im Niveau der Debatte auch noch geklrt zu haben: Warum wrfelt Gott nicht? Hat er keine Wrfel? Nein, er hat keine Hand frei, muss er doch die Welt lenken. Trotzdem will ihm beim Menschen das Lenken nicht recht gelingen, was uns fragen lsst: Will Gott und kann er nicht? Oder ist die menschliche Gottesvorstellung einfach nur zu naiv? Oder einfach nur eine, die sich von der Eigenverantwortung entlasten will? Fr den Physiker Einstein ist der Mensch nur ein Stein unter Steinen. Auch Einstein nur ein Stein.

Der Name kndet es schon an. Als Physiker sich als privilegierter Kenner von Gottes Standpunkten whnend schrieb er: Fr den Physiker, der von den Gesetzmigkeiten alles Geschehens durchdrungen ist, handelt der Mensch nach uerer und innerer gesetzlicher Notwendigkeit, ist also vom Standpunkt Gottes nicht verantwortlich, sowenig wie ein lebloser Gegenstand fr die von ihm ausgefhrten Bewegungen. Fr einen Autisten wie ihn eine zutreffende Aussage! war Einstein doch ein Gefangener im goldenen Kfig seiner berzeugungen (Neffe), was es zu verstehen gilt, ist dies doch der Schlssel zu seiner Persnlichkeit, und diese der Schlssel zu seiner Speziellen RT! Die groe Not des Menschen Einstein. Auch wenn Einstein von einem kritischen Standpunkt aus vieles vorzuwerfen ist, wie hier geschehen, so bleibt doch die Tatsache, dass er sein Leben lang mit Mut zu Neuem unermdlich und unbeirrbar nach Erkenntnis strebte und mit seiner Sichtweise viele Menschen inspiriert hat und bis heute inspiriert, was von mir durchaus gesehen wird. Essay! Und gerade in of an english essay diesem Erkenntnisstreben abseits aller Autoritten fhle ich mich ihm solidarisch verbunden - konsequenterweise natrlich auch seine Autoritt nicht anerkennend, was ja eigentlich in word analyzer seinem Sinne sein msste, sofern er sich in binding das Denken anderer Menschen htte hineinversetzen knnen. Essay Analyzer! Ich sehe auch neidlos, dass seine Gedanken viele erreichten, auch wenn die wenigsten sie wirklich verstanden haben, was nicht verwunderlich ist, war Einstein doch sich selber fremd, wie Aussagen von ihm und von Zeitgenossen belegen. Example English! Die groe Not des Menschen Einstein hinter seinen Theorien sehend, der ein von seinen Impulsen Getriebener war, im strengsten Sinne des Wortes: unzurechnungsfhig, unverantwortlich fr all das, was er tat (Max Brod)*, schrieb ich in essay analyzer meiner Rezension der Einstein-Biographie von Jrgen Neffe (Datei (I/B7a) Anhang 2), der dieses Brod-Zitat entstammt: Ich habe das Buch nicht ohne starke innere Bewegtheit ber Einsteins mich menschlich tief berhrende Persnlichkeit aus den Hnden legen knnen. A Thesis Essay! Jeder, der sein Leben lang aufrichtig nach Wahrheit und Gerechtigkeit strebte, nicht vor Autoritten und Lehrmeinungen kuschte (was sich aber nur nicht im Akademiebetrieb Stehende leisten knnen), wird etwas von seinem Rebellentum in essay word sich wiederfinden und mit ihm hoffen, dass der unangemessene Genie- und Relativittsrummel um ihn sich wieder legen mge und man sich Einsteins Person und Lehre endlich ohne verblendende Vorurteile nhert.

Er war weder das einsame Genie, noch das Monster, als das er von interessierten Seiten hingestellt wird, sondern ein ganz isolierter Mensch, der auf sich selbst zurckgeworfen war. Dissertation Binding! Um sich aus dieser von ihm durchaus erkannten beklemmenden Situation zu befreien, wnschte und versuchte er, Gottes Gedanken zu denken, wozu er sich auf seine Intuitionen und Phantasien verlie, die ihm jedoch immer wieder nur zu sehr zum Spiegel seiner eigenen, ihm nicht hinterfragbaren Grundberzeugungen wurden. *Kommentar Neffe: Keine zeitgenssische Beschreibung zeichnet Einstein schrfer. (8) Wesentliche Punkte meiner Kritik an essay analyzer Einsteins Relativismus. Wenn eine einzige aus ihr gezogene Konsequenz sich als unzutreffend erweist, mu sie verlassen werden. Of An English Literature! Eine Modifikation erscheint ohne Zerstrung des ganzen Gebudes unmglich. Analyzer! (Einstein 1919 in example english literature einem Interview fr die Times) Eine einzige? Sind es nicht eher dutzende? Ja, fehlt dem Gebude nicht berhaupt das Fundament? Die Auseinandersetzung mit Einstein und seinem Relativismus ist eine Auseinandersetzung mit der fehlenden geistigen Reife der Menschen, denn das Erstaunliche ist vielleicht ja nicht so sehr, dass ein Einzelner ins Absurde abgleitet, sondern dass ihn dahin vielleicht 99,9% der Physiker praktisch bedingungslos folgen. Analyzer! (Robert Markweger) Da ich hier jedoch nur fr mich sprechen kann, muss ich feststellen, dass Einstein und ich geistig in society zwei verschiedenen Wirklichkeiten leben.

Am besten macht dies die Verwendung des Grenbegriffs erkenntlich. Essay Word Analyzer! Whrend Einstein und mit ihm die meisten Physiker physikalische Gren einschlielich Raum und Zeit ganz naiv als physikalische Gegenstnde behandeln oder zumindest die Begriffe fr ein Abbild derselben halten, jegliche Rolle des Beobachters bestreitend, was Einsteins Markenzeichen war und ist, folge ich einer von den Vorsokratikern, insbesondere von Parmenides und seiner eleatischen Denkschule, begrndeten skeptischen Tradition, die Begriffe als Zeichen ansieht, unter denen wir mit geistigen Gehalten umgehen, wie auch im Mittelalter der Nominalist Wilhelm von Ockham (ca. Essay! 1285-1349) lehrte. Essay Analyzer! Whrend also Einstein und seine Anhnger glauben, sie sprechen ber die Sachen selbst und brauchten sich dazu nur der vorgefundenen Grenbegriffe zu bedienen bzw. Creating For An! es gengte, sie zu relativieren, um zu neuen Erkenntnissen zu kommen, sehe ich, wie solche Begriffe entstanden sind und was menschlicher Geist mit ihnen bezweckt. Word! Und grndet der anhaltende Erfolg sowohl der Dynamik Newtons, als auch der Quantenmechanik in english der Kopenhagener Deutung nicht gerade auf der Beachtung der Beobachterrolle? Denn gerade nur dann, wenn wir uns ber die subjektiven Gehalte des Denkens und Sprechens Rechenschaft geben, sind wir in analyzer der Lage, beides zu objektivieren. English! Wer will das mit guten Gewissen bestreiten? Andernfalls wissen wir doch gar nicht, was die Natur der Sache ist, ber die wir sprechen, sondern reden wie Kinder einfach nur so daher, was ja nicht der Zweck der Wissenschaft sein kann, die ja dem Nachdenken ber die Stellung des Menschen in word analyzer der Welt entsprungen ist. Hypothesis Essay! Wo aber der Mensch in word analyzer seiner Eigen-Art gar nicht mehr gesehen wird, wo es nur noch um mglichst einfache logische Erklrungen fr einfache Gemter geht, die Weisheit von zweieinhalb Jahrtausenden Philosophiegeschichte und die Erfolge von ber vierhundert Jahren Physikgeschichte ignorierend, ist fr mich der Zweck der Wissenschaft - die Frderung der Weisheit - verfehlt. Utopian Society! ber die noch viel schwerer wiegenden fatalen Auswirkungen eines solchen Denkens auf das Bild vom Menschen wird in essay analyzer einem eigenen Essay zu sprechen sein. Anschlieend nun eine Zusammenstellung weiterer wesentlicher Kritikpunkte an scientific essay Einsteins Relativismus, von denen ich hoffe, dass sie von jedem wirklich logisch Denkenden verstanden werden knnen, und die zugleich Mahnung sein sollen, nicht an analyzer den Fundamenten der technischen Zivilisation rhren zu lassen, die auf der Zuverlssigkeit gerade der Grundgren Lnge, Gramm, Sekunde (cgs-System) beruht, die Einstein jedoch ohne echte Alternative in service Frage zu stellen versuchte.

Wie bereits im Essay 1 vermerkt, steht oder fllt Einsteins Relativittstheorie als physikalische Theorie mit der Beantwortung der Frage, ob die Bewegung, die er meinte, nur ein Bewegungs eindruck ist, der nur im Kopf des Beobachters existiert, oder ob ihr physikalische Realitt zukommt. Das es in word analyzer Einsteins Spezieller Relativittstheorie um die Relativbewegung von Bezugssystemen geht, die ja keine realen Systeme sind, auch wenn sie der Mensch an vietnam solchen festmacht, wie an word analyzer der Erde, existiert deren Bewegung oder Ruhe wie das Bezugsystem selbst nur im Kopf des Beobachters, der gedachte oder reale Objekte miteinander in write Beziehung setzt. Was aber einzig im Kopf des Beobachters aufscheint, kann natrlich real auch nichts bewirken, so dass Einsteins Theorie die physikalische Basis fehlt. Sie ist also nur eine mathematische Theorie, zwar eine schne, wie manche sagen, aber eben nur eine mathematische Theorie, die vor allem Einsteins Denken, doch nicht die Wirklichkeit spiegelt! Neben dem Missbrauch physikalischer Gren fr eine naive Argumentation, liegt bei Einstein eine Verwechselung von Beobachter und Beobachtetes vor, was zwangslufig war, konnte er doch, blind gegenber sich selbst, keine Rolle des Beobachters erkennen, weshalb er sie auf das Heftigste bestritt, wie weltweit bekannt ist! Was der Beobachter mit Hilfe seiner Sinne und Erkenntnismechanismen wei, hlt Einstein fr ein Wissen der Dinge. Und wie der Mensch sich vernnftigerweise nach seinem Wissen richtet, so wrden selbstverstndlich dies auch die Dinge tun. Freilich: Nach der Lehre des dialektischen Materialismus gibt es nur Materielles. Daher wre menschliches Denken nur ein Abbild der materiellen Verhltnisse, und der Materialist Einstein knnte sich berechtigt sehen, umgekehrt sein Denken auf die Natur zu projizieren, weil es ja dieser entsprechen wrde. Das Problem ist nur: die Menschen denken verschieden!

Also muss es Kriterien der Wissenschaftlichkeit geben! Dass die logischen Einfachheit da nicht ausreichend ist, wurde am Ende auch Einstein klar, kommt es bei Neuberlegungen doch gerade darauf an, die Prmissen logischer Stze zu hinterfragen. Doch es gibt weitere Probleme: Wegen seiner Schnelligkeit wrde der reisende Zwilling anders altern als der ruhende: doch der reisende Zwilling und sein System wissen nichts von ihrer Bewegung und Geschwindigkeit, da ja beide nur im Kopf des Beobachters existieren, sondern verharren von sich aus - genau wie der ruhende - nur in essay ihrem Zustand. Auch gibt es im ganzen Universum keinen Ort, der nicht einer Beschleunigung unterliegt, daher kann jegliche Ruhe nur relativ sein! Nur dem Beobachter, der die Zwillinge zueinander in a thesis expository essay Beziehung setzt, dem erscheinen sie ruhend oder bewegt, - je nach dem, welchen er seinem Standpunkt nach als ruhend ansieht! (Newton: Bewegung und Ruhe . Word Analyzer! sind nur dem Standpunkt nach voneinander verschieden. Statement For An! ) Durch einen geistigen Akt verleiht er ihnen eine der beiden Eigenschaften, die eben nur relativ zu dem gewhlten Bezugssystem gilt! Das ist die wahre Relativitt der Bewegung, die Einstein jedoch verfehlte, weil er sich als Beobachter gar nicht wahrnahm. und deshalb unkritisch den Schein fr das Sein hielt. Um in essay word analyzer seinem materiellen Weltverstndnis zu bleiben, ersann er sich die Relativitt von Raum und Zeit, die stellvertretend fr den Beobachter das Relativieren besorgt.

Weil die absolute Ruhe (der Grenzfall der Bewegung) keine objektive Eigenschaft ist, wie er in binding der Elektrodynamik bewegter Krper zuerst selber richtig erkannte, sind seine Erklrungen nicht einmal falsch, sondern schlicht gegenstandslos. Die sogenannten Beweise der SRT knnen daran nichts ndern, weil es hier um ein semantisches Problem geht. Daher ist fr mich die Gltigkeit der Speziellen Relativittstheorie. keine Frage physikalischer Beweise, sondern eine Frage der geistigen Reife, an der es deshalb zu arbeiten gilt, damit man auch wei, worber man spricht. Allein schon wenn man die in word analyzer Generationen gereifte Sprache beachtet, die Schein und Sein unterscheidet, msste man doch eigentlich ins Grbeln kommen. Eine der abenteuerlichen Folgerungen aus Einsteins Spezieller ist die Aussage: Uhren gehen langsamer, je schneller sie sich einem Beobachter gegenber bewegen. Je nher sie in hypothesis ihrer Bewegung der Lichtgeschwindigkeit kommen, desto mehr verlangsamt sich ihr Gang - bis zum Stillstand. Word Analyzer! (Jrgen Neffe in creating Einstein)

Also: Ein Beobachter, vielleicht ein Wachhund in essay analyzer einer Photonenrakete, fliegt mit relevanter Geschwindigkeit durch eine Galaxie. - schon fangen ihre Uhren an vietnam zu rasen. Doch was passiert, wenn der Beobachter schielt, einschlft oder gar stirbt? Hier hat Einstein den sonst immer verdrngten Beobachter durch irgendwelche geheimen Krfte. zum Herrn aller Zeit-, aber auch aller Lngenmastbe gemacht. Diese hchst lcherliche Annahme wird aber als solche gar nicht wahrgenommen, weil eben auch hier der Beobachter in essay word analyzer seiner neuen, ihm von Einstein verliehenen Funktion nicht wahrgenommen wird.

und man den Vorgang als ein Naturereignis ansieht. Nun kann man zwar sagen, dass die Raumzeit dies irgendwie bewirkt, die aber eben auf den Beobachter bezogen bleibt, weil es das unsinnige Postulat der Relativittstheorie ist, dass fr den Beobachter die Lichtgeschwindigkeit immer konstant wre, obwohl zwischen Uhrengang und Beobachter keinerlei Sachbeziehung herrscht, die dafr verantwortlich gemacht werden knnte, auer vielleicht einen bsen Blick, wie berhaupt der Verzicht auf kausale Argumente Einsteins Physik in example of an english die Nhe der Magie rckt. Und was ist bei beliebig vielen und unterschiedlich schnellen Beobachtern ein und derselben Uhr? Aber auch, wenn es nicht die Uhr ist, die sich der Geschwindigkeit anpasst, sondern die Raumzeit: Wie mssten sich Uhr oder Raumzeit dann verhalten? Welcher Beobachter wre fr sie Ma-gebend? Ich denke, bei dieser Frage offenbart Einsteins Geniestreich endgltig seine Absurditt, weshalb es von Relativisten wohlweislich immer nur berlegungen zu reisenden Zwillinge gibt, nie jedoch zu Drillingen oder gar geschweige zu beliebig vielen Personen. Fr wen es keine Beobachterrolle gibt, dem sind auch alle mentalen Gren nur ein Abbild des Materiellen. und keine schpferischen Leistungen des Geistes. So ist fr Marxisten das Geistige nur ein Abbild der konomischen Verhltnisse. Der Sozialist Einstein dachte da hnlich.

Auch viele Physiker sprechen von Raum, Zeit, Masse, Energie usw. Essay Analyzer! immer noch so, als wren es materielle Dinge, deren Abbilder irgendwie in essay das Gehirn hineindiffundiert sind. Doch ist z.B. Essay Word Analyzer! die Energie keine Sache, sondern das Ma der Arbeit, die eine Sache leisten kann. Dies gilt es genau zu unterscheiden, damit man berhaupt wei, worber man spricht und theoretisiert. Da ich auch nach reiflichster berlegung, ohne mich dabei auf Leibniz und Kant berufen zu mssen, Raum und Zeit weiterhin einzig fr mentale Ordnungsmuster halte, - denn nur das lsst sich mit Sicherheit sagen! kann ich nicht an vietnam Raumkontraktion und Zeitdilatation glauben, gbe es auch noch so viele angebliche Beweise fr beide. Auch lateinische Fachausdrcke fr das Stauchen und Dehnen machen sie mir nicht wissenschaftlicher. Solche Materialisierungen von Mentalen sind und bleiben mir erkenntniskritisch gesehen uerst naiv. Doch sind sie ganz natrlich fr jemand, den seine Umgebung als das ewige Kind erlebt hat, und der sogar selbst gesagt hat, dass seine groen wissenschaftlichen Leistungen womglich damit zu tun haben, dass er mit kindlichen Augen auf die Welt geschaut hat.

Was ja nichts anders heien kann, als dass hier eine Sichtweise von jemand vorliegt, dessen mentale Entwicklung vorzeitig zum Stillstand gekommen ist. Einsteins Pseudokrfte gehren zur wachsenden ironischen Wissenschaft im Niemandsland der Erfahrung, in der Wissenschaftler mit Pseudoproblemen ihr Auskommen finden. In ihr wird mit dem Klang des Geldes bezahlt, und man kann nicht einmal sicher sein, dass es wenigstens echt ist. So macht die Winzigkeit relativistischer Effekte in analyzer der Praxis meist sowieso keinen Unterschied, ob Einstein nun Recht hat oder nicht, was seine Theorie geradezu zum Muster einer ironischen Wissenschaft macht, schon deshalb, weil es ihre Gegenstnde - bis auf die missverstandene Schwerkraft - gar nicht gibt. Und zugleich wie praktisch: Soweit eine Theorie nichts Reales zum Gegenstand hat, kann sie an scientific hypothesis essay der Realitt auch nicht scheitern. Alles bleibt dann eine Frage geschickter Interpretation, so wenn man zur Uhr erklrte Vorgnge durch die nderung der Randbedingungen verzgert.

und dann die Wrter Uhr und Zeit unauffllig vertauscht: schwups! - schon ist die Zeitdehnung bewiesen! Ja, schlau ist man schon, aber doch wohl kaum weise. Geschwindigkeit ist das Verhltnis von Weg zu Zeit, also eine abgeleitete physikalische Gre, die sich einzig nur durch den Vergleich der genannten Basisgren ergibt. Nach Einsteins Spezieller Relativittstheorie. sind Lngen und Zeiten eines Systems abhngig von seiner Geschwindigkeit, also relativ zur Geschwindigkeit, die aber durch die Relativierung der ihr zugrunde liegenden beiden Basisgren. zu sich selber hin relativ wird, so einem unendlichen Regress unterliegt und damit jeden Aussagewert verliert, d.h. Essay Word Analyzer! der Relativismus bricht notwendig in dissertation binding sich zusammen.

Um dies nicht offenkundig werden zu lassen, tat Einstein so, als knne ein relativistisches System trotz der Relativitt aller Teile wissen, was seine wahre, die Mastbe setzende Geschwindigkeit ist. Doch es ist nur der Mensch, der zu seinem Verstndnis Mastbe setzt, indem er etwas ihm Bekanntes zum Mastab erklrt, an word dem er andere Dinge misst, damit sie ihm genauer bekannt werden. Auch Einstein machte es da nicht anders, als er die bekannte Lichtgeschwindigkeit zum Ma aller Gren erklrte. - die jedoch kein eigenstndiges Ma sondern eine abgeleitete Gre ist! die immer nur dann konstant sein kann, wenn die ihr zugrunde liegenden Gren es sind! was aber gerade nach Einstein nicht der Fall wre, der keinen Begriff davon hatte, was messen heit. Und einen Mastab, nach dem sich Unbelebtes richten knnte, gibt es auch nicht. Dinge sind eben keine Menschen, die sich fr ihr Verhalten Regeln geben. (Aber auch Tiere folgen Verhaltensregeln, weshalb eine Verhaltensforschung mglich ist.) Unbelebtes dagegen verharrt einfach nur in example english seinem Zustand, sofern keine Kraft an word analyzer ihm angreift, bar jeder Beobachterqualitt, nichts von Raum und Zeit wissend, die ja nur menschliche Kategorien der Beschreibung sind. Dies gilt es ganz nchtern ohne alle Analogie zum Lebendigen zu sehen.

Es ist ihr geheimer Animismus, der Einsteins Lehre so anziehend macht, whrend ihre prinzipielle Unverstndlichkeit zugleich mythische Schauer ber den Rcken jagt. Und dann gibt es ja immer noch jene irrtumswilligen Zeitgenossen, die sich von ungereimten Ideen magisch angezogen fhlen. Utopian Society Essay! Generalbemerkung. Nur wenn Wrter fr jeden Gesprchspartner die gleiche Bedeutung haben, ist eine Verstndigung zwischen den Partnern mglich. Essay Word! Ebenso kann nur durch Benutzung invarianter und berall gltiger Messgren und Mastbe ein quantitatives Wissen gewonnen und vermittelt werden. Essay For! Sinngem gleich ist es in analyzer der Forschung: Die Hauptstrategie der Wissenschaft bei der Untersuchung der Erscheinungen luft [daher] auf die Entdeckung der Invarianten hinaus.

Das sind z.B. Vietnam! die Naturkonstanten. Essay Word Analyzer! Das klarste Beispiel dafr ist vielleicht die Formulierung der Gesetze der Bewegungslehre, die die Entwicklung der Differentialgleichung erforderlich machte. Dissertation Binding In London! (Monod)* Hier ist die Gewinnung des fr jeden Beobachter gleichen = objektiven Wertes gemeint: Mit Hilfe der von ihm entwickelten Differentialgleichung eliminierte Newton in word seiner Dynamik die subjektive Gre Geschwindigkeit (v), die ja nur fr das gewhlte Bezugssystem und somit nur fr den Beobachter gilt, und gewann die objektive Gre Geschwindigkeits nderung = Beschleunigung, die er als direkte Folge einer real einwirkenden Kraft verstand. War Thesis! Einstein jedoch kehrte zur Kinematik zurck und machte die subjektive Gre Geschwindigkeit zum Ausgangspunkt seiner Theorie von 1905, was schon allein ein fundamentaler Fehler war. Analyzer! Wer in vietnam der Lage ist, kausal auf der Sachebene zu denken, dem sind Einsteins kinematische Erklrungen dynamischer Ereignisse in word ihrer Sachferne laienhaft und vllig verfehlt (daher wohl Wunderjahr der Physik - man kann sich nur wundern, dass seitdem ein solcher Unsinn von angeblichen Fachleuten bis heute geglaubt wird, nur weil es sich rechnet). Utopian Essay For! Dann hielt er zustzlich die Gren Raum und Zeit fr variant, um eine angeblich immer gleichbleibende Messkonstanz der Lichtgeschwindigkeit zu erklren, die bei ihm also nur eine von sich anpassenden Messgren vorgegaukelte Scheinkonstanz ist. Essay! Doch warum sollten Mastbe so etwas Unserises tun - hchstens vielleicht um gewissen Physikern eine Freude zu bereiten :-)) Infolge seiner fehlenden Unterscheidung von Schein und Sein blieb jedoch bei Einstein offen, von welcher Konstanz der Lichtgeschwindigkeit er eigentlich sprach, denn neben der scheinbaren Messkonstanz aufgrund variabler Mastbe gibt es ja noch die echte Verhaltenskonstanz des Lichtes selbst.

Ihr sind jedoch durch die Lichtbrechung in war thesis Medien und durch die allgegenwrtige Schwerkraft Grenzen gesetzt sind. Word Analyzer! Dass sich jedoch das Licht - wie jedes andere physikalische Objekt - beim Fehlen von Krften in formal seinem Zustand erhlt und bei gleichen Messbedingungen sich mit immer der gleichen Geschwindigkeit zeigt, ist eine Selbstverstndlichkeit, der, wie jeder Erhalt, keiner Erklrung bedarf und der auch keine vertrgt, ist doch der Erhalt die Grundbefindlichkeit der Welt selbst, weshalb der Physik Erhaltungsstze als oberstes Kriterium dienen. Analyzer! Doch variante Gren entziehen einer quantitativen Bestimmung und Verstndigung die Grundlage, weshalb Einsteins Spezielle RT als schwerverstndlich gilt, um nicht zugeben zu mssen, dass sie mangels Invarianten, an scientific hypothesis essay denen der Verstand Halt findet, zwangslufig unverstndlich, also irrational ist. Word! Und wie gezeigt, ist die angeblich konstante Lichtgeschwindigkeit kein Mastabersatz, wenn ihr nichtkonstante Basisgren zugrunde liegen. Essay Formal! Sie wre dann unvermeidlich so inkonstant wie diese. Word Analyzer! Wie dem auch sei, ein platonisches Element gibt es und wird es in of an english essay der Naturwissenschaft geben, und man wird es nicht aus ihr entfernen knnen, ohne sie zu ruinieren.

In der unendlichen Vielfalt der Erscheinungen kann die Wissenschaft nur die Invarianten suchen. Word Analyzer! * Und nicht die Varianten wie bei Einstein, deren Varianz ja ebenfalls nur anhand von Invarianten erkannt werden knnte, was die ganze Bodenlosigkeit der Theorie zeigt. Creating A Thesis Statement! Ohne Invarianten keine Kenntnis von Varianten, ohne Mastab kein Messen, ohne verlssliche Mastbe kein quantitatives Wissen, welches das Prdikat Wissen verdient, wie es berhaupt ohne zuverlssige Kriterien auch keine zuverlssigen Urteile sondern nur unverbindliche Meinungen geben kann! Der junge Einstein in essay seiner Ahnungslosigkeit in binding service in london Grundsatzfragen glaubte dagegen freihand (Pi mal Daumen?) ber die Relativitt von Mastben befinden zu knnen - und das bei fast Lichtgeschwindigkeit derselben! Wahnsinn! Einstein wirklich zu verstehen heit also, die Bodenlosigkeit und Irrationalitt seiner Lehre zu verstehen, die eigentlich nur frchten kann, wirklich verstanden zu werden! Damit dies nicht geschieht, ist es notwendig, immer wieder das einschchternde Gercht von Einsteins einmaliger Genialitt auszustreuen. Word Analyzer! Auch dies gilt es zu verstehen, wie es berhaupt gilt, sich nicht bluffen und beirren zu lassen! *Jacques Monod in statement for an expository essay Zufall und Notwendigkeit, Piper Verlag Mnchen 1973, S. Essay Word! 128 bzw.

129. (Den hartnckigen Hang moderner Physiker zur Irrationalitt, der sich schon in utopian society essay for der Respektierung eines ber der Ratio stehenden Genies zeigt, finden wir auch in essay word analyzer der Urknalltheorie, soweit mit ihr eine Entstehung aus dem Nichts oder fast nichts gemeint ist, obwohl es keinen Grund fr diese Annahme gibt. Scientific Essay! Im Gegenteil: schon weil sie gegen den Grund-Satz von der Erhaltung der Energie verstt, ist sie zu verwerfen. Essay! Dagegen ist es vernnftig und entspricht dem bekannten Gesetz von der Gravitation, den Urknall als das Durchgangsstadium einer groen aber begrenzten Menge von Materie anzusehen, die infolge ihrer Schwerkraft aus den Weiten des Alls zusammengestrmt ist. Vietnam War Thesis! Es ist mir unerklrlich, wie man damit Probleme haben kann, auch wenn man fr das Ereignis des Urknalls selbst wahrscheinlich noch die Mitwirkung von Antimaterie hinzunehmen muss, die ab einen bestimmten Punkt der Materieverdichtung entsteht. Essay Analyzer! Wenn schon geschulte Wissenschaftler weltweit nicht in a thesis expository essay der Lage sind, auf die Vernunft zu setzen und anerkannte Grund-Stze zu respektieren, was knnen wir dann von der brigen Menschheit verlangen? Doch um kein Missverstndnis aufkommen zu lassen: die Annahme der Megaexplosion selbst jedoch, des sog. Essay! Urknalls aufgrund der Rotverschiebung der meisten Galaxien, ist vernnftig, da sie zugleich die Entstehung der zu beobachtenden Fliehkrfte im Groen zwanglos erklrt, ohne die schon lngst alle Materie infolge der Schwerkraft an binding service in london einem Ort zusammengeklumpt wre. Word! Daher ist der gegliederte Kosmos allein schon der grtmgliche Beweis, dass es eine derartige Quelle der Fliehkrfte gegeben haben muss, gegenber dem alle Einwendungen bedeutungslos sind.)

Fr die von ihm gestifteten Verwirrungen mache ich Einstein keinen Vorwurf. Als Autist folgte er nur seinen Impulsen, . Utopian Essay! unverantwortlich fr all das, was er tat. Word Analyzer! (Max Brod) Wir tun Dinge, aber wir wissen nicht, warum wir sie tun. Dissertation Service! (Einstein) (Einsteins Entschuldigung dafr, warum er genau das Gegenteil von dem tat, was gerade zuvor mit ihm vereinbart worden war.) Wer sich verwirren lsst, ist immer selber Schuld. Eine Menschheit, die sich den gesunden Menschenverstand so leicht abschwtzen lsst. und bereitwillig unverstandenen Aussagen und Idolen folgt, braucht sich ber ihren desolaten geistigen Zustand nicht zu wundern. Und ich denke: trotz der Erfolge der Quantenphysik. sind viele Physiker unbewusst immer noch Anhnger eines dialektischen Materialismus, dem kritisches Nachdenken ber Erkenntnismechanismen Verrat bedeutet. Essay Word Analyzer! (Monod) In seinem Geiste hatte Einstein Kants Einstufung von Raum und Zeit als Anschauungsformen, in den Grundzgen der RT eine der verderblichsten Taten der Philosophen genannt, ohne sich jedoch zu getrauen, Kant beim Namen zu nennen. Wer immer uns in creating statement expository essay Zukunft Einsteins Relativismus erklren mchte, von dem sollte man strikt verlangen, zuallererst zu sagen, was er unter einer physikalischen Gre und somit auch, was er u.a. Essay Word Analyzer! unter Raum, Zeit, Masse und Energie versteht, was messen heit und was der Zweck einer Uhr ist. Entscheidend dabei ist, dass er Schein und Sein unterscheiden kann.

Das heit: zu allererst sollte er uns darlegen knnen, dass die Bewegung, die ihm als Kriterium dient, real ist, und nicht nur im Kopf des Beobachters existiert. Wer dies nicht nachvollziehbar in example of an essay einfachen Worten. und in essay word analyzer bereinstimmung mit der tglichen Praxis kann, kann uns in utopian essay der Physik auch sonst nichts erklren, sondern wird immer nur in word einem diffusen Brei unabgeklrter Annahmen rhren, die - als hohe Wissenschaft verkndet - weiterhin nur die allgemeine Verbldung frdern, in der man ideelle physikalische Gren fr reale Sachen hlt. und in scientific essay der man schon heute nicht mehr wei, was der Zweck einer Uhr ist und was sie antreibt, und bei der man glaubt, die Zeit wre eine Art eindimensionales gerichtetes Gas, beim Urknall entstanden, das durch Uhren gemessen wird. Doch einzig Lebewesen haben kognitive Fhigkeiten, die ihnen ein Wissen ermglichen! So ist es immer nur Mensch, der misst und dadurch ein quantitatives Wissen von einem Merkmal gewinnt, dass er selbst an essay word die Dinge herantrgt, wie zum Beispiel das Merkmal der Dauer, die er als die Differenz zweier Zeitpunkte bestimmt, die ihm von Uhren angezeigt werden. - die anzuzeigen ihre einzige Funktion ist!

(9) Das Anliegen der Kritik. Meine Ablehnung von Einsteins Relativismus ist keine Einzelmeinung. Doch wegen der Flle der mglichen Kritikpunkte knnen die Grnde der Kritiker verschieden sein. Auer den von mir aufgelisteten semantischen und wissenschaftsmethodischen gibt es ja noch die rein physikalischen Grnde, wie sie z.B. in vietnam war thesis dem Buch Requiem fr die Spezielle Relativitt nachzulesen sind (s. Word! I/B3) und dann auch noch die rein mathematischen.

Oft ist jeder einzelne Kritikpunkt allein schon ausreichend, um die SRT oder ART oder beide abzulehnen. Fest steht jedoch: Seit dem Bestehen der RT ist sie kontrovers diskutiert worden. So gab es im Deutschen Museum in of an literature essay Mnchen vom 29. Essay! Sept. Essay Write! bis 4. Essay! Dez. A Thesis Statement For An Expository Essay! 2005 eine Ausstellung ber Einsteins Gegner. Word Analyzer! Die antirelativistische Literatur der frhen 20er Jahre. G. Dissertation Binding In London! O. Essay Word Analyzer! Mller hat in of an literature einer Dokumentation von 2003 etwa 3.800 kritische Verffentlichungen seit 1908 aufgelistet.

Im Internet meldete google.de am 17.10.2005 unter den Stichworten Gegner/Relativittstheorie/Einstein annhernd 53.300 Fundstellen. Ganz aktuell ist im Oktober 2005 der 1. Word Analyzer! Band des Gemeinschaftsbuchwerks von 80 Autoren: Was von moderner Physik bleibt und fllt - Die Relativittstheorie fllt erschienen. Scientific Hypothesis Essay! (Literaturhinweise s. Essay Analyzer! unten) Es ist also unehrlich von offizieller Seite so zu tun, als sei Einsteins Lehre ber alle Kritik erhaben, weil sie nur eine von Antisemiten, Deutschnationalen oder Stnkerern sein kann (Neffe frei nach Einstein). Aber auch Deutsches Museum 2005: Zweifel und Anfeindungen von Wissenschaftlern und Laien bezogen sich dabei nicht nur auf Einsteins Forschungsergebnisse, sondern waren hufig auch antisemitisch geprgt. Als ob Anti- oder Philosemitismus allein irgendetwas ber die Richtigkeit von Argumenten besagt! Auf Diffamierungen solcher Art weichen immer nur jene aus, die Kritik sachlich nicht entkrften knnen. Ich aber wei von keinem Kritiker, der nicht einzig in essay ernster Sorge um Lauterkeit und Vernunft in word analyzer der Wissenschaft. zur Feder griff und selbstlos Lebenszeit und Geld opferte, um gegen die ffentliche Ignoranz anzuschreiben, wie Gotthard Barth (1908 - 1996) in society for seinem Haus Bradley im sterreichischen Weinviertel (s. Essay Word! Link unten). Dagegen wird seit Eddington von den Forschenden und Lehrenden der RT manipuliert und getrickst!

Ohne Eddingtons Manipulation htte es den anhaltenden Genie- und Relativittsrummel schon gar nicht gegeben! Angesichts dieses Kults empfindet auch die Max-Planck-Gesellschaft ein gewisses Unbehagen, sind doch grundlegende Fragen bis heute offen, Einsteins Revolution noch nicht vollendet. (MaxPlanckForschung Heft 3/2005 S. War Thesis! 58) - s. Word Analyzer! auch (I/B7a), Anhang 1 Wie man zu 'Beweisen' kommt Doch die Trickserei begann schon mit Einstein, der seine Argumentation auf eine Newtoninterpretation hin aufbaute, die frei aus der Luft gegriffen war, weil Einstein immanente Ursachen leugnete und nicht verstand, was eine physikalische Gre ist. Es fiel ihm offensichtlich leichter, eine eigene Mechanik zu entwickeln, als sich in a thesis for an expository die Newtons hineinzudenken. Leserinnen und Leser dieser Essays wissen inzwischen auch warum.

Sein Genie war ihm Ausweg aus seiner geistigen Not. Und jene, die es auch nicht mit der Rationalitt haben, setzen auf die irrationale Lehre Einsteins, weil sie ihnen in essay ihrer Dunkelheit als Ausdruck einer hheren Weisheit erscheint. Aber es ist doch wohl eher so: wem es selbst am Verstndnis fehlt, der kann auch keines vermitteln. Hier zwei aufschlussreiche Zitate, die ber 80 Jahre auseinanderliegen und doch dasselbe besagen: Ich bin sicher, dass es das Mysterium des Nichtverstehens ist , was sie (die Leute) so oft anzieht. Literature Essay! (Einstein 1921) Daher spielt es keine Rolle, ob man die Worte des Meisters versteht, eher im Gegenteil. Essay Word! Gerade das Unvorstellbare und Rtselhafte verstrken die Bewunderung fr den genialen Denker. War Thesis! (Thomas Bhrke, ein Physiker, in essay Albert Einstein dtv 2004). Beide mssen es ja wissen: Es ist also das Mysterium des Nichtverstehens , das Einstein und seine Theorie so anziehend macht. Rtselhafter Einstein fr jene, die Rtsel und Mysterien lieben! Er sei ihnen gegnnt. und die sich eine lautere und nachvollziehbare Physik der Vernunft wnschen.

Ihnen sind diese Essays gewidmet. Sobald Physik und Kosmologie von den relativistischen Fesseln und Denkverboten befreit sind, werden sich beiden ganz neue Horizonte erschlieen, was man durchaus auch wrtlich nehmen kann. Diese Freiheit des Geistes, des Wortes, der Forschung und der Lehre ist es, wofr wir Kritiker streiten! Solange es Kritiker der Relativittstheorie gibt, sind Vernunft und Sachverstand noch nicht vllig verloren! Das Eintreten von Reprsentanten unserer westlichen Gesellschaft fr Demokratie, Freiheit und Toleranz gegenber fundamentalistischen Bedrohungen ist unglaubwrdig, wenn sie zugleich zulassen, dass im Zentrum der eigenen Gesellschaft in formal Kernfragen der Wissenschaft, die fr die Orientierung von Mensch und Gesellschaft wichtig sind, seit Jahrzehnten kritische Intelligenz, sachliche Kritik und alternative Erklrungen schonungslos unterdrckt werden. Essay! Gerade das 20. Dissertation Binding! Jahrhundert hat aber wieder eindringlich gezeigt, dass Gesellschaften, in essay word analyzer denen die Realitt verkannt wird und in vietnam denen es keinen Wettbewerb der Ideen gibt, vor der Geschichte keinen Bestand haben.

Notwendig erstickten alle letztlich an analyzer ihren Lgen. A Thesis Statement For An Expository! Um unsere Politiker ber die Unterdrckung jeglicher Kritik an word analyzer der SRT seit 1922 zu informieren und um hier eine Wende herbeizufhren, wurde 2005 von G.O.Mller ein offener Brief u.a. an formal write jeden einzelnen Abgeordneten des Deutschen Bundestags verschickt. Essay Analyzer! (Link zum Brief am Ende dieser Seite) Auch wenn Physiker wieder lernen sollten, zwischen Schein und Sein zu unterscheiden, brauchten die Freunde Einsteins deshalb nicht befrchten, dass er der Physik nicht erhalten bliebe, wollte Einstein doch selber weder allein, noch in utopian society erster Linie an word der Relativittstheorie gemessen werden: Warum eigentlich schwatzen die Leute immer von meiner Relativittstheorie? Ich habe doch noch andere brauchbare Sachen gemacht, vielleicht sogar noch bessere (!), aber davon nimmt das Publikum berhaupt keine Notiz. Essay! (Quelle s. Essay Analyzer! Funote I/B11) Wenn hier das Einsteinjahr eine Wende bewirkt, wre das zu begren, sofern sie in service sachlich gerechtfertigter Weise und unter Nennung von Einsteins Quellen und Vorlufern geschieht, um das einsame Genie zu relativieren, wie es erforderlich ist. Analyzer! Der Geist macht zwar Sprnge, aber eben nicht im luftleeren Raum. Scientific Essay! Von grter wissenschaftlicher Relevanz, nmlich zur Strukturbestimmung der Materie, ist wahrscheinlich Einsteins Arbeit (oder die seiner Frau, einer Physikerin) ber den photoelektrischen Effekt, fr die ihm 1921, und nicht fr die RT, wie das Publikum noch immer meint, der Nobelpreis fr Physik zuerkannt wurde, den er gleich an word seine Frau weitergab. Of An Literature Essay! Bezeichnenderweise entsprach der photoelektrischen Effekt im Rahmen der Quantenphysik nicht seinen Grundberzeugungen, was in essay word Anmerkungen auch zu lesen ist und mit dessen Folgerungen er sich fr den Rest seines Lebens auch nicht abfinden konnte, whrend er in hypothesis der RT diesen unabgeklrten Grundberzeugungen voll nachgab, weshalb es m.E. Word! eben die vielen Fragwrdigkeiten dieser Theorie gibt. So wie Einsteins Kritik an war thesis Newton auf einem generellem Missverstndnis beruhte, so beruht meines Erachtens auch die Kritik an essay word analyzer der Relativittstheorie im Kern auf einem generellen Missverstndnis, das von den Physikern ausgeht, die von Einsteins griffigen populren Formulierungen verfhrt, von den Gleichungen der Theorie so reden, als wrden sie die physikalische Wirklichkeit beschreiben. Essay! In Wahrheit geht es z.B. in analyzer der SRT nur um die Synchronisierung von Koordinaten zwischen zueinander gleichfrmig-geradlinig bewegten Systemen, die als Bezugssysteme dienen, also um Setzungen des Beobachters, wenn von ihm mehr als eines benutzt wird, was in essay der Regel sowieso nicht der Fall ist, so dass wir es hier wohl eher mit einem Scheinproblem zu tun haben. Essay! Die abenteuerlich klingende relativistische Aussage von den immer langsamer gehenden Uhren, je schneller sie sich einem Beobachter gegenber bewegen verliert viel von ihrer bedrohlichen Absurditt, wenn man sich klar macht, dass hier nicht von realen Uhren, sondern nur von Zeitkoordinaten die Rede ist, die ein Beobachter benutzt. Vietnam! Die von Lorentz und anderen vorgeschlagenen Als-ob-Operationen sind nur Synchronisierungs-Regeln fr zueinander gleichfrmig-geradlinig bewegte Bezugssysteme und daher wissenschaftlich von sekundrer Natur und haben nichts direkt mit der physikalischen Wirklichkeit selbst zu tun, da es Bezugssysteme ja nur im Kopf des Beobachters gibt - und sonst nirgends!* Real gibt es in essay word einem von Schwer- und Fliehkraft beherrschten dynamischen Kosmos mit noch dazu meist rotierenden Himmelskrpern und von Schwerkraft zusammengehaltenen rotierenden Systemen sowieso nichts, was man gleichfrmig-geradlinig bewegt nennen knnte.

Sie gibt es nur als Abstraktionen von Wissenschaftlern fr Nherungsberechnungen. Utopian For! Die Meinung von Relativisten, man knne vom Bezugssystem sprechen und den Beobachter dabei auen vor lassen, ist eine rein aus Betriebsblindheit geborene Illusion. Essay! Nur Beobachter knnen Dinge aufeinander beziehen und sich dadurch eine virtuelle Eigenwelt schaffen. Service! Physikalisches jedoch bezieht sich nicht aufeinander, sondern wechselwirkt real miteinander, sobald es Kontakt miteinander hat, entweder direkt oder ber ein Feld. Word Analyzer! Dieser Unterschied ist unaufhebbar und erst seine Beachtung ist es, welche die Physik zu einer Naturwissenschaft, also zu einer Wissenschaft ber die Natur macht. *Der Ordinarius fr Philosophie Oskar Kraus (1872-1942), der zur selben Zeit wie Einstein an example english der deutschen Universitt in word Prag lehrte, bemerkte einmal zu diesen, dabei sich auf Einsteins Behauptung in essay formal seinem Bchlein Grundzge der Relativittstheorie beziehend, wo er schrieb, dass die Physiker - von Tatsachen gezwungen - Raum und Zeit aus dem Olymp des Apriori herunterholen muten, um sie reparieren und wieder in analyzer einen brauchbaren Zustand setzen zu knnen. War Thesis! Kraus dazu: Sieht man aber nher zu, was Sie eigentlich 'heruntergeholt' haben, so sind es nicht Raum und Zeit, sondern Mastbe und Uhren, die Sie, statt sie zu reparieren, vllig unbrauchbar machen. Essay Analyzer! Ja im Grunde sind es nicht einmal Uhren und Mastbe, sondern (einzig) die in for an der Rechnung auf dem Papier stehenden Maeinheiten fr Raum und Zeit l und t. Word! . War Thesis! (Doch) es gehrt zur Definition der Messung, da die Maeinheit als unvernderlich gedacht wird. Essay Word! . Essay Formal! Die Relativittstheorie verstehen, heit sie verwerfen. Essay Word Analyzer! (Quelle: Offene Briefe an creating a thesis Albert Einstein u. Analyzer! Max v. Binding Service In London! Laue Verlag Braumller Wien und Leipzig 1925) Wer diesen Unterschied nicht bemerkt und macht, ist in essay word analyzer der Physik noch gar nicht angekommen! Zum wahren Gegenstand der Physik und zu den objektiven Eigenschaften der Dinge mssen Physiker gedanklich erst wieder vordringen, indem sie lernen, gewissenhaft auf ihre Sprache zu achten und sorgfltig zwischen Beobachter und Beobachtetes und somit zwischen Schein und Sein zu unterscheiden, wie dies Newton und Bohr fr ihre Physik weitgehend gelungen war.

Aber natrlich handelt es sich hier um ein weites Feld, in war thesis dem entscheidende Fragen, wie die von Anton Zeilinger gestellte nach der Natur des Wissens, noch der Beantwortung harren, wie meiner Besprechung seines Buches Einsteins Schleier. Essay! Die neue Welt der Quantenphysik Datei (I/B13) zu entnehmen ist. Wenn hier erst nach 9 Essays das generelle Missverstndnis als der Kern des Unbehagens an vietnam der RT auftaucht, so weil zuerst belegt werden musste, welche Folgen ein undifferenziertes Sprechen hat und wie bitter not-wendig ein Umdenken geboten ist, wollen wir zu einen angemessenen Verstndnis von Mensch und Welt kommen. Essay Word! Nur mit einem solchen knnen wir die Zukunft meistern. Scientific Essay! Die 2005 immer extremer gewordenen Lobpreisungen Einsteins als eines neuen Messias, der beileibe nicht nur die Physik, und nicht nur das naturwissenschaftliche Weltbild revolutionierte, sondern auch die gesamten Forschung, und der auch gleich noch mageblich zu einer Neubestimmung des Verhltnisses von Forschung und Gesellschaft beitrug, (Ankndigung der Tagung Einstein und Europa in word analyzer Dsseldorf am 12.12.05 durch das Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen) lassen fr die Zukunft von Forschung und Gesellschaft nichts Gutes ahnen, solange beide in scientific hypothesis der Anbetung Einsteins verharren, der im Grunde seines Herzens ein Reaktionr war, der sich den Fortschritten der Physik seit Newton entgegen stellte, weil er ein nach rckwrts gewandten Anliegen hatte, ber dessen fatale Konsequenzen gleich noch zu sprechen sein wird. Word! Einstein jedoch klarsichtig: Die Zeitgenossen sehen in a thesis statement for an mir einen Ketzer und Reaktionr, der sich selber berlebt hat.

So war es lange Zeit - doch nun pltzlich soll fast schon das Heil der Welt von ihm ausgehen, ja, uns wird von G. Analyzer! Neuneck im Physik Journal 4/2006 (Seite 53) sogar gesagt, dass es berfllig ist Einstein nicht (wie 2005) weiterhin nur als 'Gott der Physik' zu betrachten. A Thesis Statement! Einstein 2006 also nicht nur ein Messias, sondern sogar Gott - und nicht nur der Physik, eben als der Chef-Ingenieur des Universums! Diese also jetzt schon im Rang einer Religion, die sich weiter ausbreiten soll! Das Einsteinjahr 2005 also nur ein Missionsauftakt! Waren zweieinhalbtausend Jahre abendlndische Naturphilosophie denn ganz vergebens? Und 2007 dann endgltig wohl berhaupt Einstein mehr als Gott, um den armen Autisten Einstein, der, in word seiner Glasglocke sitzend, sich in essay die Physik flchtete, die ihm unvermeidlich zum Spiegel seiner Persnlichkeit geriet, fr alle Zeiten unangreifbar zu machen? Bei seinem Genie, das nicht vermochte Uhr und Zeit zu unterscheiden, weil er nicht wusste was messen heit, das weder Auto-, noch Radfahren, noch Schwimmen konnte und das noch jenseits der 40 von seiner Frau gefttert werden musste, ist zur Reputation eine solch immense Schutzkarriere wohl ntig. Essay! Doch was kommt dann, 2008. Creating Statement For An Expository Essay! Whrend Jesus von Nazareth es nur bis zur Sohnschaft brachte - wird Einstein in essay analyzer den Augen grenwahnsinniger Physiker wohl bald schon zum bervater aufsteigen. Example Essay! Mein Gott, wie tief muss Physik in essay analyzer ihrem Wissenschaftsverstndnis gesunken sein, wenn einer, der das Handwerkzeug des Physikers - die rein geistig existierenden physikalischen Gren und Bezugssysteme - ganz naiv (das ewige Kind) als physikalische Gegenstnde verstand und propagierte, nun nicht nur ihr Gott sein soll! Was ist da inzwischen in binding service den Kpfen passiert?

Ist Autismus ansteckend? Oder sind es nur wieder wir Deutschen, die autorittsglubig nicht ohne einen charismatischen Heilsbringer leben knnen? Oder ist es ein traumatisches Wiedergutmachungs-Verlangen? Oder ist es - in essay einer Gesellschaft, die bis vor kurzem, bevor die Realitt in of an essay Form der Globalisierung ber sie hereinbrach, Gleichmacherei als Bildungsziel hatte - ein verdrngtes Verlangen nach Eliten und Geisteshelden? Was es auch sei (das nachfolgende Essay wird da noch Aufschluss geben), ich denke, dass ab sofort alle die vielen Heilserwarter und Freunde von feierlichen Kulten, die sich nur zufllig in word die Wissenschaft verirrt haben, ihre Hoffnung getrost auf jenen anderen Sddeutschen werfen knnen, der ausgerechnet im heiligen Einsteinjahr 2005 (einen Tag nach Einsteins Todestag am 18. Vietnam War Thesis! April) Papst geworden ist (ich erinnere, was BILD schrieb: Wir sind Papst! ), allerdings unter der peinlichen Losung: Wider die Diktatur des Relativismus!, die angesichts des unheimlichen Aufstiegs Einsteins zum Gott, seiner Theorie zum Heiligen Buch (des Materialismus, der nur das Physische gelten lsst oder was er dafr hlt), der Verklrung der Lichtgeschwindigkeit zu einer unbefleckbaren Gre und des Relativittsrummels mit der Anbetung des anderen ewigen Kindes, nmlich Albert, zur Konkurrenzreligion nur zu verstndlich ist.

Whrend Kardinal Ratzinger jetzt als Papst Benedikt XVI. Essay Word! kraft seines Amtes die Unfehlbarkeit fr sich in utopian essay for Anspruch nehmen darf und tatschlich der Welt das Heil bringen mchte, mssen wir bei Einstein in essay word analyzer seinem Brief an dissertation binding in london Jugendfreund Solovine doch sehr ent-tuschend noch lesen, wie wenig er sich selbst als Heiliger Vater oder gar als gttlicher bervater oder Gro-Vater geeignet sah, ganz abgesehen davon, dass er sowieso alle Autoritten hasste und er es daher als paradox empfand, nun selbst als Autoritt zu gelten: . Analyzer! Sie (die Gratulanten zu seinem 70. Vietnam! Geburtstag) stellen es sich so vor, da ich mit stiller Befriedigung auf ein Lebenswerk zurckschaue. Essay Word Analyzer! Aber es ist ganz anders von der Nhe gesehen. Of An! Da ist kein einziger Begriff, von dem ich berzeugt wre, da er standhalten wird, (!) und ich fhle mich unsicher, ob ich berhaupt auf dem rechten Wege bin. Word! . Formal! aber das Gefhl der Unzulnglichkeit kommt von innen. Essay! Es kann wohl nicht anders sein, wenn man kritisch und ehrlich ist, und Humor und Bescheidung halten einen im Gleichgewicht, den ueren Einwirkungen zum Trotz. Alle hochgelehrten Herren, die von ihrem Idol berauscht von einer kostenlosen Nachhilfestunde bei Albert Einstein schwrmen (Grusswort in example english essay Berlin), vielleicht um von ihm zu lernen, wie man den Standpunkt Gottes erfhrt, hier sollten sie sie nehmen!

Sie drfte dabei auch getrost etwas kosten. Word Analyzer! Doch um die Gnade von Einsteins zutiefst menschlicher Gabe des Humors und um seine mit dem Alter zunehmende selbstkritische Distanz, kann man in example of an einer Haltung der Offenheit eigentlich nur beten - um in analyzer der neuen Sprache der Physiker zu bleiben. Einstein wirklich zu verstehen, heit gerade ihn auch in write seinen gereiften uerungen zu verstehen und sie nicht einfach so abzutun und sich nicht stndig an essay word seine Jugendtorheiten zu klammern, sondern selbst endlich erwachsen zu werden und kindliche Vorstellungen von biegbaren Rumen und dehnbaren Zeiten abzulegen. Binding! Und wenn auch ich denke, wichtig ist es, nicht mit (kritischen) Fragen aufzuhren , wie es auf im ganzen Land gezeigten Plakaten der Bundesregierung zum Einsteinjahr hie (Antworten hatte sie ja von uns nicht erwartet, wohl auch nicht gewnscht), ist es eigentlich auch in word analyzer seinem Sinne. Scientific Essay! Und hier, in essay analyzer diesen Essays, habe ich nun meine Fragen aber auch Antworten ausgebreitet. Formal Write! Vor allem aber bewegen mich immer noch die Fragen, wie Physiker, die Naturwissenschaftler sein wollen, sich von einer von seiner Umgebung als ewiges Kind erlebten Persnlichkeit haben so beeindrucken lassen knnen und wie in analyzer liberal sein wollenden Staaten es zu der beispiellosen Unterdrckung der Meinungsfreiheit in write Sachen Relativittstheorie hat kommen knnen, es sei denn, man denkt an essay analyzer mafise Strukturen. Society Essay! Vielleicht geht einmal von England ein Umdenken aus, wenn die Briten in essay word analyzer ihrem Realismus sich bewusst werden, wie sehr ihr wirklich groer Denker Newton von der angeblich so modernen Physik verkannt, manipuliert und verleugnet wird. Scientific! Man lese zum Beispiel Hawkings schndliches Portrt Newtons in essay word analyzer seiner Eine kurze Geschichte der Zeit, der wahrscheinlich auch ein Autist mit Aspergersyndrom war: Whrend Einsteinanhnger sich nicht an war thesis Hawkings Ausfall stren, wird die durch mhsame Recherchen erwiesene ambivalente autistische Seite Einsteins von ihnen verrterisch als bloe Spekulationen ber Einsteins Privatleben abzutun versucht, dass nichts mit seiner Physik zu tun htte, und es wird gefragt, ob so etwas (die Recherche) legitim ist (A. Essay Analyzer! Pawlak im Physik Journal 4/2006 in society for einem Interview mit Gustav Born, dem Sohn des Physik-Nobel-Preistrgers und Einsteinfreundes Max Born, der sich jedoch nicht fr erhoffte Untersttzung hergab, die wahrscheinlich der eigentliche hinterhltige Anlass des Interviews war. Analyzer! So muss die Redaktion weiterhin nach Dummen suchen, die sie bei Ihrem Versuch untersttzen, die beginnende Gtzendmmerung aufzuhalten, statt der Wahrheit endlich den ihr zukommenden Respekt zu zollen).

Und Einsteins relativistische Physik und sein Weltbild haben nicht nur etwas mit seiner Person zu tun, sondern sind ein getreues Spiegelbild seiner autistischen Persnlichkeit. Utopian Society! Wenn man das eine versteht, dann versteht man auch das andere ohne Rest und umgekehrt, wie ich hier demonstriert habe. Vielleicht wird wenigstens den Briten einmal bewusst, welche breite solide Sttze Wissenschaft und Technik an word analyzer ihren Newton schon jahrhundertelang hatten und haben, bei dem man nicht erst fr mindestens eine Milliarde Dollar bis zur 18. Scientific! Stelle hinter dem Komma gehen muss, um beweisen zu knnen, dass er Recht hat. Word Analyzer! Zudem haben sie auch eine gewisse Pflicht zur Wiedergutmachung, war es doch auch ihr Eddington, der mit seiner Datenmanipulation den ganzen Relativittsrummel (Einstein) einst ausgelst hatte. Dissertation In London! Eddingtons (Un-)Tat von 1919 gehrt wohl zu jener Art englischen Humors, der mit Manipulationen, wie beim Piltdown-Menschen 1911, einen auf alt gemachten Menschenschdel mit dem zurechtgefeilten Gebiss eines Orang-Utans, der jahrzehntelang in essay word einem kaum glaublichen Ausma den Fortschritt der anthropologischen Forschung hemmte, wie es in vietnam war thesis einem Fachbuch heit, den Verstand und Witz der Wissenschaftler herausfordern will, was von den biederen Kontinentaleuropern leider so wenig begriffen wird. Essay Word Analyzer! Beim Piltdown-Menschen hat es ber 40 Jahre gedauert, bis er als Flschung entlarvt wurde, bei Eddington noch Jahrzehnte lnger - allerdings ohne dass bisher daraus Konsequenzen gezogen wurden. Binding Service In London! Noch immer wird bis heute in essay Verffentlichungen von der groartigen Besttigung der Allgemeinen Relativittstheorie durch Eddington fabuliert, zuletzt erst wieder in dissertation in london einer Buchbesprechung im Physik Journal vom Dezember 2005.

Man lgt einfach so weiter ohne rot zu werden. Essay! (2005 mochte die Redaktion des Physik Journal in of an essay ihrer Einsteinmanie sowieso keinen Beitrag annehmen, in essay word dem nicht in binding in london jedem Absatz das Wort Einstein und Genie mindestens einmal vorkam.) Auf diese Art von Freiheit der Forschung als ausgelebte Indoktrination htte ich gerne verzichtet. Word Analyzer! Doch so wie einst der Buchdruck fr die Verbreitung reformatorischer Gedanken sorgte, so kann das Internet heute die gleichen Dienste leisten. Formal! Freilich, auch bei diesem Werk bedarf es mutiger und integerer Mnner, die es wagen, die Menschen aufzuklren, um sie aus ihrer selbst verschuldeten Unmndigkeit zu befreien. (10) Wissen Sie berhaupt was es heit, die Rolle des Beobachters zu leugnen? Nichts ist schdlicher einer guten Einsicht in analyzer die Cultur, als den Genius und sonst nichts gelten zu lassen. Das ist eine subversive Denkart, bei der alles Arbeiten fr die Cultur aufhren mu. Friedrich Nietzsche (1844-1900) - aus seinem Nachlass Frhling-Sommer 1878.

Statt sich dem - wie erwiesen - die Redlichkeit, die Ratio und den Realittssinn zerstrenden unkritischen Geniekult einer als Vorbild empfundenen autistischen Persnlichkeit hinzugeben, die das spezifisch Menschliche leidenschaftlich leugnete, wre es wichtig, sich auf die sozialen Kompetenzen der Menschen zu besinnen und sie zu frdern, denn sie sind die Wurzeln des friedlichen Miteinanders und damit jeglicher Kultur und Zivilisation. War das 8. Example Literature Essay! Essay eine Auseinandersetzung mit den mir wichtigsten semantischen und methodischen Fragen zu Einsteins Relativismus, hauptschlich an word Physiker, Wissenschaftstheoretiker und an vietnam war thesis interessierte Laien gerichtet, so sind fr mich die kulturellen Auswirkungen seiner irrationalen Lehre auf unser Menschenbild die entscheidenden, die von allen Verantwortlichen klar erkannt werden mssen, weil es hier um die Zukunft des Menschen geht, die nicht relativierbar ist. Essay Word Analyzer! Schon Laotse warnte: Wer das Leben nicht ernst nimmt, den wird es seinen furchtbaren Ernst zeigen. Essay Formal! Und solange wir dies nicht tun, sondern eine hoch bezahlte Elite fr viel Geld nur eitle Rechthaberei pflegen lassen, z.B. Essay Analyzer! sie auf Kosten der Allgemeinheit nach in vietnam jeder Hinsicht vllig nutzlosen Gravitationswellen zu suchen gestatten, welche die Raumzeit zwischen Sonne und Erde um den Durchmesser eines Wasserstoffatoms stauchen wrden, was selbst bei Besttigung nur die vllige Belanglosigkeit des Vorgangs und seiner Theorie demonstrieren kann, tun Physiker das, nur um sagen zu knnen, dass Einstein Recht hat, auch wenn es dazu ganz sicher wieder zahlreicher Klimmzge bedarf. Essay Word! (s. Essay Formal Write! auf (I/B16) Gravitationswellen - Fehlanzeige) Auf diese Weise verpassen wir gleichzeitig die Klrung und Lsung existenzieller Fragen. Und war es nicht gerade das sogenannte Nullergebnis des Michelson(-Morley)-Experiments, das die Spekulationen um die Relativitt von Raum und Zeit erst ausgelst hatte, nur weil man das Ergebnis nicht hinnehmen wollte? Dabei ging es immerhin um die Bewegung der Erde um die Sonne mit einer bestndigen Geschwindigkeit von ca. Essay Analyzer! 30 km in dissertation binding der Sekunde. Essay! Und jetzt soll in creating statement expository einem prinzipiell gleichen Versuchsaufbau schon die uerst flchtige Stauchung von ein Milliardstel Milliardstelzentimeter, also von praktisch nichts in word praktisch null Zeit sich zeigen knnen? Wo sich eine Messstrecke staucht, staucht sich in write ihrer Richtung auch die Bahn des Lichts in essay word gleicher Weise, so dass gerade wegen des Raumzeitmodells und der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit (und der Versuchsanordnung) es nur wiederum zu einem Nullergebnis kommen kann.

Es ergibt sich somit die Frage: Ist bei einem positiven Ergebnis Einsteins Gravitationsmodell dann besttigt oder widerlegt? Wei man also berhaupt noch was man testen will? Von Einsteins nicht durchschaubaren Relativittstheorien geistig ermattet, hat man in scientific essay der Physik offensichtlich aufgehrt, sich ber prinzipielle Fragen noch Gedanken zu machen, sondern man macht unter Berufung auf das einsame Genie, d.h. Word Analyzer! das man sowieso nicht versteht, einfach etwas, was ohne Risiko ist, weil man auf alle Flle das Ergebnis so oder so in essay write der Weise interpretieren wird, dass Einstein scheinbar Recht hat - wenn nur gengend Forschungsmittel flieen und man seine Beschftigung hat. Analyzer! Und wahrscheinlich ist es auch erforderlich, den ganzen Widersinn ersteinmal auf die Spitze zu treiben, damit die These in essay die Antithese umzuschlagen vermag und der ganze Relativittsspuk in word analyzer seiner Nichtigkeit von ein Milliardstel Milliardstelzentimeter, endlich sein verdientes Ende findet. Example Of An! Geben wir also die Hoffnung auf die Respektierung von Vernunft und Sachverstand und beider Sieg nicht auf, auch wenn wir viel zu lange schon auf ihn warten mssen. Essay Analyzer! Umgekehrt gilt aber auch: noch so ein hochgejubeltes Genie wie Albert, das auf den Augenschein hin auch den Rest der Physik noch schnrechnet - die Physik als Wissenschaft vom Realen wre dann vllig am Ende.

Der Schein ist das, was das menschliche Gehirn durch Aneignung aus hereinstrmenden Daten macht, um mit der Welt in war thesis seiner Weise umgehen zu knnen. Word! Wer diese Aneignung und die eigene Weise des Geistigen leugnet und die geistige Welt fr die reale hlt, hlt den Schein fr das Sein und verpasst die Realitt, die unser Schicksal ist. A Thesis For An Expository! Die Relativittstheorie ist der Versuch, den Schein fr das Sein auszugeben, wobei sie jedoch insgeheim den Scheinfaktor v eliminiert und so zu einem leidlich brauchbaren Ergebnis kommt. Essay! Weil der Trick nicht durchschaut wird und der Schein dadurch auch noch gerechtfertigt erscheint, ist es fast aussichtslos, Relativisten aufklren zu wollen. Example Of An Literature! Zudem hatte Einstein zur Grundimmunisierung seiner Theorie sowieso gleich vom Gebrauch des gesunden Menschenverstandes abgeraten, zu dem fr mich vor allem das kausale Denken in analyzer Ursache und Wirkung gehrt, wobei die Wirkung physikalisch als Kraft erscheint, von der er konsequenterweise ja ebenfalls nichts wissen wollte, verlie er sich doch auf seine Intuitionen. Vietnam War Thesis! Wenn Einstein von Kausalitt sprach und auf ihr beharrte, dann meinte er eine einseitige Fremdbestimmung durch eine externe Ursache, whrend Kausalitt gerade umgekehrt die Eigenbestimmung der aufeinander einwirkenden Dinge aufgrund ihrer eigenen Natur meint, die also eine Physik der Freiheit ist - eine Freiheit, die Einstein nie zu akzeptieren vermochte, wie man aus seinem erbitterten Kampf gegen die Quantenmechanik wei, die er aber auch schon bei Newtons Physik im Visier hatte, der geschrieben hatte, dass jeder Krper von sich aus in essay word seinem Zustand verharrt und damit auch von sich aus auf Einwirkungen reagiert, weshalb Einstein Newtons Physik umdichtete. Example Of An! Um mit Sachverstand von den Dingen her denken zu knnen, htte Einstein sich ja in essay word ihre Eigenart hineinversetzen mssen, was ihm als Autist jedoch nicht mglich war. Essay! So aller bewhrten Kriterien ledig und die Tricks der Theorie nicht bemerkend fllt es ihren Anhngern leicht, an word analyzer die RT zu glauben, wird doch ohne Ursachen und Krfte und ohne die Hinzuziehung von Sachverstand und Vernunft die Deutung physikalischer Fakten sowieso eine Sache der Beliebigkeit und Bequemlichkeit, wie es in utopian for Borns Die Relativittstheorie Einsteins folgerichtig heit (zugleich schwebt aber auch ein dem wilhelminischen Zeitgeist entsprungener Hauch von Machbarkeitswahn ber allem): Damit ist die Rckkehr zu des PTOLEMUS Standpunkt der 'ruhenden Erde' ins Belieben gestellt. Essay Word Analyzer! Daher haben von EINSTEINS Standpunkt gesehen PTOLEMUS und KOPERNIKUS gleiches Recht.

Welchen Ausgangspunkt man whlt, ist Sache der Bequemlichkeit. Essay Formal! Ein Gravitationsfeld ist an word analyzer sich weder 'real' noch 'fiktiv'. Example English Literature! Es hat berhaupt keine von der Koordinatenwahl unabhngige Bedeutung, genau wie die Lnge eines Stabes. Analyzer! Achtet man nur auf das Wasser eines kleinen Sees, z.B. Vietnam! wie Einstein beim Segeln auf einem See bei Potsdam, dann htte man auch das (angemate) Recht, die Erde wieder fr eine Scheibe zu halten, weil man ja auf ihm von ihrer Kugelgestalt nichts sieht. Word Analyzer! So ist Relativittstheorie ein zutreffend gewhlter Name. Hypothesis! Angesichts der von ihr gefrderten Beliebigkeit und Bequemlichkeit des Denkens, welche die Rckkehr zu des PTOLEMUS Standpunkt der 'ruhenden Erde' ins Belieben stellt, weil ihr Schpfer es mit Mach fr eine Tugend hielt, Ursachen, Krfte, Vernunft und Sachverstand mangels letzteren zu verachten, dafr alles nur schn zu rechnen, beginnen wir zu verstehen, dass Ratzingers Kampf Wider den Relativismus ein allgemeines kulturelles Phnomen geistigen Niedergangs betrifft, das nicht ernst genug genommen werden kann, abgesehen davon, welche Missverstndnisse der Papst bezglich der Emanzipation der Menschheit selbst pflegen mag. Analyzer! Aber fr die katholische Kirche ist immerhin wenigstens die Frage, ob die Erde sich um ihre Achse dreht oder das Universum einmal tglich um die Erde, allein schon wegen der Gre des bekannten Universums zu Gunsten des Kopernikus endgltig entschieden, mssten sich doch sonst die fernen Galaxien mit millionenfacher Lichtgeschwindigkeit um die Erde bewegen, was anzunehmen nicht vernnftig ist, abgesehen davon, dass es dafr keine physikalische Ursache gibt. Binding In London! (Doch was kmmern Relativisten schon Ursachen, Vernunftgrnde oder die eigenen Theorien, wenn ihr Meister da anderer Meinung war.) Die kirchliche Glaubenskongregation ist also, wenn auch zh, Vernunftargumenten zugnglich und noch lernfhig. Word! Vielleicht wird daher Giordano Bruno, der die Welt fr unendlich hielt und deswegen 1600 in utopian society essay for Rom verbrannt wurde, eher von ihr rehabilitiert, sobald sie vom Heiligen Geist geleitet erkennt, dass gerade nur die Unendlichkeit des Universums der Unendlichkeit ihres Gottes angemessen ist, als die von allen guten Geistern verlassenen theoretischen Physiker wenigstens zugeben, dass 1 + 1 = 2 und der durch die Endlichkeit der Lichtgeschwindigkeit sich ergebende Lichthorizont nicht das Ende der Welt ist, weil jeder Horizont sich durch den Standort des Beobachters ergibt, der allerdings bei ihnen nichts zhlt, weil das Einstein schon so gehalten hatte, weshalb er gleich das Wort Horizont vermied. Essay Analyzer! Und dann kommt hinzu, dass ihr Jahrtausendgenie der biederen Menschheit noch erzhlt hatte, dass es keine berlichtgeschwindigkeit geben darf (weil dann nmlich seine Lorentz-Transformationen absurde negative Werte annehmen wrden, denen er mit seinem Verbot zuvorkommen wollte, was er allerdings den Leuten wohlweislich nicht erzhlte - so genial war er jedenfalls). Of An Essay! Whrend der Papst etwas gegen den Relativismus hat, haben glubige Relativisten etwas gegen jede Art von berlichtgeschwindigkeit, damit ihr Heiliger mit seinem ans Wunderbare grenzenden Dogma von der unbefleckbaren Lichtgeschwindigkeit (wahrscheinlich ein spezielles antikes Lichtmysterium) nicht ins Wanken gert. Word! Da mchte man auch als aufgeklrter Mensch doch glatt katholisch werden!

Die Rolle des Beobachters zu leugnen bedeutet ja nicht nur, sich gegen jede Lebenserfahrung, wie sie sich auch in essay write der Sprache, z.B. Analyzer! eben mit der Unterscheidung von Schein und Sein, niedergeschlagen hat, und sich gegen die Einsichten der Geisteswissenschaften und der Quantenmechanik zu stellen, was allein schon sehr unklug ist, sondern es bedeutet auch, um der Ideologie des Reduktionismus willen dem Menschen seine eigenstndigen schpferischen geistigen Fhigkeiten abzusprechen und die sich daraus ergebende Eigenverantwortung zu leugnen, wie das auch der Neurologe Wolf Singer beliebt, auf den und auf Einstein sich pikanterweise der Wissenschaft blind vertrauende Humanisten berufen. Vietnam! Doch letztlich ist die Leugnung der Beobachterrolle - und damit der Verantwortlichkeit des Menschen fr sein Wahrnehmen, Denken, Reden und Tun - die Leugnung all dessen, was menschliches Sein ausmacht: Wissen, Ethik, Spiritualitt, Kultur, Freiheit, Weisheit und Wrde und ist ein Pldoyer fr Anarchie. Essay Analyzer! Diese Leugnung des speziell Menschlichen heit also, den Menschen zum Stein unter Steinen zu machen, nur noch zum (Weg-)Werfen taugend! Einstein ein Humanist? Einstein ein Moralist? Einstein das Weltgewissen? Was kann verkehrter sein? Dazu Albert Einstein in dissertation Religion und Wissenschaft, im Geiste seiner materialistischen Zeit, die sich menschenverachtend in essay word analyzer ebensolche Diktaturen und Weltkriege niederschlug, die Autonomie des Lebendigen und seine kognitiven Leistungen bestreitend und sich dabei obendrein noch als privilegierte Kenner von Gottes Standpunkten whnend: Fr den Physiker, der von den Gesetzmigkeiten alles Geschehens durchdrungen ist [d.h. Creating A Thesis For An Expository Essay! der alles als mechanisch determiniert ansieht], handelt der Mensch nach uerer und innerer gesetzlichen Notwendigkeit, ist also vom Standpunkt Gottes nicht verantwortlich, sowenig wie ein lebloser Gegenstand fr die von ihm ausgefhrten Bewegungen (!) Also auch Einstein nach eigener Einschtzung nur ein Stein unter Steinen - wie schon sein Name besagt. Analyzer! Doch fr einen Autisten wie ihn eine zutreffende Aussage, was man verstehen muss, um mit ihr richtig umgehen zu knnen. Neben der Leugnung aller menschlichen Qualitten, ist dieser Satz auch noch die Entschuldigung jeder vom Menschen ausgebten Willkr und Barbarei und das ausgerechnet durch Gott und seinen Standpunkt, den Einstein zu kennen vorgibt, um sich so auch noch der Verantwortung fr diesen schrecklichen Satz zu entziehen. For An Essay! Whrend ich den Determinismus allgemein fr eine immer unzeitgemer werdende Flucht aus der Verantwortung halte, sehe ich ihn bei Einstein mehr als Ausdruck seiner Gefangenschaft in word analyzer unabgeklrten Vorurteilen, die fr ihn als Autisten nicht hinterfragbar waren. Utopian Society! z.B. Essay Analyzer! die berzeugung, dass es keine geistige Rolle des Beobachters geben kann, weil alles in dissertation binding der Welt physikalischer Natur wre.

Letztlich hat Einstein selbst Gott physikalisiert, nmlich zur fernen Fixsternmasse, die den uns nahen aber angeblich ohnmchtigen Massen erst ihre Wirkfhigkeit verleiht. Essay Analyzer! Auf diese Weise hat Gott aufgehrt, wenigstens noch eine moralische Instanz geistiger Art zu sein, die den Menschen in essay write seine Grenzen weist. Essay Word Analyzer! Gott ist tot und wir haben ihn gettet (Nietzsche). Of An English! Gott ist zwar noch da, wie ein Leichnam noch da ist, aber eben tot, wie alle Materie, nur materiell existierend und wirkend, und das Geistige lediglich eine hartnckige Illusion , was fr Einstein zu den Grundwahrheiten zhlte, auch wenn er auerhalb der Physik ganz anders darber sprach und sich als Vorkmpfer der Geistesfreiheit und Freiheit gab, die er in essay der Physik zugleich aufs Heftigste bekmpfte, wie er ja berhaupt, leicht schizoid, sich nicht an write seinen Widersprchen strte, verlie er sich doch auf seine jeweilige Intuition, wie er selber sagte und wie auch Neffes Einsteinbiographie deutlich belegt. Essay Word! Daher hat auch die Kritik an vietnam war thesis Einstein und seiner RT weder etwas mit seinem politischen und sozialen Wirken noch mit seinem Judentum zu tun zu tun, noch kann dieses und sein anderweitiges Wirken zu seiner Entlastung in essay word analyzer Fragen der RT angefhrt werden.

Hier kann uns nur die neuronale Forschung die notwendigen Aufschlsse geben. Einsteins Lorentztransformationen gehen sogar noch weiter, indem sie auch einen krperlichen Einfluss des Menschen auf das Dasein leugnen (ihn praktisch jedoch als die Quelle aller Raum- und Zeitverbiegungen einsetzen). For An Expository Essay! Egal wie ein Mensch sich zu einer Lichtquelle verhlt, ob er sich von ihr entfernt oder nicht oder ob er sich ihr nhert: immer wrde er nur die konstante Lichtgeschwindigkeit c messen, als wre er und alles was er tut ohne Bedeutung, eine Konstanzbehauptung, fr die es berhaupt keine sachlichen Grnde gibt und je geben kann. Essay Word Analyzer! Im Gegenteil: jeder Dopplereffekt, als Abbild solch realer Relativbewegungen, beweist das Einsteins Konstanzbehauptung nicht stimmt! Aber was sind schon Fakten, wenn es um eine berzeugung geht?! Doppler hatte es mit seiner Einsicht von der Rolle des Beobachters beim nach ihm benannten Effekt, der heute in vietnam war thesis Technik und Medizin in essay vielfacher Weise erfolgreich genutzt wird, bei den objektiven Physikern schon immer schwer und wurde wegen ihm aus seinen mtern und seinem Land vertrieben. Essay! (s. Essay Analyzer! Datei I/B14). Vietnam! Dass zustzlich Einstein sich selbst gegen die Rolle der vom Menschen getroffenen experimentellen Anordnungen fr das Ergebnis auf dass entschiedenste wehrte, wie ihm Carl Friedrich von Weizscker in essay analyzer Zum Weltbild der Physik. Creating A Thesis For An Expository! Einstein und Bohr attestierte, ist fr ihn nur konsequent. Essay Word! Wollen wir mit dieser Engsicht immer weiter und weiter machen? Meinen Sie, dass eine solche Haltung mit der Ignoranz dessen, was offen zutage liegt und was unabwendbar ist, den Menschen hilft, eine bessere Zukunft zu gestalten, dass sie sie klger und weiser macht, was doch das Ziel der Wissenschaften sein sollte?

Rcht sich nicht alles bitter, was unterdrckt wird? Wre es nicht an creating a thesis statement essay der Zeit, dem materialistischen Paradigma nach seinem politischen Ende in essay Europa und dem Fall der Mauer, nicht auch ein geistiges Ende mit dem Fall der Relativittstheorie zu bereiten? Mahnende Zeichen gibt es genug, doch werden sie genau so hochmtig bersehen, wie vor dem Fall der Mauer die fr den real existierenden Sozialismus, als auch das SED-Regime seinen runden Geburtstag noch ausgiebig feierte und Erich Honecker feixte: Den Sozialismus in war thesis seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf! Haha! Anfeiern gegen das Menetekel, z.B. Word! gegen die Inkompatibilitt der RT mit der Quantenmechanik, die selbst immer erfolgreicher wird? Doch Hochmut kommt vor den Fall, wie die Erfahrung lehrt. Essay! Es besteht also Hoffnung.

Heute verstehe ich, warum viele Physiker so tun, als htte die Physik mit Einstein begonnen: diese Art Physik zu betreiben hat es ganz bestimmt vorher noch nie gegeben. Essay Word! Niemals zuvor wurde der Mensch als ein solch existentielles Nichts angesehen, nur damit man in creating statement for an expository essay logischer Einfachheit einfachen Gemtern alles so einfach wie mglich erklren kann, nmlich ohne Bercksichtigung der Beobachterrolle - die erschreckende Schlichtheit und Gefhllosigkeit des eigenen autistischen Gemts damit zeigend, dem es verwehrt ist, die Rolle des Menschlichen wahrzunehmen. Essay Word Analyzer! Es geht mir hier bei meiner Kritik daher nicht so sehr um Belange der Physik, da mssen die Physiker selber wissen, auf was es ihnen ankommt, sondern um das Weltbild, welches mit der relativistischen Physik allgemein verbreitet wird - gerade auch mit unkritischen Einsteinjubeljahren - und fr das sie verantwortlich ist. Statement For An! Deren Konsequenz beschreibt Peter Kingsley in essay word seinem Buch Die Traumfahrt des Parmenides wie folgt: Doch kaum jemand bemerkt die auerordentlichste aller heutigen Bedrohungen: die Auslschung allen Wissen ber das, was wir sind. Service! Nmlich mentalbestimmte lebendige, fhlende und mitfhlende Wesen die Verantwortung haben, und keine toten Scheinmassen, von einer genau so toten fernen Fixsternmasse ferngesteuert werden, auch wenn es einen manchmal so scheinen mag. Word Analyzer! Aber es ist nur der Zeitgeist, dem viele erliegen, oder bei den Physiker schlichtweg ihr Opportunismus, um sich in vietnam Amt und Wrden zu halten, nachdem sie jahrzehntelang oft wider besseren Wissens Falsches gelehrt haben. War diese autistische Leugnung der Rolle des Menschlichen 2005 wirklich ein Anlass zum Jubeln?

Aber auch: wie schlecht muss es um Einsteins physikalisches Gedankengut bestellt sein, wenn man sich nicht getraute, auch einmal kritische Stimmen zur Relativittstheorie zu Wort kommen zu lassen und sich mit ihren Argumenten auseinander zu setzen?! Man wird schon wissen warum und warum man sich vor allem auf so genannte Beweise berufen muss, die das eigene Nachdenken ersparen. Essay Analyzer! Fr mich war das Einsteinjahr 2005 kein Triumph der Wissenschaft, sondern ein Triumph des Glaubens, gut zum Papstjubel auf dem Weltjugendtag der katholischen Kirche in dissertation binding service Kln passend. Word! Wenn man die einen faszinierende Person in war thesis ihrer anomalen Persnlichkeit schon nicht versteht, dann mchte man sie doch wenigstens bejubeln drfen. Word! Nachdenken ist dagegen nur anstrengend und strend, wo doch in essay formal write beiden Fllen Verlangen nach Mysterien angesagt ist! Und der Ruf im Einsteinjahr nach weiteren 'auergewhnlichen Menschen mit Visionen, Intelligenz und Kreativitt' ist nichts als pure Heuchelei, hat doch niemand auch nur die geringste Chance gehrt zu werden, der nicht Einsteins Unsinn bedingungslos nachbetet. Analyzer! * Man lobt Einsteins Rebellentum in formal write hchsten Tnen - aber wehe jemand rebelliert gegen Einsteins Lehre! Bertrand Russel sagte einmal treffend: Wir stehen vor der paradoxen Tatsache, da die Erziehung zu einem der wesentlichen Hindernisse fr Intelligenz und Freiheit des Denkens geworden ist. Word Analyzer! * Dazu Prof.

Ralf Dahrendorf zur geistigen Situation der Studierenden: Die Studenten von heute - das ist eine eigenartige Mischung von Unwissen und Kritikunfhigkeit, verbunden mit Karrierewunsch. Society For! Da ist nicht viel herauszuholen. Essay Analyzer! ** Oder wie ein anderer bekannter Hochschullehrer geschrieben hat: Ein Labor haben die meisten Studenten whrend ihres Studium nie von innen gesehen. Essay Write! Sie verfgen beim Abschluss ihres Studiums dann nur ber ein blo theoretisches Wissen, und sie haben den Stoff auch gedanklich nicht durchdrungen. Word! Pauken ist weitgehend ein prozedurales Lernen und verluft 'mechanisch'. Example Literature! Der Sinn dessen, was man da auswendig lernt, wird nicht erfasst. Essay Analyzer! (Gerhard Roth in society Aus der Sicht des Gehirns) *Norbert Derksen in word einem Leserbrief an literature DIE WELT, abgedruckt in analyzer der Ausgabe vom 23.11.2005; **Fundstelle ebenfalls bei Norbert Derksen. Was Irina Gerassimowitsch in english literature essay ihrem Nietzscheaufsatz ber die verflachte Religiositt des funktionalen Kirchenchristentums schreibt*, gilt auch fr die relativistische Physik: Der Weg (der Lehre) fhrt weg vom wahren Leben, von dem einzigen, was kein ‚Schein' ist. Essay Analyzer! Der rationelle Mensch ist in essay formal write Begriffsnetzen versunken. Essay Word Analyzer! Wir sehen das vernnftig gestaltete Leben, die vernnftig gestaltete Welt, nicht Welt und Leben an service in london sich. Essay Word! Und ebenso hlt der Relativist, seiner kritischen Intelligenz beraubt, hartnckig den Schein fr das Sein.

Aus dem rationalen Netz der Verknpfungen von Raum und Zeit, dem Bezugssystem des Beobachters, ist bei Einstein durch Projektion desselben eine quasi-materielle wechselwirkende Raumzeit geworden. Vietnam War Thesis! Weil sie das Denken der Menschen in word analyzer relativierenden Beziehungen spiegelt, meinen nun viele, die Welt zu verstehen. Scientific Essay! Den Schein fr das Sein haltend, in analyzer Begriffsnetzen versunken, alle aufklrerischen Gedanken ignorierend, den Blick unverwandt zum einsamen Jahrtausendgenie erhoben, traumwandeln sie dahin. War Thesis! So abgehoben von der Realitt werden wir jedoch die Probleme der Welt, die jedermanns wahres Anliegen sein sollten, weder verstehen noch meistern. Essay Analyzer! Wie weit wir schon am Abgrund stehen, hat erst wieder der Klimabericht der UN gezeigt. Utopian Society Essay For! Und da ist statt des Gemeinwohls, fr das sie bezahlt werden, es die einzige Sorge der theoretischen Physiker, dass Einstein Recht hat?

Doch wie wenig er bei neueren Forschungen Recht hat und wie man sich dabei herausredet ist in essay word Text (I/B16) Ausreden ohne Ende? Zum Scheitern von Gravity Probe B und der vergeblichen Suche nach Gravitationswellen nachzulesen. *Religise Implikationen des Nihilismus von F. Dissertation Binding Service! Nietzsche in essay analyzer ZEIT UND SEIN als Nr. Vietnam War Thesis! (2) der Tagungsbeitrge. Es denkt, sollte man sagen, so wie man sagt: es blitzt. Das Jahr 2005 und damit auch das Einsteinjahr 2005 ist vorbei. Word Analyzer! Es heit jetzt offiziell nur noch Jahr der Physik. Creating Statement For An! Meine monatliche Kolumne zum Einsteinjahr Rtselhafter Einstein ist beendet (doch es gibt noch Nachtrge). Essay Analyzer! Der Einfhrungstext auf der Startseite mit Was heit Bewegung?, der zusammen mit Hinweisen auf die Fragwrdigkeit von Beweisen zur RT zum Lesen der Kolumne und zum Nachdenken im Einsteinjahr anregen wollte, ist dort gelscht, jedoch hier anschlieend wiedergegeben (2006 ergnzt). Die Kolumne war in essay formal keiner Weise geplant, weder der Text selbst, noch seine monatlichen Fortsetzungen. Essay! Sie ergaben sich von selbst in creating a thesis for an expository essay der anhaltenden Auseinandersetzung mit Einsteins Denken, das der ffentlichkeit whrend des ganzen Jahres von allen Seiten in essay word hchsten Tnen als vorbildlich angepriesen wurde, obwohl ihn seine Intelligenz bei der wirklich modernen Physik, der Quantenmechanik, die eine kongeniale Fortentwicklung der klassischen Mechanik ist, bekanntermaen im Stich gelassen hatte. War Thesis! (Aber auch Newton wurde von Einstein in word keiner Weise verstanden.) Und in war thesis Texten, in essay denen er zuerst richtig begann, sind viele seiner Argumente zur Physik eher ein Abgrund von Verkehrtheit zu nennen, fehlte es ihm doch schon am richtigen Verstndnis der verwendeten Begriffe.

Das Handwerkszeug der Physiker, die physikalischen Gren, hat er zum Spielzeug der Mathematiker gemacht, die sich ohne ein Verstndnis der Sache alles schn rechnen. Binding Service! (Aber auch als Mensch war Einstein alles andere als vorbildlich, eher eine Katastrophe, wie neuere Biographien belegen. Essay Word! Er hatte dass, was er selbst eine Achillesferse an hypothesis essay beiden Fen nannte.) Ich konnte nur feststellen, dass seine Relativittstheorien ihre versteckten, wenn auch verkannten Wahrheiten haben, die sie in word analyzer Grenzen brauchbar machen, vor allem soweit die Theorien insgeheim Newton folgen. Write! Dadurch ist aber gerade die malose berschtzung von Einsteins vierdimensionaler papierener Ersatzwelt (Einstein ber sich) mit ihren Pseudoerklrungen fr mich eine solche Verkennung der Physikgeschichte und zugleich eine solche Beleidigung von Vernunft und Verstand, dass meiner sich bis heute tglich mehrmals herausgefordert fhlte, an essay den Essays zu arbeiten mit dem Ergebnis, dass auf diese Weise ber 8 Monate hinweg die mit Abstand grte Datei von WEGE DES DENKENS entstanden ist, nachdem ich zuvor schon auf Datei (I/B5) Das (kritische) Wort zum Einsteinjahr 2005 verfasst hatte: Die Schwerkraft einmal nicht missverstehen. War Thesis! Dabei erging es mir oft so, wie es Lichtenberg beschrieb: Es denkt, sollte man sagen, so wie man sagt: es blitzt. Essay Word! Aber natrlich verlie ich mich nicht auf meine Intuitionen, sondern prfte sie sorgfltig im Zusammenhang mit den anderen Argumenten, wie dies in formal der Wissenschaft geboten ist. Essay Analyzer! Genau dazu hat der Mensch doch seinen Verstand, damit er nicht den aus dem Unbewussten kommenden Impulsen ausgeliefert ist! Und immer wieder hoffte ich, endlich alles dargelegt zu haben, was zur Rettung eben dieses Verstandes erforderlich ist, doch gab und gibt es auch immer mal wieder kleinere Nachtrge und Przisierungen, weshalb es sich lohnen kann, alles noch einmal zu lesen - denn immer bin ich in essay Sorge, mich noch nicht verstndlich genug ausgedrckt zu haben. Essay Word Analyzer! Grere Erweiterungen sind im Inhaltsverzeichnis vermerkt. Letztlich erkannte ich, dass wir Einsteins Relativittstheorien, soweit es um die behauptete Relativitt von Raum, Zeit und Masse geht, dann wirklich verstehen, wenn wir sie nicht als ein physikalisches, sondern als ein menschlich-medizinisches und ein wissenschaftspolitisches Problem verstehen, das aufzuklren der geistigen Reife der Menschen bedarf. Society Essay For! Man knnte auch ganz einfach fragen: Denn was gibt es an essay word analyzer der SRT mit ihrer Gegenberstellung von ruhenden und bewegten Systemen physikalisch zu verstehen, wenn wegen der Subjektivitt des Bewegungs eindrucks an hypothesis essay ihnen kein Sachkriterium zu finden ist, mit dessen Hilfe sich beide Zustnde voneinander unterscheiden lassen? Auch Einstein konnte nie ein solches Kriterium benennen, weil es eben keines gibt!

Erst zu einem Bezugspunkt erscheinen uns aufgrund unserer Seh- und Sprechgewohnheit Dinge ruhend oder bewegt, wo eigentlich rein sachlich nur von ihrer Lage bzw. Word Analyzer! von ihrer Lagevernderung gesprochen werden drfte, womit sofort klar wre, dass es sich nicht um eine Eigenschaft der Sache selber handelt. Essay Formal! Ohne ein vom Beobachter dazugegebenes skaliertes Bezugssystem hat nichts eine Lage. Essay Word Analyzer! Der Versuch von Physikern und Laien, sich in scientific die aufwndige Mathematik der Theorie einzuarbeiten, lenkt sie davon ab, diesen alles entscheidenden Grundmangel - das Fehlen eines objektiven Kriteriums fr Ruhe und Bewegung - zu sehen, so dass man sagen kann, dass der von Einstein entwickelte mathematische Apparat mit seinen versteckten Annahmen im Ergebnis letztlich nur der Verschleierung dieses nicht behebbaren Grundmangels dient, zu dem es auch gehrt, dass die Theorie auch gar keinen physikalisch realen Gegenstand hat, so dass hierbei ebenfalls zu fragen ist: was hat sie berhaupt mit Physik zu tun? Meinen Aussagen liegen die Texte dieser Homepage zugrunde. Essay Word Analyzer! In einigen Passagen gehen sie auch darber hinaus, z.B. Write! im Requiem fr die Allgemeine Relativitt in essay analyzer Essay (6) oder in utopian essay for der Frage nach der Quantisierung der Gravitation in essay (5) oder auch in utopian society essay der Generalbemerkung in essay analyzer (8) ber die Notwendigkeit von Invarianten. Utopian Society Essay! Ich hoffe, meine bndige Aufzhlung relativistischer Ungereimtheiten und die diversen Anmerkungen konnten zur Klarheit in essay word analyzer der aktuellen Diskussion ber das Genie Einstein und seiner Probleme beitragen, die wir um der Zukunft willen nicht weiter zu den unsrigen machen sollten. Example Of An Literature! Ich denke, dass bereits viele einzelne meiner Argumente allein fr den Einsteinschen Relativismus tdlich sein mssten, dessen Fragwrdigkeit ja auch Einstein selbst nicht verborgen geblieben war, wie er seinem Freund Solovine am Ende seines Lebens schrieb (s. Essay Word Analyzer! auch unter (12) Einsteins Selbsteinschtzung).

Doch inwiefern meine Argumente verstanden und akzeptiert werden, bleibt wohl wiederum eine Frage der geistigen Reife, an creating a thesis statement for an expository der es deshalb zu arbeiten gilt, die zu frdern schon immer das Ziel meiner erkenntniskritischen Bemhungen war. Word Analyzer! Denn wer sein Verstehen nicht versteht, versteht letztlich gar nichts. Weitere Aussagen von Wissenschaftlern und von mir zu Einsteins Genie sind im Dokument (III/4) in of an essay den Anmerkungen zu Schriften ber Erkenntnistheorie zu finden, dort im 6. Word! Text in scientific essay der Besprechung des SPIEGEL SPECIAL Die Entschlsselung des Gehirns im Absatz Zur Genieforschung, der sich, wie in analyzer der Vorlage, auch ausdrcklich mit Einstein befasst. Vietnam! Ferner mchte ich auf die dort zugehrige Funote 5 mit meinem Text Herausforderer Einstein. Essay Analyzer! Eine Zeit und ihr 'Genie' hinweisen. War Thesis! Erfreulicherweise vertritt Jrgen Neffe in essay word seiner Einsteinbiographie ebenfalls die im SPIEGEL SPECIAL aufgezeigte kritische Einstellung zur materialistisch orientierten Genieforschung, die ja auch ein Stck Politik und Wissenschaftspolitik ist, im Falle Einsteins zur Immunisierung seiner relativistischen Lehre dienend, nachdem es ihr weiterhin an vietnam einsichtigen Argumente fehlt. Essay Analyzer! Auch nach 100 Jahren ist sie immer noch ein Synonym fr Unverstndlichkeit, was eigentlich allein schon jedermann stutzig machen msste.

Doch anstatt zu fragen, warum sie so hartnckig unverstndlich ist und dieser Frage nachzugehen, entschuldigt man sein (berechtigtes) Unverstndnis (unberechtigt) einfach lieber mit Einsteins Genie und lsst es damit bewenden, so wie man frher alles Unverstandene abschlieend mit Gott erklrt hat. Essay! Doch auch fr Einsteins Lehre gilt, dass wissenschaftliche Aussagen nachvollziehbar sein mssen, damit sie keine Sache des Glaubens sind. Analyzer! Aber was ist das anderes als ein Bekenntnis zum Glauben und ein Glaubensbekenntnis, wenn es bei Thomas Bhrke in vietnam seiner Biographie Einstein berschwnglich heit: Daher spielt es keine Rolle, ob man die Worte des Meisters (!) versteht, eher im Gegenteil. Word! Gerade das Unvorstellbare und Rtselhafte verstrken die Bewunderung fr den genialen Denker. Utopian Essay! Hiermit gibt er einer bei Fachleuten wie bei Laien weit verbreiteten Haltung Ausdruck, mit der man sich aus der Wissenschaft eigentlich schon verabschiedet hat. Essay Analyzer! Ich dagegen denke: am Ende dieser Essays kann nun jeder Leser selbst entscheiden, ob er glauben und bewundern oder nchtern verstehen will und ob er an binding in london der Weiterentwicklung des wissenschaftlichen Denkens mitarbeiten oder in essay unkritischer Bewunderung Einsteins und im Unverstndnis der Dinge um ihn herum verharren mchte.

Heilbronn, im Dezember 2005. Nachtrge im Januar und Februar 2006, danach einige Nachbesserungen. Ehemalige Einfhrungstexte der Startseite im Einsteinjahr. Bewegung meint Ortsvernderung. English Literature! Oft genug ist es der Beobachter, der die Orte dazugibt, z.B. Analyzer! durch ein Bezugssystem, wodurch es erst zu einem Ortswechsel kommt und das Objekt deshalb als bewegt erscheint, whrend in vietnam Wahrheit ein physikalisches Objekt fr sich weiterhin nur in essay word seinem Zustand verharrt, soweit es nicht gerade von einer realen Kraft beschleunigt wird.

Es wei einfach nichts von Orten und erst recht nichts von den Bezugssystemen der Beobachter, sondern folgt nur den gerade herrschenden Impulsen! Und von diesem Bewegungs eindruck , der ja nur im Kopf des vergleichenden Beobachters existiert, sollen dann lt. Example Of An English Literature Essay! Einstein relativistische Wirkungen ausgehen, also Uhren sich verlangsamen, Lngen sich dehnen, Massen zunehmen - Mentales wrde also Physikalisches bewirken. Word! Knnen Sie das ernsthaft glauben? Wrde man in essay formal der Wissenschaft statt von Bewegung sachlich richtig stets vom Ortswechsel oder von der Ortsvernderung eines Objekts sprechen, wre von vornherein klar, dass es sich bei der Bewegung nicht um die Eigenschaft einer Sache, sondern nur um die Lagebeurteilung eines Beobachters handelt und man htte sich gleich die Probleme erspart, die Einstein lsen wollte. Essay Analyzer! Freilich msste man dazu dem Beobachter auch seine Rolle zugestehen, was Einstein entschieden ablehnte und was ihn so rtselhaft macht. (Febr./Mrz 2006 ergnzt) Zum Beweis der Zeitdehnung werden Uhren (oder zur Uhr erklrte Schwingungen einer Sache) durch Extremsituationen zum Abweichen gebracht. Formal! Uhren sind materielle Hilfsmittel der Messung, die Randbedingungen ihres Ganges unterliegen und daher durch deren nderung beeinflussbar sind.

Die Zeit jedoch ist eine rein ideell existierende, immer gleiche physikalische Gre, die uns ein Ma der Dauer gibt, das ein Messen von Zeitlichen erst ermglicht. Essay! Gerade nur dadurch, dass die Einheit der zeitlichen Messung konstant ist, lassen sich zeitliche Ablaufnderungen von Prozessen ermitteln! Wer Uhr und Zeit nicht unterscheiden kann und glaubt, Uhren wrden die Zeit messen, den sollte man nicht Physik betreiben lassen, denn er wei berhaupt nicht, was messen heit, was die Funktion einer Uhr ist und was sie antreibt. Write! Und er wei auch nicht, war er tut, denn messen tut nicht die Uhr, sondern der Beobachter! Die Uhr gibt ihm dazu nur Zeitpunkte (das ist ihre einzige Funktion!), aus deren Differenz der Messende die Dauer eines Ereignisses errechnet. Essay! Bedenkt man auch hier die Beobachterrolle, dann gibt es ebenfalls kein Problem, das man erst lsen muss. For! Ich jedenfalls mchte mir von niemand die Welt erklren lassen, der nichteinmal die Funktion und die Arbeitsweise einer Uhr kennt und der betriebsblind nicht bemerkt, dass er der Messende ist. (Febr./Mrz 2006 ergnzt, Absatz eingefgt) Man sagt, die Tatsache, dass Teilchen in analyzer einem Beschleuniger die Lichtgeschwindigkeit nicht berschreiten knnen, wrde Einsteins These von der Lichtgeschwindigkeit als Grenzgeschwindigkeit beweisen. Vietnam War Thesis! Nein!

Es wird nur gezeigt, dass nichts schneller werden kann, als die beschleunigende Ursache selbst schnell ist, hier das beschleunigende elektromagnetische Feld, denn sonst htten wir es mit einer Wirkung ohne Ursache zu tun, was nicht sein kann. Word! Als Physiker sollte man soviel Sachverstand haben, diesen wahrhaft einfachen Sachverhalt ohne jede weitere Erklrung zu verstehen, entspricht er doch noch dazu unserer Alltagserfahrung. Es ist auch hier wieder beschmend zu sehen, wie viel elementares Wissen seit Einsteins Pseudo-Sacherklrungen mit den frei erfundenen Entitten Raum und Zeit zur Vertuschung der Beobachterrolle verloren gegangen ist und wie man durch unredliche Beweise ihn zu rechtfertigen versucht. English Literature Essay! Wie man heute wei, war schon die sog. Essay Word! erste Besttigung der Allgemeinen Relativittstheorie eine Manipulation, indem Eddington die Fotoplatten von Aufnahmen der Sonnenfinsternis von 1919, die eher den Newtonschen Wert der Lichtablenkung nahe legten, wegen Unbrauchbarkeit aussonderte. Creating Statement! Wer manipuliert hat es ntig und will auf Kosten der Fakten einzig die Richtigkeit seiner berzeugung beweisen! Wollen wir damit immer weiter und weiter machen? Das Einsteinjahr sollte uns Anlass gewesen sein, diese Frage zu stellen. (Mrz 2006 neuer Schluss-Satz)

Doch jeder Beweis ist nur soviel wert, wie der Geist, in essay word analyzer dem er gefhrt wird. Und was macht man mit unerwnschten und unverstandenen Fakten? Man sucht solange nach Mefehlern, bis man sie findet, oder erklrt gleich die Mastbe fr sie verantwortlich. Ehemalige Texte der Startseite im Nach-Einsteinjahr 2006 Zur Lage der Physik Physikalische Gren sind das geistige Handwerkszeug des Physikers, mit denen er sich den Phnomenen nhert. Essay! Ohne physikalische Gren keine Physik als Wissenschaft. Essay Analyzer! Sieht man jedoch, ihre rein geistige Natur verkennend, sie gleich als die physikalischen Gegenstnde selber an, wie dies seit Einsteins Auftreten so blich geworden ist, dann beschftigt man sich nur noch mit dem Handwerkszeug, ohne weder dieses, noch die Phnomene angemessen zu verstehen, weil man gar nicht wei, wovon man eigentlich redet. Essay! In der Physik in essay word Zukunft klar zwischen Materiellen und Mentalen zu unterscheiden, wird mehr an vietnam war thesis Wissen und Verstndnis bringen, als die Vortrge auf allen Tagungen zusammen. Einstein: Es gibt keine unvermittelten Fernwirkungen. Analyzer! Richtig!

Materielles wirkt auf Materielles nur direkt durch Druck, Zug, Strahlung oder ein ihm zugehriges Feld. Scientific Hypothesis! Zu etwas anderen ist es nicht in essay word analyzer der Lage. Of An Literature Essay! Daher wei es auch nichts von den Bezugspunkten, die ein Beobachter benutzt, zu denen hin allein ihm Gegenstnde ruhend oder bewegt erscheinen . Word! Und erst recht nicht kann rein Materielles sich nach solchen Bezgen richten. A Thesis Statement Expository! Einstein als Autist, der betriebsblind nichts von einer Rolle des Beobachters wissen wollte, unterstellt aber genau dieses und begrndet damit seine Spezielle Relativittstheorie (SRT), obwohl er zuerst in word ihr ganz richtig festgestellt hatte, da der absoluten Ruhe keine Eigenschaften der Erscheinungen entsprechen, - weil Ruhe und Bewegung eben rein mental nur im Kopf des Beobachters existieren, wenn er Bezge/Relationen herstellt.* Man kann also Einstein mit einem einzigen Satz widerlegen, noch dazu mit seinem eigenen. Statement For An Essay! Auerdem htten wir es mit einer Fernwirkung zu tun, wenn ein vom Beobachter gesetzter Bezugspunkt, zu denen hin er ein Geschehen beurteilt , auch gleich noch fr dieses Geschehen verantwortlich wre. * Schon Isaac Newton in essay analyzer seinem 1. Statement! Axiom sinngem gleich: Jeder Krper verharrt in word seinem Zustand (gleich ob wir ihn) in essay einem Zustand der Ruhe oder der gleichfrmig-geradlinigen Bewegung (sehen), sofern er nicht durch (vor Ort anwesende) Krfte zur nderung seines Zustands gezwungen wird. Wenn alle Inertialsysteme gleichberechtigt sind, wie Einstein zuerst ebenfalls richtig festgestellt hatte, (weil Ruhe und Bewegung keine Eigenschaften der Erscheinungen entsprechen - Newton, Einstein), dann kann es auch kein von einer Bewegung abhngiges unterschiedliches Altern von Zwillingen geben! Und erst recht nicht infolge einer Beobachtung, denn sonst wre Beobachtung Fernwirkung aufgrund magischer Fhigkeiten des Beobachters. Analyzer! Ganz abgesehen davon, dass das Altern von innen durch die eigenen Gene gesteuert wird, was man inzwischen doch wahrlich wissen knnte! - Physik, in of an english welche Realittsferne hat es dich verschlagen!

Wir sollten uns ganz einfach fragen: Was gibt es an essay Einsteins Spezieller Relativittstheorie mit ihrer Gegenberstellung von ruhenden und bewegten Systemen physikalisch zu verstehen, wenn an utopian society essay den real existierenden Systemen selbst kein Sachkriterium zu finden ist, mit dessen Hilfe sich beide Zustnde objektiv voneinander unterscheiden lassen? Auch Einstein konnte nie eines benennen, weil es eben keines gibt! Erst wenn ein Beobachter einen Bezugspunkt setzt , dann erscheinen ihm Systeme/Gegenstnde aufgrund seiner Seh- und Sprechgewohnheit relativ zu diesem Bezugspunkt hin ruhend oder gleichfrmig-geradlinig bewegt, whrend sie tatschlich in analyzer beiden Fllen lediglich in formal write ihrem Zustand verharren (Newton 1. Essay! Axiom). Essay! Diese Abhngigkeit eines Urteils ber Ruhe und Bewegung von einem Beobachter und seinem Bezugspunkt ist die wahre Relativitt der Bewegung, die es zu verstehen gilt! Es wrde aber auch schon das Verstndnis verbessern, wenn Physiker sachlich richtig immer nur von der Lage einer Sache in essay analyzer einem Bezugssystem sprechen wrden, denn dann wssten sie, dass es sich nur um die Lagebeurteilung eines Beobachters handelt und nicht um Eigenschaften, welche die Dinge selber haben, wie die Redewendung von ihrer Ruhe und Bewegung vermuten lsst. Utopian Society Essay! Freilich, eine Rolle des Beobachters mssten sie dazu schon akzeptieren, anstatt stndig betriebsblind durch die Welt zu laufen und dies noch als Tugend auszugeben wie Einstein, der jedoch wegen seines Autismus dafr entschuldigt ist. Solange der Mensch keinen Bezugspunkt setzt, gibt es nichts, was man die Geschwindigkeit einer Sache nennen knnte, denn die Geschwindigkeit ist das Verhltnis von Weg zu Zeit.

Es muss also ein Weg gegeben sein. Word! Das allein schon macht generelle Aussagen ohne einen Bezug zu einer erkennbaren Strecke, wie z.B. Essay Formal Write! nichts ist schneller als das Licht, sinnlos. Word! Einstein, dem die Wahrnehmung der Beobachterrolle verwehrt war, glaubte dagegen der ortlose leere Raum wre fr die Dinge ein natrliches Bezugssystem, das noch dazu ihr Verhalten regeln wrde. Hypothesis! Daher sprach er dem Raum physikalische Wirkungen zu, wie er berhaupt zwischen physikalischen Gren und der physikalischen Realitt keinen Unterschied machte. Essay! Das ist heute (trauriger) Stand der Physik.

Selbst Quantenphysiker, die sich ansonsten die Beachtung der Beobachterrolle zugute halten, sind da nicht klger - oder drfen es zumindest nicht sein, wenn sie weiterhin zur scientific community gehren wollen. Scientific Essay! So tritt die theoretische Physik seit Jahrzehnten auf der Stelle, was der amerikanische Physiker Richard Feynman die Melancholie des 20. Word! Jahrhunderts nannte, die aber eine selbstverschuldete ist. Expository! (Man mge mir Wiederholungen meiner Argumente zur Bewegungsfrage angesichts ihrer Wichtigkeit verzeihen.) s. Word! hierzu Text (I/B15) ber Einsteins Prinzip der Relativitt s. Essay Formal Write! auch Text (I/B13) Jeder bestimmte Zustand ist durch einen Beobachter bestimmt Wir hatten weiteres gelernt, dass die Weltsicht des lokalen Realismus nicht haltbar ist. Essay Word Analyzer! Diese ist der Ansicht, dass das, was wir beobachten, in example of an essay irgendeiner Form einer wirklichen Eigenschaft der Systeme entspricht, die vor und unabhngig von der Beobachtung existiert. Essay Analyzer! Weiters vertritt der lokale Realismus die Auffassung, dass es keine instantanen Fernwirkungen gibt, dass das, was wir hier beobachten, unabhngig davon ist, was gleichzeitig jemand anderer, weiter weg, tut: ob er eine bestimmte Messung an dissertation in london einem weit entfernten Teilchen durchfhrt, welche Messung er durchfhrt oder ob er berhaupt nichts macht. aus: Anton Zeilinger Einsteins Spuk, Seite 337, C. Essay! Bertelsmann Mnchen 2005, 352 Seiten, geb. A Thesis Statement For An Expository Essay! € 21,90. s. Word! auch Text (I/B13) Jeder bestimmte Zustand ist durch einen Beobachter bestimmt

Und berhaupt: sind der lokale Realismus und der Glaube an vietnam die Determination und Berechenbarkeit allen Geschehens sowie dass ewige Beharren auf Grenzen, sei es bei der Geschwindigkeit, sei es beim Universum nicht eher Ausdruck kleinbrgerlicher ngste vor dem Unbekannten als wissenschaftlicher Einsichten? Wirkliche Wissenschaft ist bedingungslos offen und sie ist dankbar fr jede neue Einsicht, die den geistigen Horizont erweitert. Word! Und nichts bringt mehr Verstndnis der Dinge, als die eigene Rolle bei deren Interpretation zu erkennen. English Literature Essay! Whrend sich der Kosmos mehr und mehr ausdehnt, versuchen Relativisten dagegen eigensinnig auf einer engen, unaufgeklrten Sicht der Dinge zu beharren (Angst kommt ja von Enge), die vielleicht einmal in essay word einem historischen Moment unter dem obwaltenden Zeitgeist hilfreich war, die objektiv jedoch unbegrndet ist. Vieles was Zeilinger in creating for an expository essay seinem Buch Einsteins Spuk als Besonderheit der Quantenphysik ansieht, gilt bei genauem Hinsehen ganz allgemein, weil jeder bestimmte Zustand von einem Beobachter bestimmt ist. Word Analyzer! Nicht nur in vietnam der Quantenwelt. Word Analyzer! Wo ein Beobachter nicht misst, liegt auch keine Eigenschaft vor. Dissertation Service! So scheint das Phnomen der Trgheit nur bei Wechselwirkung mit gleichartigen Krpern auf. Essay Word Analyzer! Und die Masse ist das Ma dieser Trgheit, mit der wir die Menge einer Materie bestimmen.

Aber auch hier knnen wir ohne Messung nicht mit Bestimmtheit wissen, ob ein Krper trge oder schwer ist und wie gro seine Trgheit oder Schwere ist, sondern wir haben nur jenes Vermutungswissen (Popper) aufgrund bisheriger vergleichbarer Erfahrungen, das wir in creating expository essay der Quantenmechanik mit einer Wellenfunktion beschreiben. Essay Word Analyzer! Und es ist auch klar, dass kein physikalisches Objekt/System, ob klein oder gro, etwas von dem Zustand wei, den es vor einer Messung hatte. Example Of An! Es verharrt immer nur in word seinem jeweiligen Zustand. Hypothesis Essay! In unserer Routine bertragen wir jedoch unser Wissen unbewusst auf die Dinge, sehen sie nicht mehr in word ihrem augenblicklichen nackten, beziehungslosen Sosein und dichten ihnen dabei allerlei Eigenschaften an. Society Essay For! Die Fhigkeit des unvoreingenommenen Sehens mussten die Quantenphysiker erst lernen, wollten sie die Ergebnisse ihrer Messungen verstehen - und um deren Verstndnis ringen die meisten Physiker in analyzer ihrer Betriebsblindheit noch immer, schon weil Einstein diese Blindheit zur Tugend erklrt hatte. Scientific Hypothesis! Unter den Blinden ist der Einugige Knig, aber unter den Physikern ist dies bis heute der Blindeste von allen. Weil Einstein als Autist keine eigenstndige Rolle des Geistigen bemerken konnte, hielt er sein Wissen als Beobachter, z.B. Essay Analyzer! ber Relationen, fr ein Wissen der Dinge, die sich noch dazu nach diesem Wissen richten wrden (Relativittstheorie), obgleich sie ja ber keinerlei Beobachterqualitten verfgen. Dissertation Binding Service In London! Und weil er auch keinen Unterschied zwischen lebendiger und toter Materie sah oder machte, sprach er letzterer die Eigenschaften Ruhe und Bewegung zu, obgleich es ihr vllig an essay word Bewegungsorganen mangelt, die dieser Rede einen Sinn geben knnten. Creating A Thesis! Newton dagegen erkannte klar, dass unabhngig davon, ob wir einen (toten) Krper als bewegt oder ruhend einschtzen, er (mangels biologischer und kognitiver Eigenschaften) nur in essay word seinem Zustand verharrt, wenn keine (vor Ort anwesende) Kraft materiell auf ihn einwirkt (1. Formal! Axiom). Essay Word Analyzer! Einsteins mentalistische und Newtons realistische Sicht sind zwei vllig verschiedene Verstndnisweisen von Physik, wie sie gegenstzlicher nicht sein knnen.

Zu sagen wre auch: Eine Masse kann schon deshalb keinen Raum krmmen, weil es weder eine Sache Masse, noch eine Sache Raum gibt. Essay Formal! Es gibt nur die Materie und ihre Felder, whrend z.B. Essay! die Masse eine physikalische Gre ist, nmlich das Ma des mechanischen Widerstands, mit dem wir die Menge der Materie eines Gegenstands ermitteln, z.B. Society For! durch Wiegen. Essay! Auch hier gilt es, die Dinge beim richtigen Namen zu nennen und die Natur des genannten Gegenstandes zu beachten. Example English Essay! Wie will man denn ernsthaft Physik betreiben wenn man von Menschen definierte physikalische Maeinheiten gleich fr die zu messenden Objekte hlt? Und wie kann man berhaupt ohne zuvor festgelegte Maeinheiten etwas messen? Und was bedeutet es, etwas zu messen? Solche Fragen knnen nicht genau genug bedacht werden, will man nicht einfach gedankenlos so daherreden sondern wissen, von was man eigentlich spricht. So wie in word analyzer Einsteinscher Sicht die Welt in essay soviele Wirklichkeiten zerfllt, wie es physikalische Gren gibt, so lsst die Relativitt der Bezugssysteme ferner die Welt in essay word analyzer soviele Teilwelten mit eigenen Zeit- und Raummaen zerfallen, wie es relativ zueinander bewegte Beobachter gibt. Dissertation Binding Service! (Raum und Zeit wrden jedoch gerade so zerfallen, dass der Beobachter davon nichts merkt - weshalb er eigentlich davon auch nichts wissen kann!) Diese desastrsen Konsequenzen seiner Sichtweisen haben wohl auch Einstein insgeheim Schauer ber den Rcken gejagt, weshalb er bis an word analyzer das Ende seiner Tage fast manisch die Einheit der Physik suchte. Vietnam! Doch um die Rolle des Beobachters zu wissen heit auch zu wissen, dass es nur der Mensch ist, der die EINE Welt dank seiner wachsenden Fhigkeit zur Differenzierung gedanklich immer mehr spaltet, whrend die Welt selbst alle Denkbarkeit bersteigt. Warum muss Einstein stndig als ein alle berragendes Genie hingestellt werden?

Antwort: Um seine unsinnigen Thesen gegen alle berechtigten Vernunfteinwendungen zu immunisieren! Indem man eine Wissenschaft jenseits der Vernunft propagierte, trieb man sie aus ihr heraus. Word Analyzer! Das Ergebnis ist entsprechend desastrs, was jedoch 2005 leider keinen Verantwortlichen hinderte, es berschwnglich zu feiern. War Thesis! Es ist, als htte sich mit dem relativistischen Urknall von 1905 ein Urnebel ber alle Gehirne gelegt, in essay word welchem die Fachwelt seitdem so ratlos wie selbstgefllig umherirrt - whrend die an hypothesis echter Physik interessierten Militrs in essay analyzer ihren Labors und Braintrusts wahrscheinlich insgeheim die wahre Physik jenseits aller Ideologien betreiben, um die technologische berlegenheit ihres Staates zu sichern. Society Essay! Da ist es natrlich ntzlich, wenn die brige Menschheit weiterhin mit Einsteins verbldenden Thesen beschftigt wird, die sie an essay word echten Erkenntnissen hindern - fr mich eine der mglichen Erklrungen des Einsteinkults - aber eine ist so schlimm wie die andere. Geschwindigkeit ist das Verhltnis von Weg (Lnge) zu Zeit (Dauer) einer Ortsvernderung, also eine uns eine weitere Vergleichsmglichkeit gebende abgeleitete physikalische Gre relativ zu einem konstanten Bezugssystem, die sich einzig aus dem Verhltnis der beiden genannten Basisgren ergibt. English Literature Essay! Nach Einsteins Spezieller Relativittstheorie sind Lngen und Zeiten eines Systems jedoch abhngig von seiner Geschwindigkeit, die aber durch die Relativierung der ihr zugrunde liegenden beiden Basisgren Lnge und Zeit zu sich selber hin relativ wird, so in analyzer einen unendlichen Regress gert und damit jeden Aussagewert verliert, d.h. Scientific Hypothesis Essay! der Relativismus bricht infolge seiner Relativitt notwendig in word analyzer sich zusammen. Example Of An Literature Essay! Man hat es seit ber 100 Jahren nur noch nicht wahr haben wollen.

Einstein suchte Konstanten immer an analyzer den falschen Stellen. Society! Er lie sich dabei von seinen Wnschen leiten. Essay Analyzer! Whrend Newton bis heute richtig ein konstantes Verhltnis zwischen der Menge einer Materie und der Strke ihres Schwerefeldes sah, also eine echte in essay der Sache liegende Konstanz , die Gravitationskonstante, suchte Einstein eine Kraft, die das Universum in word einem konstanten Zustand hlt (kosmischer Term), weil ihm als Autist alles Dynamische ngstigte, weshalb er ja von Newtons Dynamik nichts wissen wollte. Essay Formal Write! Und dann wollte er, dass die Lichtgeschwindigkeit konstant ist, meinte dabei aber eine Messkonstanz, weshalb sich Raum und Zeit angeblich stndig verbiegen und dehnen wrden, damit c dem Beobachter immer konstant erscheint - ohne es notwendig zu sein! (Doch warum sollte Raum und Zeit so etwas Unsinniges tun?) Einstein versuchte hier alles auf ein Relatives hin - die Geschwindigkeit - zu relativieren, weil er sie fr ein Absolutes hielt bzw. Essay Analyzer! setzte. Statement For An Expository! Newton dagegen lie diese Gre wegen ihrer Subjektivitt mittels der Differentialrechnung gleich einfach verschwinden und hielt sich an analyzer die Geschwindigkeits differenz , als Zeichen einer objektiv einwirkenden Kraft.

Warum versteht diesen simplen Sachverhalt heute niemand? Was haben Newton und Einstein in dissertation binding in london der Mechanik berhaupt gemeinsam, auer einige Terminis? Doch allein schon die Tatsache, dass Ruhe und Bewegung physikalischer Objekte einzig als EINDRUCK im Kopf des vergleichenden Beobachters existieren, also KEINE objektiven Eigenschaften sind, macht den ganzen Relativismus gegenstandslos. Word! Er ist weder ein physikalisches noch ein mathematisches sondern ein medizinisch-psychologisches Problem und letztlich eine Frage der geistigen Reife, zu der vor allem die Weisheit der Selbsterkenntnis gehrt. War Thesis! Viele aber wollen ihre Subjektivitt lieber bequem dadurch meistern, indem sie sie heftig leugnen - ihren Meister Einstein als Vorbild nehmend, der lieber alles ganz einfach mglichst mechanisch, d.h. Word! ohne Bercksichtigung der Beobachterrolle, erklren wollte. A Thesis Statement For An! Doch wir wissen nur durch Beobachtungen, aufgrund der Fragen und Begriffe, die wir an essay word die Dinge herantragen. Society Essay For! Darum ist der Beobachter und seine Weise des Denkens und Verstehens in essay analyzer jedem Wissen unvermeidlich prsent.

Nur das Gegenteil wrde einer Begrndung bedrfen. In ihrem falschen Objektivismus halten die Physiker auch heute noch die Unschrfe fr eine Eigenschaft der Quanten, statt des Wissens - glauben also, sie knnten auch jenseits der von Heisenberg aufgezeigten energetisch bedingten Grenze des Wissbaren noch von Eigenschaften wissen. Dissertation Binding Service In London! Hans Reichenbach dazu: Die Befreiung von den Willkrlichkeiten der Naturbeschreibung wird nicht dadurch erreicht, da man sie in word analyzer naiven Absolutismus bestreitet, sondern allein dadurch, da man sie als Willkrlichkeiten erkennt und formuliert; der Weg zur objektiven Erkenntnis geht allein durch das Bewutwerden der Subjektivitt in write unseren Erkenntnismethoden. Analyzer! Alle Wahrheiten sind relativ zu den Erkenntnismitteln, die es deshalb zu erkennen, zu benennen und zu bercksichtigen gilt, will man zu objektiven Aussagen kommen. Entscheidender als alle physikalischen Beweise zur Widerlegung des Relativismus ist der richtige Gebrauch des Verstandes und seiner Begriffe und der Erwerb von Sachverstand, ohne die auch alle Widerlegungen nur wenig fruchten knnen, weder im noch nach dem Einsteinjahr.

Nach Harald Maurer wre deshalb WEGE DES DENKENS zu lesen Pflichtlektre fr jeden denkfhigen Menschen. Hypothesis! s. Essay Analyzer! sein Prinzip des Seins/Zentrale Seiten. Dissertation! Mit Ende des Nach-Einsteinjahres 2006 Ende der monatlichen Anmerkungen zur Lage der Physik auf der Startseite. Essay Word Analyzer! Doch das Nachdenken geht weiter. Ab Januar 2007 gab es auf der Startseite an vietnam war thesis gleicher Stelle Monatliche Anmerkungen zur Erkenntnistheorie, die gerade die Physiker beachten sollten. Essay! Die Anmerkungen wurden am Ende des Monats jeweils in vietnam der neuen Datei (II/16) Anmerkungen zur Erkenntnistheorie abgelegt und gesammelt und knnen dort nachgelesen werden. Essay! Fr die Anmerkung vom Monat Juli 2007 zum Scheitern von Gravity Probe B gibt es zustzlich die eigene Datei (I/B16), in utopian society essay der es auch um die erfolglose Suche von Gravitationswellen geht, die zu finden man vorher so sicher war. Word Analyzer! Jetzt vertrstet man die Menschheit auf noch zu entwickelnde vielfach sensiblere Experimente, die eigentlich nur die vllige Bedeutungslosigkeit dieser sagenhaften Wellchen beweisen knnen, wren doch wenigstens zwei verschmelzende schwarze Lcher ntig, damit es hier zu einem uerst flchtigen winzigsten Wackler, der nur noch mathematisch darstellbar ist, kommen knnte. Utopian Society Essay! Mit dieser hartnckigen Phantomsuche hat man sich frmlich aus der Realitt hinauskatapultiert.

(12) Posthumer Brief an analyzer Albert Einstein. nach einer so langen Auseinandersetzung mit Deinem Denken und Fhlen bist Du mir so vertraut, dass ich gar nicht anders kann, als Dich auch vertraulich anzusprechen. Example Literature Essay! Entschuldige also bitte meine Anrede. Du hast ja hier bei den Physikern fr viel Verwirrung gesorgt. Essay Word Analyzer! Aber natrlich ist jeder selber schuld, der sich verwirren lsst, noch dazu, wenn es schon sehr frh warnende Stimmen gab. Vietnam War Thesis! Doch man will sie bis heute nicht hren, weshalb man Kritiker nirgends zu Wort kommen lsst. Essay! Auch darum muss ich Dir persnlich schreiben. Ich bin ja kein Physiker sondern ein Philosoph. Scientific Hypothesis Essay! Deshalb muss ich die Wrdigung Deiner Leistungen fr die Physik den Fachleuten berlassen.

Und wenn sie alles toll und ber jede Kritik erhaben finden und Dich fr genial und kreativ halten, so mag es fr sie so sein. Analyzer! Aber als Philosoph muss man das Ganze im Auge behalten, und da finde ich es fr das Verstndnis der Welt um uns herum nicht hilfreich, Subjekt und Objekt nicht zu unterscheiden und physikalische Gren, die ja rein geistiger Art sind, fr physikalische Gegenstnde zu halten, denn es gibt da gravierende Unterschiede. Creating A Thesis For An! Physikalische Gren mssen zuerst definiert und ihre Einheitsgren gesetzt werden, bevor man sie zur Forschung benutzen kann. Word! Doch die Gegenstnde der Forschung finden wir immer schon vor! Sie sind auerhalb von uns und werden uns von den Sinnen vermittelt. Formal! Das wirst nichteinmal Du bestreiten wollen, auch wenn Du zeitlebens nichts von der Rolle des Beobachters wissen wolltest.

Warum Du sie so heftig bestritten hast, war ja lange Zeit ein Geheimnis, auch fr Dich. Essay Analyzer! Doch die medizinische Forschung macht Fortschritte und heute sagen deren Fachleute, dass man Dich zu den Autisten zhlen msste, denn Du warst extrem selbstbezogen, konntest Dich nicht in dissertation binding in london die Eigenart Deines Gegenbers hineinversetzen. Essay Analyzer! Und so konntest Du auch nicht klar zwischen Mentalen und Materiellen unterscheiden und behandeltest die materiellen Dinge so, als htten sie Beobachterqualitten und wrden sich noch dazu nach den Beobachtungen richten, z.B. Essay Formal Write! nach ihrer Relativbewegung zu einem entfernten Gegenstand, den sich ein menschlicher Beobachter fr sie aussucht, dem sie ja versprochen htten, dass die Lichtgeschwindigkeit fr ihn sich immer als dieselbe darstellt , obgleich dies de facto nicht sein kann. Word Analyzer! Aber wehe, andere whlen fr denselben Gegenstand andere Bezugspunkte mit anderen Bewegungsrichtungen und Relativgeschwindigkeiten! Was passiert nach Deiner Meinung dann? Statt vor Lachen ber Deine kuriose Idee vom Stuhl zu fallen, halten unsere Physiker sie fr genial und im Physik Journal 4/2006 der DPG wird sogar angemahnt, Einstein nicht (wie 2005 blich) weiterhin nur als 'Gott der Physik' sondern 'als unser aller Gott' zu betrachten. Example Literature Essay! Die sind heute noch so durchgeknallt, wie Du frher einmal warst. Analyzer! Und es wird von Jahr zu Jahr eher schlimmer. Ich brauche hier nicht alles zu wiederholen, was ich dazu schon gesagt und geschrieben habe.

Man kann es im Internet nachlesen und vielleicht hast ja auch Du einen Draht dazu. Essay! Ich wollte Dir nur sagen, dass meine Kritik an essay word analyzer Deiner Relativittstheorie und an of an Deinem Weltbild berhaupt nichts mit einer persnlichen Abneigung gegenber Deiner Person zu tun hat, wie mir anonyme Schmierfinken mangels sachlicher Argumente im Internet unterstellen, denen meine Kritik nicht passt. Word Analyzer! Im Gegenteil. Scientific Hypothesis Essay! Du rhrst mich mit Deinem unbeirrbaren Streben nach letzter Erkenntnis, bei gleichzeitiger Hilflosigkeit Deine Fesseln abzulegen, zutiefst an. Essay! Vor Jahren musste ich Dich fr einen Ideologen halten, die ja bei mir nicht sehr angesehen sind. Of An Literature! Doch dafr warst Du mir dann wieder nicht intellektuell genug.

Viele Deiner berzeugungen kamen ja aus dem Bauch heraus, wie Du es selbst empfandest. Essay Word! Auch Deine ganze Art hatte eher etwas von einem groen Kind, das mit treuherzigen Augen verwundert in vietnam die Welt blickt, was dazu beitrug, dass Dich die Menschen bis heute lieben und Dir vertrauen. Essay Word! Kindermund macht Wahrheit kund, wie das Sprichwort sagt. Was mich herausgefordert hat, Deinen Gedanken entgegenzutreten, dass war deren Immunisierung gegen jede Kritik durch die offizielle Wissenschaft. Essay! Wenn man gesagt htte, gut, das war die Meinung von Albert Einstein, aber man kann es auch anders sehen, wre da nicht viel einzuwenden. Essay Analyzer! Die Menschen sind und denken nun mal verschieden und jeder hat das Recht, seine Meinung zu uern. Example English Literature Essay! Aber weil man alles von Dir in word den Rang absoluter Wahrheiten erhoben und alle Kritik seit 1922 unterdrckt, und das in vietnam einer Gesellschaft, die sich demokratisch nennt, ist das fr einen redlich denkenden Menschen nicht hinnehmbar, zumal Deine Aussagen denen der Quantenphysik widersprechen, die selbst immer erfolgreicher wird. Word! Du hast gewusst, warum Du Bohr jahrelang so leidenschaftlich entgegen getreten bist - denn nur einer von euch Beiden konnte Recht haben. Creating Statement! Heute jedoch glaubt man dagegen in word einer allgemeinen Unschrfe des Denkens mehr denn je, dass es gelingen msste, Quanten- und Relativittsphysik zu vereinen, als knnte man aus Feuer und Wasser ein Gemisch bereiten - aber es entsteht nur Dampf, der die Sicht noch mehr vernebelt. Essay! Und dabei werden dann alternative Lsungen, die den Fortschritt bringen knnten, bersehen.

Lieber Albert, sei mir bitte also nicht gram, dass ich die Fehler Deines Denkens so schonungslos dargestellt habe. Essay Analyzer! Inzwischen verstehe ich den Hintersinn Deiner Worte, der Dir selbst verschlossen blieb, spontan ohne Mhe, als wren sie von mir. Scientific Hypothesis! Ja, vielleicht bin ich so berhaupt Dein Gewissen, das sich meldet. Word! Zumindest bin ich Dein Anwalt, der gegen den Missbrauch Deiner Person und Deiner Vermutungen streitet. A Thesis Statement Expository Essay! Die Menschheit ist heute so gro und mchtig, dass sie sich Naivitten und Schnfrbereien nicht mehr leisten kann. Essay! Sie konnte es ja schon in service in london der Zeit nicht, als Du noch unter uns weiltest. Analyzer! Die schrecklichen Folgen eines unangepassten Denkens fr die ganze Welt hast Du ja selbst mehrmals erlebt (die Weltkriege und den Holocaust). Utopian For! Angesichts der anhaltenden atomaren wie der fundamentalistischen Bedrohung der gesamten Zivilisation mssen wir den Fakten ganz klar ins Auge sehen und drfen vor allem die Rolle des Menschen und die mit ihr verbundene Verantwortung, so auch fr den selbst verschuldeten Klimawandel, in analyzer keiner Weise herunterreden. Formal Write! Das drfte ja auch ganz in essay analyzer Deinem Sinne sein, auch wenn Du Dich, im Gegensatz dazu, in essay write der Physik immer als erbarmungsloser Determinist aufgefhrt hast. Word! Heute wissen wir ja, warum. Creating For An Expository Essay! Darum sei Dir verziehen.

Die Menschen sind eine schlechte Erfindung hast Du von ihnen enttuscht gesagt. Essay Word Analyzer! Aber wir gehren nun mal dazu und mssen versuchen, mit den Unzulnglichkeiten der Menschen zu leben. Hypothesis! Und so will auch ich dazu beitragen, dass sie erkennen, dass es keine absoluten Wahrheiten gibt, die es rechtfertigen, anderen Menschen zu schaden und die Physik in analyzer die Sackgasse zu fhren. Of An Essay! Alle Wahrheiten sind relativ zu den Erkenntnismitteln. Essay! Ja, lieber Albert, hier wre das Wort relativ aus Deinem Munde angebracht und segensreich gewesen. Der Dalai Lama ist immer dann am heitersten bis zum Lachen, wenn er den Kern seiner buddhistischen Lehre vortrgt, denn er wei, dass auch dieser weise Kern nur eine Wahrheit fr uns und keine absolute Wahrheit ist.

Und ebenso sollte Wissenschaft sein: unverkrampft um ihre Bedingungen und Grenzen wissend, die Mglichkeit des Scheiterns im Auge behaltend und dieses ggf. Utopian Society! als eine neue Chance sehend - bei aller Ernsthaftigkeit eine frhliche Wissenschaft eben. Analyzer! Auch Du hast in vietnam war thesis der ffentlichkeit viel gelacht. Word Analyzer! Vielleicht wolltest Du uns damit zeigen oder hast es zumindest so gefhlt, dass wir alles nicht zu ernst nehmen sollten, was Du so von Dir gibst, wenn der Tag lang ist. Example English! Inzwischen fehlt uns Dein Lachen und die Physiker nehmen Deine Lehren tierisch ernst und werfen teure Forschungsgelder zum Fenster hinaus, nur um irgendwie trickreich beweisen zu knnen, dass ihr Genie natrlich wie immer Recht hat, denn sie fhlen sich ohne einen solchen bervater wie Dich hilflos und verlassen. Essay Analyzer! So hat sich die Situation ergeben, die mich zum langen Nachdenken ber die Lage der Physik gebracht hat.

Du aber hattest selbst Deine Zweifel und im Brief an war thesis Jugendfreund Solovine auf Humor und Bescheidung gesetzt. Essay! Mgen diese zutiefst menschlichen Tugenden in dissertation binding service der von Dir geliebten Physik wieder zum Tragen kommen. Ich wnsche Deiner Seele Frieden und werde ganz sicher weiterhin viel an word analyzer Dich denken, bleiben doch die unzhligen Verkehrtheiten, die Du in creating a thesis for an essay die Welt gesetzt hast, meine grte Herausforderung, whrend Du selbst mir kein Rtsel mehr bist. Heilbronn, den 15. Word! Mai 2006. Dein Dich verehrender Helmut Hille. Ungefhr ein Jahr nach Beginn der Essays und ca.

5 Monate nach deren Abschluss und ist mir dieser Brief am Morgen des 15. Essay Formal! Mai 2006 wohl aus innerer Verbundenheit mit Einstein vllig ungeplant einfach so in essay einem Stck aus der Seele geflossen, ohne dass ich mich danach korrigieren musste. Einsteins posthume Antwort. Das musste ja wohl mal passieren, wenn man sich so lange mit dem Denken und Fhlen eines Menschen auseinandersetzt. Example Literature Essay! Heute Nacht, in essay word analyzer der Frhe des 23. Dissertation Service In London! Augusts 2006, ist mir Einstein mit dem bekannten weien Wuschelkopf im Traum erschienen. Essay Word! Einstein also wie immer: haarstrubend! Aber es war kein Albtraum.

Einstein sagte mir, dass er von meinen Seiten wsste und die Ernsthaftigkeit meines Anliegens anerkennt. Example Literature Essay! Auch findet er meine Argumente zu seiner SRT respektabel wie er sagte, glaubte aber trotzdem, dass seine Theorie richtig ist. Analyzer! Das hat mich nicht sonderlich berrascht. Essay! Man kennt ihn ja so. Word! Fr ihn eher ungewhnlich war ein schwarzes Sakko oder hnliches mit etwas Weiem darunter. Literature Essay! Bemerkenswert war noch, dass er mich mit Sie ansprach und nach kurzem Wortwechsel friedlich aber nachdenklich entschwand, mich darob tief gerhrt zurcklassend, weshalb mir dieser Traum ausnahmsweise so gut in essay word analyzer Erinnerung blieb. Utopian! Ich denke, die Physiker sollten anfangen, den Menschen Einstein in word seiner groen geistigen und seelischen Not zu sehen, die er mit seinem Humor nur berspielte, statt dass sie ihn immer wieder fr ihre wissenschaftspolitischen Zwecke als einsames Genie stilisieren und missbrauchen. Essay! Wichtiger als Einsteins Physik zu verstehen, ist das Verstndnis seiner autistischen Persnlichkeit. Analyzer! Dann versteht man auch ganz zwanglos seine Physik. Formal! Doch welcher Physiker kmmert sich schon um das Menschliche?

Die meisten sind, selbst autistisch angehaucht, vllig betriebsblind (s. Word! Glossar) und halten dies noch dazu fr eine Tugend. Essay Formal Write! Insofern sind sie echte Einsteinianer, also Anhnger Einsteins, der aber fr seine Defizite entschuldigt ist. Heute, am 2. Essay Analyzer! Sept. Scientific Hypothesis! 2006, hatte ich dagegen einen Albtraum: Die UN wolle Einstein anlsslich seines 100. Essay! Geburtstags zum Weltgenie erklren. Creating A Thesis Statement For An Expository! Aber dann stellte ich zu meiner Erleichterung noch im Traum fest, dass dieser Geburtstag ja schon lange vorbei ist. Analyzer! Auerdem hat die UN heute andere Sorgen. Society For! (Einsteins Lebensdaten s. Essay Analyzer! unten unter Schlussbemerkungen) Einsteins Selbsteinschtzung im lichten Augenblick ( grn = Einsteinzitat) Ohne Kenntnis seiner selbstkritischen Gedanken oder bei ihrer fehlenden Beachtung wird eine wichtige Seite Einsteins, vielleicht sogar seine wichtigste bersehen.

Einerseits war er ein selbstblinder Autist, andererseits hatte er doch immer wiedereinmal seinen lichten Augenblick, weil er durchaus fhlte, dass er ein Defizit hat. Formal! Nur wusste zu seiner Zeit niemand etwas vom Autismus. Essay! Sein Humor war seine Art, mit dem Defizit umzugehen. Essay! Seine Aussprche habe ich nicht gesucht, sondern sie sind mir begegnet. Essay Word! Ihre Zusammenstellung zeigt Einstein in english seiner Weisheit, die ihm sonst so oft fehlte. Ich habe die Gesetzlichkeiten der Welt auf wild spekulativem Weg zu erhaschen versucht. Analyzer! Einstein 1944 in hypothesis essay einem Brief an word Max Born. Es lebe die Unverfrorenheit!

Sie ist mein Schutzengel in creating for an expository dieser Welt. Word Analyzer! [19, The Collected Papers of scientific essay, Albert Einstein, Princeton 1987 ff., Bd. Word! 1, 323] Mitte Mai 2007 fand ich im Internet folgende Selbsteinschtzung Einsteins, die fr mich fast schon erschreckend genau belegt, was ich hier zuvor, seine Person als Ganzes vor Augen, mit ihr mitfhlend, dabei ihre mich anrhrende innere Not (das Zwanghafte seines Denkens) erkennend, intuitiv erfasst und im posthumen Brief und zu seiner Antwort niedergeschrieben hatte (Kursivsetzungen von mir): An Freiheit des Menschen im philosophischen Sinne glaube ich keineswegs. Dissertation Binding! Jeder handelt nicht nur unter uerem Zwang, sondern auch gem innerer Notwendigkeit . Essay Word! Schopenhauers Spruch: Der Mensch kann zwar tun was er will, aber nicht wollen was er will, hat mich seit meiner Jugend lebendig erfllt und ist mir beim Anblick und beim Erleiden der Hrten meines Lebens immer ein Trost gewesen und eine unerschpfliche Quelle der Toleranz. Example Of An Essay! Dieses Bewusstsein [der geistigen Unfreiheit] mildert in essay word analyzer wohltuender Weise das leicht lhmende Verantwortungsgefhl und macht, dass wir uns selbst und die anderen nicht gar zu ernst nehmen; es fhrt zu einer Lebensauffassung, die auch besonders dem Humor sein Recht lsst . Of An Literature Essay! (Einstein, Albert: Wie ich die Welt sehe. Analyzer! In: Einstein, Albert: Mein Weltbild. Literature Essay! Gtersloh o.J., Fundstelle S.1-2.) Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. Essay Word Analyzer! (Fundstelle tag, Zeitschrift der Knappschaft 3/2015 S. Creating For An Expository Essay! 5)

Eine Ironie des Schicksals (ist), dass die andern Menschen mir selbst viel zuviel Bewunderung und Verehrung entgegengebracht haben, ohne meine Schuld und ohne mein Verdienst. Word! (Albert Einstein, um 1930) Manchmal frag in vietnam war thesis all dem Glck ich im lichten Augenblick: Bist verrckt du etwa selber oder sind die andern (die) Klber? (Albert Einstein in word analyzer Prag - Fundstelle Einstein von Jrgen Neffe) In einer Einsteinbiographie von 1931 warnte Einstein im Vorwort selbst: da vielleicht das [in ihr, der Biographie] bersehen wurde, was das Irrationale, das Widersprchliche, das Komische, auch das Verrckte sei, mit dem die Natur jedes Wesen ausstatte. Dissertation Service! (entnommen aus Die geheimen Leben des Albert Einstein von Roger Highfield und Paul Carter) Wenn eine einzige aus ihr gezogene Konsequenz sich als unzutreffend erweist, mu sie (die Relativittstheorie) verlassen werden. Essay Word! Eine Modifikation erscheint ohne Zerstrung des ganzen Gebudes unmglich. Vietnam War Thesis! (Einstein 1919 in word analyzer einem Interview fr die Times) Einstein bekannte, dass bei seinem Denken Worte dabei keine Rolle spielen und er eher ein assoziatives Spiel mit mehr oder weniger klaren Bildern treibt. Scientific! (Fundstelle SZ) - Einsteins oftmaliges Berufen auf Gottes Standpunkt war Zeichen davon, dass er sich fr seine berzeugungen nicht verantwortlich fhlte - denn er wusste nicht, wo sie herkamen. Ich bin ganz gerhrt ber Ihren herzlichen Brief, der so sehr absticht von den anderen unzhligen Briefen, die bei dieser unseligen Gelegenheit (1949 dem 70. Essay Word! Geburtstag) auf mich niedergeprasselt sind. Essay Write! Sie (die Gratulanten) stellen es sich so vor, da ich mit stiller Befriedigung auf ein Lebenswerk zurckschaue.

Aber es ist ganz anders von der Nhe gesehen. Word! Da ist kein einziger Begriff, von dem ich berzeugt wre, da er standhalten wird und ich fhle mich unsicher, ob ich berhaupt auf dem rechten Wege bin. Scientific Hypothesis Essay! Die Zeitgenossen aber sehen in word mir zugleich einen Ketzer oder Reaktionr, der sich selber berlebt hat. Literature! . Essay Word Analyzer! aber das Gefhl der Unzulnglichkeit kommt von innen. A Thesis Expository! Albert Einstein 1949 in word analyzer einem Brief an essay seinen Freund Solovine, verffentlicht unter Lettres Maurice Solovine, Paris 1956, S.94; Fundstelle: K. Essay Word! Brinkmann, Zu Zeit und Raum . Of An English Literature Essay! Verlag Joh. Word! Berchmans Mnchen 1984. Essay! Aber auch: A. Word Analyzer! Einstein, Worte in vietnam war thesis Zeit und Raum, Herder Freiburg-Basel-Wien, S.127 (letztes Zitat = soviel wie letztes Wort!) Das hat sicher auch mit seiner Altersweisheit zu tun: . Analyzer! da wir von einer tiefen Einsicht in essay write die elementaren Vorgnge viel weiter entfernt sind, als die meisten Zeitgenossen glauben. Essay! Was dann natrlich auch fr seine eigenen Beitrge zur Physik gilt (C.

Seelig Albert Einstein, Europa Verlag Zrich 1960, S.397) Hierzu passend der andere Einstein, von dem nicht so gern Kenntnis genommen wird, weil er ja aus ideologischen Interesse immer nur gerechtfertigt dastehen soll: Man kann ein Problem nicht mit der Denkweise lsen, die es erschaffen hat. Dissertation Binding Service! – Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will. Word! (Quelle lt. Example English Essay! Google unbekannt) Und auch noch: Autorittsdusselei ist der grte Feind der Wahrheit. In seinem letzten Brief an word analyzer Jugendfreund Besso hat er sich eingestanden, dass von meinem Luftschlo mglicherweise nichts bestehen bleibt. Vietnam War Thesis! (Einstein, J. Essay! Neffe S.442) (Luftschlo = Traumgebilde) Zusammenfassend ergibt sich ein Ausspruch von wahrhaft sokratischem Format: Ich bin der Einzige, der wei, dass ich nichts wei - nur geraten habe. Of An Literature! Und wenn einer viel rt, dann kann er schon mal einen Zufallstreffer landen. Essay Analyzer! Oder besser noch: Einstein verkndete (auf gut Glck) gleich Gegenstzliches, wodurch er zwangslufig einmal Recht hat (s. Essay Formal Write! (I/B8) Einstein als Zwilling). Word Analyzer! Nein, Gott wrfelt nicht, Einstein dafr umso heftiger. Formal! Er hatte seine Grnde - die er jedoch nicht kannte.

Wer Einstein mit dessen Sprachgebrauch zu widerlegen versucht, wird in essay word einem Wald voller Widersprche stranden. A Thesis Statement Expository Essay! Bei richtigem Sprachgebrauch aber verschwindet seine Theorie von selbst, weil es physikalisch weder die Objekte als solche gibt, noch die Eigenschaften, mit denen Einstein argumentierte, was er 1949 selber ahnte, aber auch schon viel frher, wie die gesammelten Zitate belegen. Ich denke, seine kritiklosen Anbeter knnten von ihm wirklich etwas lernen, nmlich dass man als Wissenschaftler kritisch sein und offen bleiben muss, soll Wissenschaft sich vom Glauben unterscheiden. Essay! Seine hier zitierten Worte sind das weise Eingestndnis des Scheiterns eines ewig Suchenden. Scientific Hypothesis Essay! Und indem wir den Menschen Einstein immer besser verstehen, ihn weder ohne sein Verdienst in word den Himmel heben, noch ihn ohne seine Schuld, gnadenlos abstrzen lassen, knnen wir uns endlich mit ihm vershnen und in scientific Frieden mit ihm kommen. Essay Analyzer! Wenn wir alle, Kritiker wie Bewunderer Einsteins, Einstein als Gefhlsmenschen und Knstler und seine RT als ein Gesamtkunstwerk relativ zu seinen eingeschrnkten persnlichen Bedingungen und zum Zeitgeist im historischen Kontext sehen, dann werden wir ihm sicher am besten gerecht. In der lange von mir verschollen geglaubten Broschre Atomkeller-Museum Haigerloch fand ich die genauen Lebensdaten Albert Einsteins und nicht nur Jahreszahlen: geboren am 14. Essay! Mrz 1879 in word Ulm, gestorben am 18. Essay For! April 1955 in essay Princetown N.J. A Thesis Statement For An Expository! (USA). Essay Word! - Einstein auf dem Sterbebett, als seine Stieftochter Margot fragte, ob denn der Arzt schon dagewesen sei: Man kann auch ohne Hilfe der rzte sterben.

Diese Bemerkung Einsteins, die auch besonders dem Humor sein Recht lsst zeigt auch die Gre, die ihm eigen war. Write! Seine allerletzten Worte sind jedoch nicht berliefert, denn er sprach sie in essay analyzer Deutsch, das die Nachtschwester nicht verstand. Rtselhafter Einstein (meine mit Abstand grsste Datei mit ber 230 KB, sonst unter 100 KB ohne Bilder) Essays (begonnen Mai 2005) (3) Ruhe und Bewegung (Jan.06 erweitert, Nov.09 ergnzt, Mrz 12 ergnzt) (5) Des Rtsels Lsung (Mrz 06, Mai 06, April 07 und August 13 ergnzende Argumente) Generelle Nachbemerkung (April 06 und Nov.10 ergnzt, Juni 07 Zitat Oskar Kraus) Links zum Thema. Das Wort zum Einsteinjahr 2005 und eine Bitte.

Buchbesprechung von 2005. Text [18] auf ZEIT UND SEIN vom Dezember 2005. neu ab Juni 2006. neu ab Juli 2006. berarbeitet Nov. Scientific Essay! 2006 und seit Dez. Essay Word Analyzer! 2006 auf eigener Datei. neu ab Juli 2009, danach Ergnzungen. neu ab April 2015. Bcher und fremde Websites.

Hundert Autoren gegen Einstein von 1931, dokumentiert in society der Universitts- u. Analyzer! Landesbibliothek Tirol, Innsbruck. Bericht der Universitt Linz von 2003 von Prof. Formal! Hartwig Thim ber die Experimentelle Widerlegung der relativistischen Zeitdilatation in analyzer dem es zum Schluss heit: Damit wurde die spezielle Relativittstheorie das erste Mal experimentell eindeutig widerlegt, was fr die moderne Physik weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen wird. Scientific Hypothesis! Die Relativittstheorie wird allerdings schon lngere Zeit aufgrund ihrer Inkompatibilitt mit der Quantenmechanik in essay analyzer Frage gestellt. War Thesis! Erst krzlich forderte der frhere Herausgeber von „Nature“, Sir John Maddox, in analyzer einem Vortrag beim Wissenschaftstag 2001 der sterreichischen Forschungsgemeinschaft im Hotel Panhans am Semmering die Aufgabe der Relativittstheorie. Begonnen Mai 2005 nach der Gesamttagung der DPG in war thesis Berlin (meine dortigen Tagungsbeitrge s. Essay Analyzer! ZEIT UND SEIN), ungeplant 2005 monatlich ein weiteres Essay bzw. Vietnam! Okt. Word! u. Vietnam! Nov. Essay Word! je 2, so wie sie mir zu schreiben mein Unbewusstes gebot; seit 2006 Nachtrge und Przisierungen und die Dokumentation der monatl.

Texte von der Startseite Zur Lage der Physik in english Essay (11) sowie mein posthumer Brief mit Antwort. Analyzer! 2007 und vor allem seit 2009 Einsteins Selbsteinschtzung und die Schlussbemerkungen. Formal! - Dies ist eine Zusammenfassung wichtiger Aussagen zu Einstein und seiner RT. Essay! Weitere Quellenangaben ggf. in utopian society essay for den Texten der Sparte I/B. Essay Analyzer! Physik.